Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Nachbarschaft

Nachbarn plaudern gerne über den Gartenzaun hinweg

11.03.2013 | 08:45 Uhr
Nachbarn plaudern gerne über den Gartenzaun hinweg
Anonymität am Gartenzaun gibt es zwar. Doch wird in aller Regel immer noch der persönliche Plausch gepflegt.Foto: WAZ

Essen.  Leben in der Großstadt verbinden viele mit Anonymität. Eine aktuelle Studie des Portals immowelt.de zeigt jedoch: Der gepflegte Plausch unter Nachbarn ist immer noch beliebt. Dreiviertel aller Großstädtern reden regelmäßig mit den nachbarn. Und es sind nicht nur Frauen, die offenherzig aus dem Nähkästchen plaudern.

Von wegen Anonymität: Zwar gibt es sie durchaus, die Wohnburgen in einigen Großstädten, in denen mancher Bewohner nicht einmal seine direkten Nachbarn kennt. Aber selbst in den meisten Mehrfamilienhäusern und erst recht dort, wo Einfamilienhäuser stehen, wird noch der gepflegte Plausch gepflegt. Allerdings gibt es für den Plausch im Treppenhaus oder am Gartenzaun durchaus auch Grenzen. Das hat eine aktuelle und repräsentative Studie des Portals immowelt.de gezeigt.

Demnach sind für die meisten Menschen beim Austausch die Themen Geld und Liebe tabu. Ihrem Ruf als begeisterte Urlauber machen die Menschen hierzulande beim Small-Talk alle Ehre. Drei Viertel der Befragten sprechen mit Nachbarn ausgiebig über die schönsten Tage des Jahres, wobei der Großteil jedoch Brisantes ausspart. Wenig bis gar nichts geben lediglich 24 Prozent preis Themen Gehalt und Liebe sind tabu.

Liebe und Geld sind tabu

Auch andere halbwegs unverbindliche Bereiche sind beliebte Gesprächsthemen. 72 Prozent tauschen sich gerne über ihre Erfahrungen mit Handwerkern aus. Auch über das Verhältnis zum Chef oder die Rückenprobleme sprechen die Deutschen mit dem Nachbarn – allerdings werden sie bei diesen Themen schon zurückhaltender: 69 Prozent geben bereitwillig Auskunft über ihren Beruf, 56 Prozent zu ihrer Gesundheit.

Ganz drastisch sinkt die Offenheit, wenn es ums Geld oder um die Liebe geht: Weniger als jeder Vierte würden dem Nachbarn das Gehalt verraten und nur rund jeder Dritte Beziehungen, Affären und Co. besprechen. Die Studie kann auch mit einem beliebten Vorurteil aufräumen: Die offenherzigsten Plaudertaschen sind nicht etwa die Frauen. Fast über alle Themen sprechen Männer offener als Frauen – besonders, wenn es um die Arbeit geht oder darum, wie viel das neue Auto gekostet hat.

Private Themen sind eher Frauenthemen

Nur bei den privateren Themen ziehen sich Männer eher zurück: Die eigene Herkunft, Hobbys oder die Gesundheit nehmen im Small-Talk-Repertoire der Frauen größeren Platz ein.

mab



Kommentare
Aus dem Ressort
Jetzt die Heizung für die kalten Tage fit machen
Ratgeber
Wer seine Heizungsanlage noch vor den kalten Tagen warten lässt, kann Energie und Geld sparen. Dabei lohnt es sich besonders, die Heizung entsprechend den individuellen Bedürfnissen zu programmieren. Bei alten Anlagen sollte man an einen Austausch denken.
Hobbygärtner sollten bis Oktober Samen der Tagetes ernten
Pflanzen
Die Tagetes blüht noch bis Oktober in einer wunderschönen Farbenvielfalt von Gelb über Orange bis hin zu einem bräunlichen Rot. Ihre Samen können Hobbygärtner einfach ernten und über den Winter am besten dunkel und trocken aufbewahren, um sie im nächsten Frühjahr in Anzuchttöpfe zu pflanzen.
Mitgemietete Garage kann nicht separat gekündigt werden
Mietrecht
Ist die Garage durch einen einheitlichen Mietvertrag vermietet worden, ist es für den Vermieter unmöglich, diese separat zu kündigen. Auch auf Eigenbedarf kann er sich in diesem Fall nicht berufen. Er kann das Mietverhältnis dann nur insgesamt kündigen.
Ethanol-Öfen geben gefährliche Rückstände an Raumluft ab
Emissionen
Ethanolöfen haben den Vorteil, ohne Kamin auszukommen und lassen sich zudem schnell aufbauen. Doch ein großer Nachteil existiert: Die Öfen verunreinigen die Luft in der Wohnung. Die entstehenden Verbrennungsprodukte werden nicht nach draußen abgesondert, sondern landen im Wohnzimmer.
Durch Regen und Wärme wuchert Unkraut besonders schnell
Pflanzen
Der feucht-warme Sommer lässt das Unkraut sprießen. Die Straßenmeistereien kommen kaum hinterher. Der Griff zur Chemie ist tabu. In Iserlohn will man Unkraut mit heißem Wasser bekämpfen. Doch vor allem ist Handarbeit und Fantasie gefragt, um dem sprießenden Pflanzen Einhalt zu gebieten.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Kölner Möbelmesse
Bildgalerie
Fotostrecke