Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Studie

Ökostrom-Umlage bis 2018 um 60 Prozent teurer?

14.11.2012 | 12:03 Uhr

Essen. Die Erhöhung der Ökostrom-Umlage war gerade erst Gegenstand heftiger Diskussionen. Bis 2018 könnte die Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG-Umlage) sogar um bis zu 60 Prozent steigen und damit die Verbraucher mit noch höheren Energiekosten belasten - das legt eine aktuelle Studie nahe.

Wie "Die Welt" berichtet, beschäftigte sich die Studie des Energiewirtschaftlichen Instituts der Universität Köln mit mehreren möglichen Preisentwicklungen für Ökostrom in Deutschland. Als wahrscheinlichste Variante gilt demnach, dass die um Sondereffekte bereinigte EEG-Umlage, die der Förderung neuer Energien dient, bis 2018 weiter steigt. Dann wird sie sich der Studie zufolge im Höchstfall auf insgesamt 20,9 Milliarden Euro belaufen - das würde gegenüber dem Wert von 2011 einen Anstieg um 60 Prozent bedeutet.

Als wesentlichen Faktor bei der Entwicklung der Energiekosten haben die Wissenschaftler daneben die Förderung der Solarenergie ausgemacht. Deren Ausbau schreiten weiter voran, gleichzeitig werden Vergütungen für Sonnenenergie gekürzt.

In Bezug auf die EEG-Umlage empfehlen die Forscher der Politik angesichts der Studienergebnisse, dringend über eine sinnvolle Weiterentwicklung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes zu beraten.

sw

Facebook
Kommentare
15.11.2012
11:07
Ökostrom-Umlage bis 2018 um 60 Prozent teurer?
von Kleinmann | #1

Dass dieses Medium in seiner Hörigkeit zu Eon und RWE immer nur Angst macht und die Mietmäuler der Energiekonzerne zitiert. Vielen Dank, solche Medien braucht niemand!

Umfrage
In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Kölner Möbelmesse
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
So blühen Sommerblumen im Garten bis in den Herbst hinein
Botanik
Viele Sommerblumen bilden nach dem Verblühen Samen und haben deshalb für die Blüten keine Kraft mehr. Schneiden Hobbygärtner die welken Blüten ab, so können sie die Blühzeit ihrer Blumen verlängern. Es gibt aber auch Pflanzen, deren Blüten bis in den Winter stehen gelassen werden sollten.
So finden Vermieter die richtigen Mieter für ihre Wohnung
Ratgeber
In vielen Städten sind Wohnungen knapp und die Nachfrage ist riesig. Wer sein Haus oder die Wohnung vermieten will, kann häufig aus einer großen Anzahl an Bewerbern wählen. Doch wie finden Vermieter den richtigen Mieter? Wir erklären, worauf Immobilienbesitzer achten sollten.
Beim Verkauf von Altbauten die Gewährleistung ausschließen
Recht
Wer eine Immobilie verkaufen will, sollte in einem notariellen Vertrag die Gewährleistung ausschließen. Andernfalls könnten später auf den Verkäufer Sanierungskosten zur Beseitigung von erst später erkannten Mängeln zukommen. Darauf weist die Notarkammer Koblenz hin.
Der richtige Standort und Untergrund für die Waschmaschine
Haushaltsgeräte
Eine mit Bedacht platzierte Waschmaschine vermeidet Ärger, Lärm und Stress. Der falsche Untergrund sorgt dafür, dass die Vibrationen beim Waschen übertragen und verstärkt werden, was unnötigen Lärm verursacht. Im falschen Raum kann die Waschmaschine außerdem für schlechte Gerüche und Schimmel...
Schneidebretter - Nach dem Spülen unter kaltem Wasser halten
Holzpflege
Experten vom DHB-Netzwerk Haushalt in Berlin weisen darauf hin, dass Schneidebretter aus Holz nach dem heißen Spülgang noch kalt abgeduscht werden sollten, damit sich die Poren wieder schließen. Intensive Gerüche im Brett sollte man mit Scheuersand vorbehandeln.