Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Immobilienkauf

Landimmobilien für Anleger nicht von Interesse

10.07.2013 | 15:14 Uhr

Essen. Die meisten Immobilienkäufer investieren in Immobilien in der Stadt, eine ländliche Lage scheint als Kapitalanlage hingegen uninteressant zu sein. Zu dem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage. Denn zu den wichtigsten Kaufkriterien zählen eine gute Verkehrsanbindung und Einkaufsmöglichkeiten.

Eine aktuelle Umfrage von "Immobilienscout24" und "Interhyp" unter 1.951 Kaufinteressenten hat ergeben, dass Objekte in der Stadt deutlich beliebter sind als Häuser oder Wohnungen in ländlichen Lagen. Insgesamt 88 Prozent der Befragten suchen eine Immobilie in der Stadt oder zumindest in Stadtnähe. Nur etwa jeder Zehnte schaut auch nach Angeboten auf dem Land. Noch ausschlaggebender ist die Lage, wenn die Immobilie als Kapitalanlage dienen soll: Nur sechs Prozent der Kaufinteressenten wollen ihr Geld in ein Objekt in ländlicher Lage investieren. Der Großteil der Befragten schätzt die Renditeerwartungen dort deutlich schlechter ein als in der Stadt oder der Peripherie.

Immobilien - Die wichtigsten Kaufkriterien

Dass Objekte in der Stadt beliebter sind als auf dem Land, hängt mit den wichtigsten Kaufkriterien zusammen, welche die Befragten in der Studie nannten. So wünschen sich 67 Prozent der Kaufinteressenten gute Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe, 58 Prozent der Befragten achten auf eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Die ärztliche Versorgung ist für 40 Prozent der Käufer wichtig und mit 43 Prozent wünschen sich fast die Hälfte der Befragten außerdem die Nähe zur Natur. Daher steigt auch die Nachfrage nach Immobilien in den Speckgürteln von Städten.

sw

Facebook
Kommentare
10.07.2013
23:32
Landimmobilien für Anleger nicht von Interesse
von Juelicher | #1

Selten einen derartigen Unfug gelesen! Auf dem Land leben die meisten Menschen in eigenen Immobilien. Die haben sie oft schon ererbt. Es gibt kaum Nachholbedarf für Immobilieneigentum. Hinzu kommt, dass die Mehrzahl der Einwohner in Städten lebt. Viele ländliche Regionen hingegen verlieren Einwohner. Auch sind Mietimmobilien auf dem Land deutlich weniger vorhanden, weil (siehe oben) die meisten Menschen im Eigentum leben. Für nicht vorhandene Immobilien kann es folglich auch keine potentiellen Käufer geben. Die obigen Begründungen für insofern Quatsch mit Soße!

Umfrage
Bei Paketdiensten herrschen vielfach üble Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Das haben Kontrollen von Behörden ergeben. Welche Reaktionen erwarten Sie?

Bei Paketdiensten herrschen vielfach üble Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Das haben Kontrollen von Behörden ergeben. Welche Reaktionen erwarten Sie?

 
Fotos und Videos
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Kölner Möbelmesse
Bildgalerie
Fotostrecke
Tapetentrends im Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Eigentümer für korrekte Nutzung der Wohnung verantwortlich
Mietrecht
Auch wenn der Eigentümer seine Wohnung nicht selbst nutzt, ist er für die korrekte Nutzung dieser verantwortlich. Auch bei einer Vermietung an Dritte muss dafür Sorge getragen werden, dass die ordnungsgemäße Nutzung der Wohnung sichergestellt ist.
Was bei einem überschwemmten Keller zu tun ist
Unwetterschäden
Bei Unwetter mit Starkregen ist schnell der Punkt erreicht, an dem die Kanalisation die Wassermassen nicht mehr schafft und diese durch die Abflussrohre ins Haus gedrückt werden. Keller laufen voll. Betroffene müssen nicht nur abpumpen, sondern vor allem auch die Schäden gut dokumentieren.
Behinderungsbedingte Umbaukosten steuerlich geltend machen
Geld
Wird ein Umbau aufgrund einer schweren Behinderung in Wohnung oder Haus durchgeführt, kann der Betroffene dies als Belastung bei der Einkommenssteuererklärung geltend machen und auf eine Steuerersparnis hoffen. Doch manchmal kann dieser Effekt auch sehr gering ausfallen.
Justizminister Maas verteidigt Ausnahmen bei Mietpreisbremse
Mietreform
Nachdem mögliche Ausnahmen der Mietpreisbremse vorgestellt wurden, verteidigt Bundesjustizminister Heiko Maas diese. So ist vorgesehen, bei Neubauten erstmalige Vermietungen von der Mietpreisbremse auszunehmen. Maas verspricht sich davon ein größeres Wohnungsangebot.
Die Verbena braucht viel Sonne
Pflanzen
Die Verbena, auch unter dem Namen Eisenkraut bekannt, verkümmert, wenn sie nicht genügend Sonne erhält. Denn sie fühlt sich vor allem an sonnigen Standorten sehr wohl. Auch wenn sie kurze Gießpausen durchaus verträgt, sollte darauf geachtet werden, dass der Wurzelballen nie ganz austrocknet.