Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Nachbarschaft

Nachbarn plaudern gerne über den Gartenzaun hinweg

11.03.2013 | 08:45 Uhr
Nachbarn plaudern gerne über den Gartenzaun hinweg
Anonymität am Gartenzaun gibt es zwar. Doch wird in aller Regel immer noch der persönliche Plausch gepflegt.Foto: WAZ

Essen.  Leben in der Großstadt verbinden viele mit Anonymität. Eine aktuelle Studie des Portals immowelt.de zeigt jedoch: Der gepflegte Plausch unter Nachbarn ist immer noch beliebt. Dreiviertel aller Großstädtern reden regelmäßig mit den nachbarn. Und es sind nicht nur Frauen, die offenherzig aus dem Nähkästchen plaudern.

Von wegen Anonymität: Zwar gibt es sie durchaus, die Wohnburgen in einigen Großstädten, in denen mancher Bewohner nicht einmal seine direkten Nachbarn kennt. Aber selbst in den meisten Mehrfamilienhäusern und erst recht dort, wo Einfamilienhäuser stehen, wird noch der gepflegte Plausch gepflegt. Allerdings gibt es für den Plausch im Treppenhaus oder am Gartenzaun durchaus auch Grenzen. Das hat eine aktuelle und repräsentative Studie des Portals immowelt.de gezeigt.

Demnach sind für die meisten Menschen beim Austausch die Themen Geld und Liebe tabu. Ihrem Ruf als begeisterte Urlauber machen die Menschen hierzulande beim Small-Talk alle Ehre. Drei Viertel der Befragten sprechen mit Nachbarn ausgiebig über die schönsten Tage des Jahres, wobei der Großteil jedoch Brisantes ausspart. Wenig bis gar nichts geben lediglich 24 Prozent preis Themen Gehalt und Liebe sind tabu.

Liebe und Geld sind tabu

Auch andere halbwegs unverbindliche Bereiche sind beliebte Gesprächsthemen. 72 Prozent tauschen sich gerne über ihre Erfahrungen mit Handwerkern aus. Auch über das Verhältnis zum Chef oder die Rückenprobleme sprechen die Deutschen mit dem Nachbarn – allerdings werden sie bei diesen Themen schon zurückhaltender: 69 Prozent geben bereitwillig Auskunft über ihren Beruf, 56 Prozent zu ihrer Gesundheit.

Ganz drastisch sinkt die Offenheit, wenn es ums Geld oder um die Liebe geht: Weniger als jeder Vierte würden dem Nachbarn das Gehalt verraten und nur rund jeder Dritte Beziehungen, Affären und Co. besprechen. Die Studie kann auch mit einem beliebten Vorurteil aufräumen: Die offenherzigsten Plaudertaschen sind nicht etwa die Frauen. Fast über alle Themen sprechen Männer offener als Frauen – besonders, wenn es um die Arbeit geht oder darum, wie viel das neue Auto gekostet hat.

Private Themen sind eher Frauenthemen

Nur bei den privateren Themen ziehen sich Männer eher zurück: Die eigene Herkunft, Hobbys oder die Gesundheit nehmen im Small-Talk-Repertoire der Frauen größeren Platz ein.

mab



Kommentare
Aus dem Ressort
Wie Eigenheimbesitzer ihren Immobilienkredit richtig tilgen
Finanzierung
Ein Baugrundstück oder das passende Eigenheim ist gefunden, die Verhandlungen mit der Bank in Sachen Immobilienfinanzierung laufen. Bei der Tilgung des Darlehens sollten Verbraucher darauf achten, dass sie ihren gewohnten Lebensstandard beibehalten können. Sonst kann es schnell zu Frust kommen.
Schnitt des Apfelbaums verhindert Regenfleckenkrankheit
Obstgehölze
Ein gesunder Apfelbaum zeichnet sich durch eine locker aufgebaute Krone aus. Denn so haben es Schädlinge schwerer, sich anzusiedeln. Blätter und Früchte trocknen nach einem Regenguss schneller, was die Chance eines möglichen Pilzbefalls minimiert. Die Krone sollte also gut gelichtet werden.
Beim Kauf einer Eigentumswohnung an die Nebenkosten denken
Hausgeld
Bei einer Eigentumswohnung schauen Käufer zunächst auf den Preis. Doch das ist längst nicht alles. Denn unter Umständen müssen sie auch für teure Sanierungen zahlen, von denen sie noch gar nichts wissen. Um böse Überraschungen zu vermeiden, müssen sie sich vorab genau informieren.
Wie Sie ihren Garten ganz leicht pflegearm gestalten können
Ratgeber
Möglichst wenig Arbeit soll ein Garten heutzutage machen. Trotzdem soll er aber auch ausreichend repräsentativ sein. Erreichen kann man dies mit Kunstobjekten, edlen Gehölzen oder Wasserspielen. Der Trend geht zu formal-puristischem, Natürliches ist hingegen nicht mehr gefragt.
Mieterbund - Nur wenige Makler legen Energieausweise vor
Energie
Nach gut vier Monaten erweist sich die gesetzliche Pflicht, den Energieausweis des Gebäudes bei einer Besichtigung unaufgefordert vorzulegen, als "Papiertiger". Der Deutsche Mieterbund hatte 77 Wohnungen in Deutschland besichtigt - geltendes Recht wurde bisher nur mangelhaft umgesetzt.
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos