Löwenzahn richtig antreiben und als Wintergemüse genießen

Wer Löwenzahn richtig antreiben lässt, hat im Winter ein schmackhaftes Gemüse.
Wer Löwenzahn richtig antreiben lässt, hat im Winter ein schmackhaftes Gemüse.
Foto: Ingo Otto
Was wir bereits wissen
Löwenzahn kann im Winter als schmackhaftes Gemüse zubereitet werden. Hobbygärtner können die Wurzeln der Pflanze ausgraben und ihn dann antreiben lassen. Wir erklären Ihnen, welche Schritte zwischen ausgraben und ernten liegen.

Stuttgart.. Löwenzahn kann wie Chicorée angetrieben werden und dient dann als schmackhaftes Wintergemüse. Dazu müssen die Wurzeln ausgegraben und die Löwenzahnblätter zwei bis drei Zentimeter über dem Blattansatz abgeschnitten werden, wie die Experten von Ulmers Gartenkalender erläutern.

Dicht an dicht stellt man die Wurzeln anschließend in einen Eimer mit durchlöchertem Boden. Sie sollten dabei auf eine acht Zentimeter hohe Kompostschicht gebettet werden. Anschließend werden auch die Zwischenräume mit Kompost aufgefüllt. "Nach dem Einschlämmen muss etwa ein Zentimeter des Wurzelkopfes sichtbar sein", erklären die Gartenexperten und empfehlen, die Eimer schließlich mit schwarzer Folie abzudecken. Nach etwa 14 bis 20 Tagen könnten Hobbygärtner dann die gebleichten Löwenzahnblätter ernten. (dapd)