Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Hausbau

Reihenfolge bei Dämmung und Heizungseinbau ist unerheblich

09.11.2012 | 05:45 Uhr
Eine Heizung kann beim Hausbau problemlos vor der Dämmung eingebaut werden.Foto: WAZ FotoPool

Frankfurt/Main.  Viele Hausbesitzer haben Angst, ihre Heizung könnte sich als überdimensioniert herausstellen, nachdem die Außenwände Isoliert worden sind. Mit den heutigen Heizkörpern und ihren technischen Möglichkeiten sei diese Angst jedoch unbegründet, meint ein Experte

Erst dämmen, dann eine neue Heizung einbauen oder umgekehrt? Diese Frage beschäftigt viele Hausbesitzer, denn sie befürchten, dass nach der Dämmung der Außenwände die neue Heizung überdimensioniert sein könnte. "Bei kleineren Gebäuden wie Einfamilienhäusern, Reihenhäusern oder kleinen Mehrfamilienhäusern ist die Reihenfolge nicht mehr entscheidend", sagt der Leiter der Hessischen Energiespar-Aktion, Werner Eicke-Hennig. Die früher gefürchtete Überdimensionierung der Heizung sei heute kein Problem mehr.

Video
Renovierungsmaßnahmen sind oft mit Unannehmlichkeiten verbunden. Wir haben zwei Mieterinnen an der Meistersingerstraße in Essen befragt wie sie subjektiv die Situation empfinden.

Vor einigen Jahren noch waren Kessel mit großer Oberfläche, schlechter Dämmung und nicht geregelter Betriebsweise Standard. Sie wurden ganzjährig mit 60 bis 80 Grad Celsius warmem Wasser beheizt. Neue Kessel sind dagegen kompakt und mit zehn Zentimeter Dämmung versehen. Sie regeln sich nach der Außentemperatur und stellen sich bei fehlender Wärmeabfrage aus dem Haus ab. Sie arbeiten meist bei 30 bis 50 Grad Celsius Kesseltemperatur und nutzen sogar die im Abgas enthaltene Energie.

"Bei solch geringen Kesselverlusten ist die Größe keine Frage mehr. Wer ein Einfamilienhaus mit etwa acht Kilowatt Wärmebedarf besitzt, sollte einen Kessel mit elf bis 18 Kilowatt einbauen, damit dieser einen gewissen Komfort bei der Warmwasserbereitung bietet", rät Eicke-Henning. (dapd)

Kommentare
09.11.2012
13:06
Reihenfolge bei Dämmung und Heizungseinbau ist unerheblich
von Juelicher | #1

Heizungskessel sind seit rund 30 Jahren dick gedämmt u. waren in der Mehrzahl auch mit außentemperaturgeführten, zeitgesteuerten Regelanlagen...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Bußgeld ab Mai: Energiewerte in Immobilienanzeigen Pflicht
Immobilien
Fehlen in einem Inserat die Angaben zum Energieverbrauch einer Immobilie, handelt sich um eine Ordnungswidrigkeit. Darauf weist der...
Wärmedämmung: Manchmal reicht eine neue Fensterscheibe
Wohnen
Wer sein Haus energetisch auf Vordermann bringt, tauscht irgendwann seine Fenster komplett aus. Bei einigen Modellen können aber gut die Rahmen...
Wann eine Luft-Wärmepumpe sinnvoll ist
Immobilien
Umweltbewusste Hausbesitzer können auf Wärmepumpen setzen. Aber auch der wirtschaftliche Aspekt ist nicht zu unterschätzen. Genau deshalb sollte das...
Niedrigere Heizkosten: Betriebskosten trotzdem überprüfen
Immobilien
Für das Jahr 2014 können Mieter mit niedrigeren Heizkosten rechnen. Grund sind stabile Energiepreise. Zugleich war 2014 deutlich wärmer als 2013.
Weg mit den Schwellen - So wird die Wohnung barrierefrei
Immobilien
In Deutschland regelt die DIN 18040-2, wann ein Haus oder eine Wohnung barrierefrei ist. Verbindlich gilt sie nur für Neubauten. Private Bauherren und...
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
article
7271659
Reihenfolge bei Dämmung und Heizungseinbau ist unerheblich
Reihenfolge bei Dämmung und Heizungseinbau ist unerheblich
$description$
http://www.derwesten.de/wohnen/reihenfolge-bei-daemmung-und-heizungseinbau-ist-unerheblich-id7271659.html
2012-11-09 05:45
Heizen,Heizung,Heizkosten,Heikörper,Ratgeber,Bauen,Dämmung,Isolierung,Hausbau
Wohnen