Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Einrichtung

So verleihen Sie Ihren Möbeln den modernen Shabby-Chic

31.10.2012 | 08:45 Uhr
So verleihen Sie Ihren Möbeln den modernen Shabby-Chic
Abgeplatzte Farben und Lacke auf Möbeln machen den Shabby-Chick aus.Foto: Thinkstock

Schwäbisch Gmünd.  Der moderne Shabby-Chic zeichnet sich vor allem durch sein abgenutztes und altes Aussehen ab. Die Möbel müssen jedoch tatsächlich gar nicht alt sein. Mit ein paar einfachen Tricks kann man den Look ganz einfach nachmachen. Kreativ-Expertin Patricia Morgenthaler gibt Tipps.

In vielen Einrichtungszeitschriften sind sie immer wieder zu sehen - Möbel und Accessoires im Shabby Chic-Stil . Sie zeichnen sich vor allem durch ihr abgenutztes und altes Aussehen aus. "Solche Möbel müssen aber nicht unbedingt alt sein. Den Shabby Chic-Look kann man auch sehr einfach nachmachen", sagt Patricia Morgenthaler, Autorin von "Das große Werkbuch Shabby Chic". Holzmöbel und Dekoobjekte würden dabei mit speziellen Patiniertechniken aufbereitet. Welche Materialien und Werkzeuge dafür gebraucht werden, hänge von dem gewünschten Effekt und dem Zustand des Möbelstücks ab.

"Bei Möbeln muss man zum Beispiel oft erst alte Lackschichten entfernen. Hierfür ist eine Heißluftpistole sehr hilfreich", sagt die Expertin aus Schwäbisch Gmünd. Darüber hinaus brauche man Schleifpapier in verschiedenen Stärken. Damit könne man alte Farbe abschleifen oder das Möbelstück vor einem Neuanstrich anschleifen.

Zudem lasse sich mit Schleifpapier der typisch abgewetzte Look beim Shabby Chic erzeugen. Für größere Flächen sei wiederum ein Schwing- oder Eckschleifer nützlich. Mit einem Cutter könne man schöne Kerben und Macken in Oberflächen schneiden. Und eine Drahtbürste eigne sich gut zum Entfernen von Farbresten in Verzierungen.

Typische Shabby Chic-Farben verwenden

Weiterhin brauche man Lacke und Farben in den typischen Farben des Shabby Chic - etwa Cremeweiß oder Eierschalenfarben kombiniert mit verschiedenen Pastell- und einigen wenigen Brauntönen. Oft werde auch Krakelierlack - auch Reißlack genannt - verwendet. "Durch diesen Lack entstehen die typischen Risse in der Farbe", sagt Morgenthaler, die regelmäßig als Kreativ-Expertin im Fernsehen auftritt. Wenn man Verzierungen anbringen möchte, eigneten sich Stempel, Schablonen, Zierleisten aus Holz, Poesiebildchen und Decoupagepapiere - sehr dünne Papiere mit verschiedenen Motiven.

Neben Holzobjekten ließen sich auch Zink und sonstige Metallgegenstände patinieren beziehungsweise mit Gebrauchsspuren versehen. Hier gebe es spezielle Mittel wie Eisenoxidierungsflüssigkeit, die Metall binnen weniger Stunden rosten lässt. "Auch Terracottatöpfe kann man mit etwas Sand und Farbe patinieren", fügt die Kreativbuch-Autorin an. Das Aufbereiten von furnierten Pressspanmöbeln sei ebenfalls möglich. Das Furnier müsse man zunächst anschleifen und anschließend mit einer Grundierung vorstreichen. "Dann kann man auch hier die beschriebenen Patiniertechniken anwenden. Allerdings ist das Ergebnis bei Echtholz wesentlich authentischer", sagt die Expertin. (dapd)


Kommentare
31.10.2012
11:30
So verleihen Sie Ihren Möbeln den modernen Shabby-Chic
von holmark | #1

Shabby-chic...

Deutsch klingt das viel schöner: Lumpen- Aussehen.

Aus dem Ressort
Weichholz im Ofen bringt wenig Hitze aber viel Licht
Feuerholz
Wer Holz in seinen Ofen oder Kamin verbrennen will, hat dabei die Wahl zwischen Weichhölzern und Harthölzern. Wer es schön hell haben möchte, benutzt am besten Weichhölzer wie Kiefer und Fichte. Wer es vor allem warm haben möchte, wirft besser Harthölzer wie Kastanie oder Eiche in die Glut.
Blüten der Hortensie bieten sich gut zum Dekorieren an
Gestalten
Blüten der Hortensie bieten sich vor allem gut zum Dekorieren an. Dafür werden die Pflanzen für die Vase abgeschnitten und nach Verbrauch des Wassers nicht mit frischen Wasser aufgefüllt. Die Blüte vertrocknet langsam und gleichmäßig. Allerdings verwelkt sie nicht - die Hortensie behält ihre Farbe.
Laien sollten Elektroarbeiten dem Fachmann überlassen
Heimwerker
Auch wenn die Arbeit simpel erscheint, sollten Heimwerker grundsätzlich die Finger von Elektroarbeiten lassen und diese besser den Spezialisten anvertrauen. Denn Arbeiten an der Steckdose sind nicht nur gefährlich, sondern für den Laien auch verboten.
Harzgalle am Bauholz aushobeln und mit Kitt verschließen
Heimwerker
Offene Harzgallen führen zu lästiger Mehrarbeit in der Heimwerkstatt. Sogenanntes blutendes Holz muss zunächst entfernt werden, bevor die Schnittstelle mit Holzkitt wieder versiegelt werden kann. Die Stiftung Warentest empfiehlt hierfür ein spezielles Werkzeug.
Mieter sollten auch in Ferienzeit erreichbar sein
Mietrecht
Wer in den Urlaub fährt, möchte ein paar Tage nicht an das eigene Zuhause denken. Trotzdem gibt es gute Gründe, während einer Reise für den Vermieter erreichbar zu bleiben. Für den Ernstfall ist es außerdem sinnvoll Ansprechpartner zu nennen, an die sich der Vermieter wenden kann.
Umfrage
Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

 
Fotos und Videos
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Kölner Möbelmesse
Bildgalerie
Fotostrecke
Tapetentrends im Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke