Möbel nicht direkt vor Heizkörper stellen

Je nach dem könnte den Schreibtisch mit etwas Abstand vor die Heizung gestellt werden.
Je nach dem könnte den Schreibtisch mit etwas Abstand vor die Heizung gestellt werden.
Foto: Getty
Was wir bereits wissen
Wer Möbel vor die Heizung stellt, muss sich nicht wundern, wenn es im Zimmer nicht warm wird. Möbelstücke aus sensiblen Materialien könnten sogar durch die Hitze geschädigt werden, so eine Expertin. Mit ein paar Tricks nutzt man die Heizleistung optimal aus und hat beim Arbeiten am Schreibtisch sogar noch warme Füße.

Birkenfeld.. Unansehnliche Heizkörper versteckt man gerne hinter Möbeln aller Art. "Davon rate ich allerdings ab, weil man auf diese Weise die Heizleistung der Heizung einschränkt. Möbelstücke aus sensiblen Materialien wie Polstermöbel werden durch die Hitze auf Dauer außerdem beschädigt", gibt Kerstin Adam-Schmidtke, stellvertretende Landesvorsitzende Baden-Württemberg beim Bund Deutscher Innenarchitekten zu bedenken.

Wer seine Möbel nicht anders hinstellen kann oder möchte, dem empfiehlt die Expertin, einen Abstand von mindestens 50 Zentimetern zwischen Heizkörper und Möbelstück frei zu lassen. "Aber auch dann kann die Heizleistung immer noch eingeschränkt sein", betont Adam-Schmidtke.

Dies hänge aber auch immer von dem jeweiligen Raum und Heizkörper ab. Auf der sicheren Seite sei man mit Möbeln, durch die die Luftzirkulation nicht so stark behindert oder nur umgelenkt werde - etwa wenn man seinen Schreibtisch mit etwas Abstand vor die Heizung stellt. "Dann hat man beim Arbeiten auch noch angenehm warme Füße", sagt die Innenarchitektin aus Birkenfeld. (dapd)