Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Winterfestes Haus

Wintercheck am Haus - Frostschäden vermeiden

06.11.2012 | 12:19 Uhr

Essen. Zum Wintercheck am Haus gehört, ringsherum alles auf mögliche Schadstellen zu untersuchen und die Haustechnik auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. Diese Maßnahmen sind dringend zu empfehlen, um Frostschäden zu vermeiden.

Am besten beginnen Sie mit dem Wintercheck, bevor der erste Schnee fällt oder es nachts durchgehend friert. Erste Station ist das Dach, das besonders anfällig für Frostschäden ist. Herbert Gottschalk, Leiter Bautechnik beim TÜV Süd, empfiehlt in einem Bericht des Senders "n-tv" die Kontrolle aus nächster Nähe - das heißt, Sie sollten am besten aufs Dach steigen, um es auf lose Dachziegel oder Risse am Kamin untersuchen. Dort kann leicht Wasser eindringen und Feuchtigkeits- oder Frostschäden verursachen. Investieren sollten Sie auch alle fünf Jahre in eine gründliche Inspektion des Dachstuhls durch eine Fachfirma. Sie kann feststellen, ob Wasserschäden oder Korrosion vorliegen.

Als Nächstes kommen Dachrinnen, Abflussrohre und Fassade an die Reihe. Entfernen Sie Laub und Moos aus Dachrinnen und Abflüssen, damit sich das Wasser nicht stauen kann. Kann etwa bei einem Flachdach das Wasser nicht abfließen, dann kann es durch die Mehrbelastung einstürzen. Sind die Rohre beschädigt, müssen sie repariert oder ausgetauscht werden. Feuchte Stellen auf der Fassade deuten in Fensternähe darauf hin, dass die Fenster oder Rollläden nicht richtig schließen. Hier sollten Sie die Dichtgummis kontrollieren und gegebenenfalls nachrüsten.

Wasserleitungen, die außen oder in ungeheizten Teilen des Hauses verlaufen, sollten vor dem Wintereinbruch entleert werden, um Frostschäden zu vermeiden. Den Wintercheck rundet schließlich eine fachkundige Wartung der Heizungsanlage und der Haustechnik ab, damit Sie bei Minusgraden nicht plötzlich im Kalten sitzen müssen.

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
Nach dem Pfingstunwetter droht noch immer Gefahr durch abgebrochene Äste, die herabstürzen können. Achten Sie noch darauf, wenn Sie unter Bäumen hergehen oder -fahren?

Nach dem Pfingstunwetter droht noch immer Gefahr durch abgebrochene Äste, die herabstürzen können. Achten Sie noch darauf, wenn Sie unter Bäumen hergehen oder -fahren?

 
Fotos und Videos
Märchenhaftes Tomorrowland
Bildgalerie
Elektro-Festival
Trauer nach Flugzeugabsturz
Bildgalerie
Flugzeugabsturz
Die neuen Trikot-Trends
Bildgalerie
Bundesliga
Fohlen-Test gegen Stoke
Bildgalerie
Gladbach
Aus dem Ressort
Exotische Tapetentrends für jeden Geschmack
Einrichten
Kreative Taptenmuster sind der neue Trend. Denn egal ob extravagante Applikationen oder raffinierte Strukturen - hauptsache das Wandkleid fällt auf. Muster und Möglichkeiten gibt es für jeden Geschmack und so steht der kreativen Gestaltung der eigenen vier Wände nichts im Weg.
Dellen bekämpfen - Wie Heimwerker das Parkett ausbessern
Heimwerker
Parkett ist ein edler Fußboden - den es zu pflegen gilt. Damit der Holzboden auch nach vielen Fußstapfen seine heimelige Wärme ausstrahlt, heißt es Wachsen, Ölen, Abschleifen. Wie Heimwerker das am besten machen und wie sie Macken und Dellen reparieren - Parkett-Profi Bastian Herzig weiß es.
Was beim Bohren in Fliesen zu beachten ist
Handwerk
Wer ein Loch in eine Fliese bohren will, der hat oft Respekt davor. Es besteht die Angst, dass große Risse die Fliese ruinieren würden. Doch wer sich sorgfältig an die Arbeit macht, hat wenig zu befürchten. Malerkrepp hilft beim Bohren auf der glasierten Oberfläche. Auch andere Tipp können helfen.
Handwerker-Lobby kippt strengere Kontrolle für KfW-Kredite 
Gesetz
Das Bundeswirtschaftsfinanzministerium hat die strengeren Vorgaben für die Vergabe von Darlehen für die Immobiliensanierung an private Bauherren wieder gekippt. Demnach muss künftig kein zweiter Gutachter für die Vergabe von KfW-Krediten hinzugezogen werden.
Zigarettenloch im Teppich - Kein Grund für Rundumerneuerung
Brandloch
Jeder kennt sie, vor allem Raucher: Zigarettenlöcher in Teppichen. Man ärgert sich über solche Brandflecken im Vorleger und denkt sofort über eine Rundumerneuerung nach, was jedoch nicht immer der Fall sein muss. Die Heimwerkerschule DIY-Academy erklärt, wie man in solchen Fällen vorgehen soll.