Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Nachbarschaft

Nachbarn plaudern gerne über den Gartenzaun hinweg

11.03.2013 | 08:45 Uhr
Nachbarn plaudern gerne über den Gartenzaun hinweg
Anonymität am Gartenzaun gibt es zwar. Doch wird in aller Regel immer noch der persönliche Plausch gepflegt.Foto: WAZ

Essen.  Leben in der Großstadt verbinden viele mit Anonymität. Eine aktuelle Studie des Portals immowelt.de zeigt jedoch: Der gepflegte Plausch unter Nachbarn ist immer noch beliebt. Dreiviertel aller Großstädtern reden regelmäßig mit den nachbarn. Und es sind nicht nur Frauen, die offenherzig aus dem Nähkästchen plaudern.

Von wegen Anonymität: Zwar gibt es sie durchaus, die Wohnburgen in einigen Großstädten, in denen mancher Bewohner nicht einmal seine direkten Nachbarn kennt. Aber selbst in den meisten Mehrfamilienhäusern und erst recht dort, wo Einfamilienhäuser stehen, wird noch der gepflegte Plausch gepflegt. Allerdings gibt es für den Plausch im Treppenhaus oder am Gartenzaun durchaus auch Grenzen. Das hat eine aktuelle und repräsentative Studie des Portals immowelt.de gezeigt.

Demnach sind für die meisten Menschen beim Austausch die Themen Geld und Liebe tabu. Ihrem Ruf als begeisterte Urlauber machen die Menschen hierzulande beim Small-Talk alle Ehre. Drei Viertel der Befragten sprechen mit Nachbarn ausgiebig über die schönsten Tage des Jahres, wobei der Großteil jedoch Brisantes ausspart. Wenig bis gar nichts geben lediglich 24 Prozent preis Themen Gehalt und Liebe sind tabu.

Liebe und Geld sind tabu

Auch andere halbwegs unverbindliche Bereiche sind beliebte Gesprächsthemen. 72 Prozent tauschen sich gerne über ihre Erfahrungen mit Handwerkern aus. Auch über das Verhältnis zum Chef oder die Rückenprobleme sprechen die Deutschen mit dem Nachbarn – allerdings werden sie bei diesen Themen schon zurückhaltender: 69 Prozent geben bereitwillig Auskunft über ihren Beruf, 56 Prozent zu ihrer Gesundheit.

Ganz drastisch sinkt die Offenheit, wenn es ums Geld oder um die Liebe geht: Weniger als jeder Vierte würden dem Nachbarn das Gehalt verraten und nur rund jeder Dritte Beziehungen, Affären und Co. besprechen. Die Studie kann auch mit einem beliebten Vorurteil aufräumen: Die offenherzigsten Plaudertaschen sind nicht etwa die Frauen. Fast über alle Themen sprechen Männer offener als Frauen – besonders, wenn es um die Arbeit geht oder darum, wie viel das neue Auto gekostet hat.

Private Themen sind eher Frauenthemen

Nur bei den privateren Themen ziehen sich Männer eher zurück: Die eigene Herkunft, Hobbys oder die Gesundheit nehmen im Small-Talk-Repertoire der Frauen größeren Platz ein.

mab



Kommentare
Aus dem Ressort
Türkranz aus Tannenzapfen einfach selbst basteln
Dekoration
Tannenzapfen sind als Dekoration ein Blickfang in jeder Wohnung. Besonders am Türkranz bestechen sie durch ihr herbstliches Braun. Zusammen mit anderen Materialien aus Garten und Wald ergeben sie ein stimmiges Bild. Hier erfahren Sie, wie sie einen Türkranz einfach selbst basteln können.
Betriebskostenforderung bis Ende des Folgejahrs möglich
Mietrecht
Betriebskostenabrechnungen eines Kalenderjahrs müssen bis zum 31. Dezember um 18:00 Uhr des darauffolgenden Kalenderjahres beim Mieter eintreffen. Wird diese Frist überschritten, bleibt der Vermieter auf den Forderungen sitzen. Zustellungsprobleme der Post ändern nichts an der Frist.
Beim Rückschnitt der Klematis auf die Schnittgruppe achten
Pflanzen
Zum Winterbeginn sollten Hobbygärtner die Klematis stutzen. Auf welcher Höhe die Pflanze am besten geschnitten wird, ist von Art zu Art verschieden. Im Gegensatz zu den sommerblühenden Arten sollten Pflanzen, die im Frühjahr blühen, nicht im Winter, sondern im Mai oder Juni gekürzt werden.
Kerzenflamme ersticken statt ausblasen
Tipp
Wird die Flamme einer Kerze ausgeblasen, kann der Docht weiter glimmen und Rauch entstehen. Daher empfiehlt es sich, Kerzenflammen besser zu ersticken. Spezielle Löscher helfen dabei. Wer nach dem Auspusten den Docht in flüssiges Wachs taucht, hat denselben Effekt.
Fenster mit Isolierband abdichten senkt Heizkosten
Energieeffizienz
Durch zugige Fensterrahmen entweicht warme Luft ins Freie. Einfaches Abdichten der offenen Stellen mit Isolierband, einer Gummidichtung oder Schaumdichtungsband sorgt für eine merkliche Reduzierung der Heizkosten. Bei Doppelkastenfenstern sollten jedoch nur die inneren Flügel abgedichtet werden.
Umfrage
Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos