Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Kochen

So macht man aus seinen Gartenrosen leckeres Rosengelee

13.05.2013 | 05:45 Uhr
So macht man aus seinen Gartenrosen leckeres Rosengelee
Saft aus Rosenblättern eignet sich gut für eine sommerlich-frische Bowle.Foto: dpa

Creglingen.  Rosenblätter duften nicht nur gut, sie haben auch geschmacklich einiges zu bieten - zum Beispiel in Form von Gelee oder als erfrischende Bowle. Doch nicht jede Rosensorte eignet sich zum Kochen. Biobauer Reinhold Schneider erklärt, worauf man achten sollte.

Für ein Rosengelee sollten die Blütenblätter nicht von der Pflanze abgerissen werden. Besser sei es, sie vorsichtig aus dem Blütenkelch herauszudrehen, rät der Biobauer Reinhold Schneider aus Creglingen (Baden-Württemberg). Er betreibt einen Rosenhof, der zum bundesweiten Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau gehört. Auf einen Liter Flüssigkeit kommen 200 Gramm Blütenblätter. Diese Menge entspricht einem locker bis zum Rand gefüllten Fünf-Liter-Eimer.

Verwendet werden sollten mindestens 200 Jahre alte, historische Rosensorten sowie biologisch angebaute Pflanzen. Konventionell gezogene Gewächse könnten mit gesundheitsschädlichen Fungiziden behandelt worden sein. Schneider empfiehlt vor allem Albarosen, Gallicarosen und Zentifolien.

Fruchtsaft macht das Gelee vollmundiger

Als Geleebasis eignen sich Wasser, Wein oder, wie Schneider es vorzugsweise macht, Apfel- oder Quittensaft. "Mit Saft wird das Gelee viel vollmundiger als mit Wasser", sagt er. "Das Problem bei Wein ist, dass der Alkohol schon verflogen ist, bevor der Wein heiß wird."

Die Flüssigkeit wird zunächst allein erhitzt. Kurz vor dem Kochen kommen die Rosenblütenblätter hinein und müssen ziehen. Dann siebt man sie ab, kocht die Flüssigkeit mit Gelierzucker auf und füllt das Ganze nach einer Gelierprobe möglichst schnell in absolut saubere Gläser ab und verschließt sie. Das Gelee passt zum Beispiel zu Bergkäse.

Aus Rosensaft-Bowle herstellen

Wer Saft herstellen möchte, verfeinert die Flüssigkeit nach dem Absieben nur noch mit Zucker und Zitronensaft. Das Getränk lässt sich zum Beispiel für eine alkoholfreie Rosenbowle nutzen. Schneider gibt 24 Stunden vorher in den Saft etwas frischen Ingwer.

"Das gibt noch mal zusätzlich Aroma", erklärt er. Kurz vor dem Servieren gießt er die Bowle mit spritzigem Mineralwasser oder Sekt auf, so dass am Ende Rosensaft und Wasser oder Sekt im Verhältnis eins zu drei bis eins zu fünf vermischt sind. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
KfW-Zuschuss für einen barrierefreien Umbau nutzen
Förderung
Senioren die ihr Zuhause barrierefrei umbauen möchten, können einen zinsgünstigen Kredit von der KfW-Förderbank erhalten. Darüberhinaus sind Zuschüsse von zehn Prozent der förderfähigen Investitionskosten möglich. Die Förderung richtet sich an Mieter und Eigentümern von Häusern sowie Wohnungen.
Heide - Rund zwei Zentimeter Granulat in den Topf füllen
Staunässe
Bevor Hobbygärtner Heide in einen Pflanzentopf einsetzen, sollten sie vorab eine Schicht Granulat hineingeben. So kann das Gießwasser besser abfließen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Heide so tief in die Erde kommt, wie sie auch im Plastiktopf aus dem Handel war.
Welche Versicherungen bei Sturmschäden die Reparatur zahlen
Herbststürme
Der Herbst ist nun da und dieser bringt auch einige Stürme mit sich. Damit Sie im Falle eines Sturmschadens nicht alleine da stehen, erläutert der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), welche Versicherung wofür aufkommt. Im Folgenden eine kleine Aufzählung.
Motorkettensägen nicht in geschlossenen Räumen nutzen
Abgase
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) weist darauf hin, dass Motorkettensägen nicht in geschlossenen Räumen benutzt werden sollten. Einige Geräten produzieren so viel Kohlenmonoxid, das schädlich für das Herz und das Zentralnervensystem sein kann. Viele Kettensägen überschreiten gesetzliche Grenzwerte.
Kein Vorbehalt bei Bauabnahme erklärt - Schadensersatz
Recht
Eigentümer haben auch dann Anspruch auf Schadensersatz, wenn für Baumängel bei der Abnahme kein Vorbehalt erklärt wird. Das entschied nun der Bundesgerichtshof. Eine Eigentümergemeinschaft hatte in dem entsprechenden Fall die Beseitigung von Baumängeln an den Balkonen verlangt.
Umfrage
Um die verkürzte Schulzeit besser zu meistern, sollen G8-Schüler weniger Hausaufgaben bekommen. Richtig so?

Um die verkürzte Schulzeit besser zu meistern, sollen G8-Schüler weniger Hausaufgaben bekommen. Richtig so?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos