Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Recht

Renovierung kann nach Immobilienverkauf oft nicht abgesetzt werden

19.10.2012 | 11:45 Uhr
Renovierung kann nach Immobilienverkauf oft nicht abgesetzt werden
Wer eine Immobilie verkaufen will, möchte oft noch die Renovierungskosten vor dem Verkauf steuerlich geltend machen. Das hat jetzt der Bundesfinanzhof entschieden.Foto: dapd

München.  Wer vor dem steuerfreien Verkauf einer Immobilie die Renovierungskosten von der Steuer absetzen will, hat Pech. Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofes lassen sich diese Ausgaben nicht als nachträgliche Werbungskosten absetzen.

Wer eine Immobilie verkaufen will, möchte oft noch die Renovierungskosten vor dem Verkauf steuerlich geltend machen. Allerdings sperrt sich das Finanzamt häufig dagegen, die Ausgaben als nachträgliche Werbungskosten anzuerkennen, so dass sie sich bei steuerfreien Verkäufen nicht mehr auswirken würden. Zu Recht, wie nun der Bundesfinanzhof (Aktenzeichen: IX R 16/11) entschied.

In dem Fall hatte der Alteigentümer nach dem Verkauf der Immobilie einen Öltank entfernen lassen, der überflüssig geworden war, weil die Heizung schon Jahre vorher von Öl auf Gas umgestellt worden war. Die Kosten stehen nach Meinung der Bundesrichter nicht mehr in Zusammenhang mit der Vermietung, sondern mit der steuerfreien Veräußerung des Mietobjekts, nachdem der Käufer den Ausbau - wie im Kaufvertrag vereinbart - verlangt hatte.

Damit sind die Kosten aber nicht mehr als nachträgliche Werbungskosten absetzbar, sondern hätten lediglich bei einem steuerpflichtigen Verkauf den Kaufpreis gemindert. Da hier aber steuerfrei verkauft wurde, blieb der Verkäufer auf den Kosten sitzen. (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Radicchio sollte idealerweise im Hochsommer ausgesät werden
Salat
Radicchio ist ein klassischer Herbstsalat. Damit er im Oktober geerntet werden kann, sollte er am besten im Hochsommer ausgesät werden. Falls die Köpfe zur Erntezeit im Herbst dennoch nicht groß genug sein sollten, können sie in ein geschütztes Frühbeet umgepflanzt werden.
Baustelleneinrichtung – Bauherren sind nicht zuständig
Hausbau
Berlin. Vor der Unterschrift des Bauvertrags mit der beauftragten Firma sollten Bauherren das Dokument sorgfältig prüfen lassen. Viele Unternehmer versuchen kostenintensive Aufgaben hinsichtlich der Baustelleneinrichtung an den Kunden abzuwälzen, obwohl sie eigentlich selbst verantwortlich sind.
Spielende Kinder und große Hunde vertreiben Maulwürfe
Schädlinge
Maulwürfe haben schon so einige penibel gepflegte Grünflächen verunstaltet. Dabei gibt es ein einfaches Mittel um sie loszuwerden: Das getrampel spielender Kinder und Hunde gefällt dem sensiblen Säugetier gar nicht und kann ihn dazu bringen das Weite zu suchen.
Das Parfüm des Gartens einfangen
Botanik
Blumen unterscheiden sich nicht nur in Farbe und Form, sondern verströmen unterschiedliche Düfte. Pflanzen duften, um Insekten anzulocken und um sich gegen Fressfeinde zu wehren. Worauf Hobbygärtner achten sollten, um Pflanzendüfte zu intensivieren, verrät eine Expertin.
Welche Veränderungen Mieter beim Renovieren vornehmen dürfen
Umbau
Früher oder später wird es auch in einer Mietwohnung Zeit für eine Renovierung. Solange die Veränderungen einfach rückgängig zu machen sind, dürfen Mieter frei schalten. Doch bestimmte bauliche Veränderungen sind nur mit der Zustimmung des Eigentümers möglich. Was Mieter dürfen, lesen Sie hier.
Umfrage
Die Bundesregierung erwägt, Arzttermine zentral zu vergeben , um lange Wartezeiten zu verhindern. Eine gute Idee?

Die Bundesregierung erwägt, Arzttermine zentral zu vergeben , um lange Wartezeiten zu verhindern. Eine gute Idee?

 
Fotos und Videos
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Kölner Möbelmesse
Bildgalerie
Fotostrecke
Tapetentrends im Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke