Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Pflanzen

Mit dekorativen Blumen wirken Wohnungen viel lebendiger

23.10.2012 | 08:45 Uhr
Mit dekorativen Blumen wirken Wohnungen viel lebendiger
Blumen sind als Dekoration ein Muss in jedem Haushalt. Beispielsweise wären Rosen optimal für ein Kaffeekränzchen.Foto: WAZ FotoPool

München.  Für jeden Raum gibt es eine passende dekorative Pflanze, die das Raumklima immens verbessert. Die Münchener Buchautorin Simona Heuberger verrät, welche Blume am besten wohin passt. So wird aus der eigenen Wohnung ein blühendes Paradies.

Mit Blumen wirkt eine Wohnung lebendig und frisch. Geeignete und passende Pflanzen gibt es für jeden Bereich im Haus. "In wärmeren und feuchteren Räumen wie dem Badezimmer fühlen sich zum Beispiel tropische Pflanzen sehr wohl", sagt Simona Heuberger, Koautorin des Buchs "Wohne lieber ungewöhnlich".

Sie verbesserten nicht nur das Raumklima, sondern ließen das Bad auch aussehen wie ein Spa. Auf dem Küchentisch sollte immer ein Strauß stehen, findet die Expertin - beispielsweise aus selbst gepflückten Wiesenblumen. "Ein Strauß auf dem Esstisch darf nicht zu hoch sein, damit man sein Gegenüber noch sehen kann.

Auch beim Kaffeekränzchen muss richtig dekoriert werden

"Bei einem Kaffeekränzchen seien Blumen ebenfalls ein Muss. Die Münchener Buchautorin empfiehlt einen kleinen Strauß aus Rosen oder ein Biedermeiersträußchen in einer Rokokovase. In der Diele hingegen dürfe es richtig pompös zugehen. "Dieser Raum ist - vergleichbar mit der Lobby eines Hotels - die Visitenkarte der Bewohner.

Große Lilien oder Gladiolen auf einem kleinen Tisch machen hier richtig Eindruck", sagt Heuberger. Schöne Kirschblütenzweige passten wiederum auf ein Sideboard im Wohnzimmer. Sie hätten außerdem den Vorteil, dass sie langlebiger seien.

In Kinderzimmer nach Jahreszeit dekorieren

Für Kinderzimmer eigneten sich eher pflegeleichte Pflanzen wie kleine Kakteen. Die Expertin empfiehlt überdies, beim Blumenkauf für die Kleinen nach den Jahreszeiten zu gehen. "Im Sommer freuen sich Kinder über eine schöne Sonnenblume und im Winter dekorieren sie ihr Zimmer zum Beispiel mit Tannenzweigen." (dapd)


Kommentare
Aus dem Ressort
Stauden im Garten vor Gewitterstürmen schützen
Witterung
Gewitter, Wind, Starkregen oder Hagel können die Pflanzen im Garten stark beschädigen. Stauden wie Phlox und Astern knicken leicht um oder brechen auseinander. Besonders gilt dies für Pflanzen, die an Mauern stehen und die daher Abstützung gewohnt sind.
Die meisten Menschen haben keine Angst vor Einbrechern
Sicherheit
Rund zwei Drittel der Menschen in Deutschland fühlt sich ausreichend vor Einbrechern geschützt. Dies geht aus einer Umfrage hervor. Die meisten setzen dabei auf wachsame Nachbarn und das Absperren von Türen. Mechanische Schutzmaßnahmen werden jedoch selten genutzt.
Mitmieterin muss die Gasrechnung ihres Ex-Freundes bezahlen
Gerichtsentscheidung
Auch wenn man nie in dem Haus gewohnt hat: Wer einen Mietvertrag mit unterschrieben hat, haftet auch mit für die Gasrechnung. Das geht aus einer Entscheidung des Zivilsenats des Bundesgerichtshof hervor. Eine Mitmieterin muss nun eine Stromrechnung über 7000 Euro begleichen.
Das neue Gelsenkirchen - Schöner wohnen in Graf Bismarck
Stadtplanung
Das Wohnquartier Graf Bismarck wächst und gedeiht. Viele schmucke Häuser sind in der neuen Siedlung bereits zu sehen, nun wird der frühere Kohlehafen saniert und in eine schmucke Anlage umgebaut. Der erste Bauabschnitt kostet rund zwei Millionen Euro und wird aus EU- und Landes-Mitteln finanziert.
So vermeiden Sie Unfälle beim Heimwerken
Sicherheit
Bohren, Hämmern, Sägen: In den eigenen vier Wänden gibt es für Hobby-Handwerker immer viel zu tun. Dabei sollten die Gefahren des Heimwerkens nicht unterschätzt werden. Hier erhalten sie vier Tipps, wie Sie ihr Arbeitsumfeld sicherer gestalten und Unfälle vermeiden können.
Umfrage
Das Beispiel ist krass: Ein 23-Jähriger wird auf Facebook einer Vergewaltigung bezichtigt — aber er ist unschuldig. Wurden Sie schon Opfer von Facebook-Hetze oder Mobbing?

Das Beispiel ist krass: Ein 23-Jähriger wird auf Facebook einer Vergewaltigung bezichtigt — aber er ist unschuldig. Wurden Sie schon Opfer von Facebook-Hetze oder Mobbing?

 
Fotos und Videos
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Kölner Möbelmesse
Bildgalerie
Fotostrecke
Tapetentrends im Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke