Das aktuelle Wetter NRW 29°C
Finanzen

Mit der Überkreuzvermietung können Wohnungseigentümer Steuern sparen

25.09.2012 | 05:45 Uhr
Mit der Überkreuzvermietung können Wohnungseigentümer Steuern sparen
Mit der Überkreuzvermietung lassen sich Steuern sparen.Foto: Thinkstock

Köln.  Bei der sogenannten Überkreuzvermietung lassen sich Speuern sparen. Doch nicht immer erkennt das Finanzamt das Modell an und unterstellt versteckte Eigennutzung. Das Finanzgericht Köln hat nun jedoch entschieden, dass in Ausnahmefällen diese Vermietungsform steuerlich absetzbar ist.

Die sogenannte Überkreuzvermietung ist ein Steuersparmodell, das nur selten die Gnade des Finanzamts findet. Bei diesem Modell vermieten sich zwei Steuerzahler gegenseitig eine Immobilie . Der Fiskus unterstellt deswegen gerne eine versteckte Eigennutzung, die steuerlich nicht anerkannt wird. In Ausnahmefällen kann diese Vermietungsform jedoch steuerlich absetzbar sein. Das entschied das Finanzgericht Köln (Aktenzeichen 6 K 2057/08).

Anders sieht es nach der Entscheidung des Finanzgerichts aus, wenn beide Wohnobjekte weit entfernt voneinander liegen, unterschiedlich groß sind und die Immobilie eher den Bedürfnissen des Nutzers entspricht als denen des Eigentümers. Dann sprächen eindeutig nicht steuerliche Gründe für eine Überkreuzvermietung, entschieden die Kölner Richter.

Finanzamt muss Kosten anerkennen

Kauft sich jemand beispielsweise eine kleine Zwei-Zimmer-Wohnung und kündigt sich später Nachwuchs an, dann ist es durchaus legitim, die eigene Wohnung an die Schwester zu vermieten, die gerne aus der größeren 4-Zimmer-Wohnung in eine kleinere Unterkunft ziehen würde. In einem solchen Fall stehen familiäre Gründe im Vordergrund und machen die Überkreuzvermietung plausibel, sodass das Finanzamt die Kosten anerkennen muss. (Revision beim Bundesfinanzhof unter AZ: IX R 18/12) (dapd)

Kommentare
25.09.2012
08:51
Mit der Überkreuzvermietung können Wohnungseigentümer Steuern sparen
von Otto99 | #1

Ach, wie ginge es uns doch gut, wenn es keine Steuerberater gäbe.

Funktionen
Aus dem Ressort
Wohnungswirtschaft fordert neues Wohnungsbauprogramm
Wohnen
Unternehmen: Es fehlen bundesweit trotz Neubauten rund 500 .000 Wohnungen. Auch an Rhein und Ruhr sei der Bedarf höher als die Zahl der Neubauten.
In fünf Schritten: Schäden am Haus nach Unwetter prüfen
Immobilien
Viele Schäden eines Sommergewitters sind offensichtlich. Schwere Sturmböen, Starkregen und Hagel decken Dächer ab, stürzten Bäume um und demolierten...
Nebenräume zählen nicht zur Wohnfläche
Immobilien
Nebenräume außerhalb der Wohnung wie Keller und Dachböden sind kein Teil der Wohnfläche. Sie werden zumeist ohne ein zusätzliches Entgelt mit der...
Zum Sägen keine Handschuhe tragen
Bau
Der Rat für Heimwerker ist oft: zum Schutz Handschuhe tragen. Aber das gilt auf keinen Fall beim Bohren und Sägen. Darauf weist die Aktion Das Sichere...
Bitte Abstand halten - Einrichtungstipps fürs Schlafzimmer
Wohnen
Das Schlafzimmer ist der wichtigste Raum im Haus. Denn wer sich hier nicht wohlfühlt und gut schläft, hat auch keinen guten Tag. Ein paar Tipps...
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
article
7128693
Mit der Überkreuzvermietung können Wohnungseigentümer Steuern sparen
Mit der Überkreuzvermietung können Wohnungseigentümer Steuern sparen
$description$
http://www.derwesten.de/wohnen/mit-der-ueberkreuzvermietung-koennen-wohnungseigentuemer-steuern-sparen-id7128693.html
2012-09-25 05:45
Wohnen, Ratgeber,Geld,Steuern,Immobilien,Zinsen,Überkreuzvermietung,Finanzamt
Wohnen