Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Rechtstipp

Steuerbegünstigung kann auch außerhalb des Grundstücks gelten

11.11.2012 | 08:45 Uhr
Steuerbegünstigung kann auch außerhalb des Grundstücks gelten
Die Steuerbegünstigungen für Handwerkerleistungen auf eigenem Grundstück enden nicht an der Grundstücksgrenze. Das entschied das Finanzgericht Berlin-Brandenburg. Foto: NRZ

Cottbus.  Das Finanzgericht Berlin-Brandenburg hat entschieden, dass Steuerbegünstigungen für Handwerkerleistungen auf eigenem Grundstück nicht an der Grundstücksgrenze enden. Künftig können Eigentümer beispielsweise für den Anschluss an eine zentrale Trinkwasserversorgung die Ermäßigung in Anspruch nehmen.

Grundstückseigentümer können für den Anschluss an eine zentrale Anlage der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung die Steuerermäßigung für haushaltsnahe Handwerkerleistungen in Anspruch nehmen.

Die Steuerbegünstigungen für Handwerkerleistungen auf eigenem Grundstück enden nicht an der Grundstücksgrenze. Das entschied das Finanzgericht Berlin-Brandenburg.

Es kommt auf die Art der Leistung an

Die Anschlussarbeiten seien als nicht trennbare einheitliche Leistung für das Grundstück der Kläger anzusehen, die auch insoweit begünstigt seien, als sie auf dem anliegenden Straßenstück ausgeführt wurden.

Dem stehe nicht entgegen, dass es sich bei dem Hausanschluss um eine hoheitliche Maßnahme handele. Es komme allein auf die Art der Leistung an und nicht darauf, ob es sich um privat beauftragte oder von einem Hoheitsträger veranlasste Arbeiten handele. (dapd)

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
article
7275308
Steuerbegünstigung kann auch außerhalb des Grundstücks gelten
Steuerbegünstigung kann auch außerhalb des Grundstücks gelten
$description$
http://www.derwesten.de/wohnen/steuerbeguenstigung-kann-auch-ausserhalb-des-grundstuecks-gelten-id7275308.html
2012-11-11 08:45
Ratgeber,Immobilien,Wasserversorgung,Rechtstipp, Finanzgericht, Grundstück,
Wohnen