Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Garten

Naturstein altern lassen statt mit Hochdruck reinigen

27.08.2012 | 15:12 Uhr
Naturstein altern lassen statt mit Hochdruck reinigen
Anfangs wirkten frisch gebrochene Steine noch wie Fremdkörper in Garten.Foto: WAZ FotoPool

Sinzig.  Wer Naturstein in seinem Garten einbauen will, sollte auf die Qualität des Materials achten. Peter Berg, Autor eines Sachbuchs zum Thema, erklärt, warum die Steine im Wert steigen und wieso Gartenbesitzer auf den Hochdruckreiniger verzichten sollten.

Wer einen Garten von dauerhaftem Wert anlegen will, sollte nicht beim Baumaterial sparen, rät Gartendesigner Peter Berg aus Sinzig. "Eine Steinstruktur ist das beständige Element eines Gartens und verzeiht dem Besitzer auch eine längere Zeit der Vernachlässigung", sagt der Autor des Buches "Naturstein im Garten".

Während Betonplatten und -steine mit der Zeit unansehnlich würden, werde Naturmaterial über die Jahre immer schöner und gewinne an Wert. Anfangs wirkten frisch gebrochene Steine noch wie Fremdkörper in Garten.

Eine perfekte Kulisse

Nach einiger Zeit bildeten sie als "gealterte" Steine die perfekte Kulisse für den jahreszeitlichen Auftritt der Vegetation. Dafür sei es jedoch wichtig, Moose und Algen wachsen zu lassen und die Steine nicht mit dem Hochdruckreiniger zu bearbeiten. (dapd)

  • Peter Berg, Mit-Autor des Buches "Naturstein im Garten - Das große Ideenbuch", Becker Jost Volk Verlag, 2012, 39,90 Euro, ISBN: 978-3938100738
Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7007870
Naturstein altern lassen statt mit Hochdruck reinigen
Naturstein altern lassen statt mit Hochdruck reinigen
$description$
http://www.derwesten.de/wohnen/naturstein-altern-lassen-statt-mit-hochdruck-reinigen-id7007870.html
2012-08-27 15:12
Sinzig,Wohnen,Ratgeber,Garten,Gartendesign,Naturstein
Wohnen