Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Garten

So klappt es mit dem Nachbarn im Garten - Konfliktherde entschärfen

27.06.2013 | 15:54 Uhr
So klappt es mit dem Nachbarn im Garten - Konfliktherde entschärfen
Bei Nachbargärten sollte man einige Regeln beachten.Foto: Ulla Michels

Berlin.   Nachbarn, die aneinandergrenzende Gärten besitzen, sollten sich an ein paar Regeln des Zusammenlebens halten. Dazu zählen vor allem weithin bekannte Regeln, wie den Lärmpegel möglichst niedrig zu halten. Aber auch bei überhängenden Zweigen und der optischen Gestaltung des Gartens gilt es einiges zu beherzigen.

Wechselseitige Rücksichtnahme ist die Basis einer guten Nachbarschaft - so sieht es auch der Gesetzgeber. Doch vor allem in den Sommermonaten klappt es mit der Toleranz nicht immer. Weil sich die Menschen öfters draußen aufhalten, entstehe mehr Lärm, zudem geben wachsende Pflanzen Anlass zum Ärger, genauso wie ein qualmender Grill , skizziert Kai Warnecke, vom Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland in Berlin, typisch saisonale Streitthemen.

Gerade unter Eigentümern sei eine gerichtliche Auseinandersetzung jedoch unbedingt zu vermeiden, warnt Warnecke. "Egal wie das Urteil ausfällt: Der Ärger bleibt, schließlich ist der Nachbar eine Dauererscheinung im Leben." Auch die Berliner Rechtsanwältin Beate Heilmann rät zu einvernehmlichen Lösungen. "Juristisch geben die Nachbarrechtsgesetze der Länder und das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) Regelungen in hinreichendem Maße vor."

Der Balkon gehört zur Wohnung

Beispiel Balkon : "Der Balkon gehört zur Wohnung, deshalb dürfen hier Stühle, Bänke, Tische oder Sonnenschirme aufgestellt werden", sagt Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund in Berlin. Auch Blumentöpfe oder -kästen dürfen Mieter aufstellen. "Selbst an der Außenseite", betont Ropertz. "Voraussetzung ist, dass sie ordnungsgemäß befestigt sind, so dass sie auch bei starkem Wind nicht herabstürzen und Passanten oder Nachbarn gefährden können.

Lesen Sie auch:
Vermieter muss der Gartennutzung zustimmen

Der Mietrechts-Tipp der Woche: Der Garten einer gemeinschaftlich genutzten Wohnanlage darf nur mit der Zustimmung des Vermieters genutzt werden. Eine einmal erteilte Nutzungserlaubnis kann vom Vermieter allerdings nur wieder entzogen werden, wenn ein triftiger Grund vorliegt.

Allerdings müssen es Nachbarn nicht hinnehmen, dass ständig Blüten auf ihre Terrasse fallen (Landgericht Berlin, AZ.: 67 S 127/02). Auch Gießwasser von oben darf weder den unten wohnenden Nachbarn noch die Fassade des Hauses beeinträchtigen (Amtsgericht München, Az.: 271 C 73794/00).

Als nicht justitiabel benennt Warnecke die optische Gestaltung des Gartens . Hier habe jeder Besitzer freie Hand. Das schließt auch Gartenzwerge ein. "Selbst wenn dies nicht den Geschmack des Nachbarn trifft, ist das Aufstellen von Gartenzwergen nicht verboten", sagt auch Beate Heilmann. Allerdings müsse es sich um Zwerge "im baumarktüblichen Sinne" handeln. Figuren in Lebensgröße oder mit beleidigender Gestik seien nicht hinzunehmen.

  1. Seite 1: So klappt es mit dem Nachbarn im Garten - Konfliktherde entschärfen
    Seite 2: Pflanzen müssen auf dem eigenen Grundstück bleiben

1 | 2



Kommentare
28.06.2013
11:45
Rasenmähen am? Samstag nicht in Essen!
von sfpro | #1

In Essen gilt: Rasenmähen am Samstag nur bis 13 Uhr erlaubt. In Essen ist dies abweichend zu EU-Regelung strenger geregelt.

Aus dem Ressort
Was vor dem Ende des Gartenjahres noch zu erledigen ist
Wohnen
Spätestens im November muss der Hobbygärtner im Garten die letzten Aufgaben erledigen. Denn jeden Tag kann der Winter ins Land einziehen. Es gibt noch ein bisschen was zu tun, zum Beispiel sollten Pflanzen zurückgeschnitten und Kletterpflanzen vor Stürmen gesichert werden.
Einfarbige Treppen können für Senioren gefährlich werden
Sicherheit
Besonders ältere Menschen, die an einer Sehschwäche leiden, benötigen bei Treppen einen deutlichen farblichen Kontrast. Einfarbige Treppe können dagegen zur Stolperfalle werden, ebenso Glastreppen, die eine Absturzgefahr simulieren. Auch sorgen Socken auf Holzstufen schnell für Rutschgefahr.
Hausbesitzer sollten ihre Mülltonnen vor Waschbären sichern
Wildtiere
Waschbären verbreiten sich immer mehr in den Städten. Doch so possierlich die Tierchen auch sind, an Häusern und in Gärten können sie große Schäden anrichten. Vor allem weggeworfene Lebensmittel locken die Waschbären an. Worauf Hausbesitzer bei der Müllentsorgung achten sollen, lesen Sie hier.
Vor Vertrag über Hausbau Beispielhäuser besichtigen
Eigenheim
Die eigenen vier Wände - das ist der große Traum vieler Menschen. Damit er nicht zum Alptraum wird, sollten Bauherren auf der Suche nach der passenden Baufirma gut vergleichen und sich bei Beratungen nicht zu schnell zur Unterschrift drängen lassen.
KfW-Zuschuss für einen barrierefreien Umbau nutzen
Förderung
Senioren die ihr Zuhause barrierefrei umbauen möchten, können einen zinsgünstigen Kredit von der KfW-Förderbank erhalten. Darüberhinaus sind Zuschüsse von zehn Prozent der förderfähigen Investitionskosten möglich. Die Förderung richtet sich an Mieter und Eigentümern von Häusern sowie Wohnungen.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos