Das aktuelle Wetter NRW 24°C
GEZ

Kleingärtner protestieren gegen neue GEZ-Gebühren

17.10.2012 | 05:45 Uhr
Kleingärtner protestieren gegen neue GEZ-Gebühren
Nach der neuen Haushaltsabgabe für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk müssen Kleingärtner in Zukunft doppelt zahlen.Foto: dapd

Berlin.  Kleingärtner gehen auf die Barrikaden. In Berlin haben über 1000 Menschen eine Petition gegen die neue Haushaltsabgabe für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk unterschrieben. Laut dem Verband Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN) müssen ab 2013 Hunderttausende Kleingärtner doppelt zahlen.

Der Verband Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN) wehrt sich gegen die neue Haushaltsabgabe für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk . "Allein in Berlin haben bereits über 1.400 Betroffene eine Petition an das Abgeordnetenhaus unterschrieben, die demnächst übergeben werden soll", teilte der VDGN am Montag mit.

Von 2013 an müssten Hunderttausende Kleingärtner doppelt zahlen, falls ihre Datsche über ein Strom- und Wasseranschluss verfüge. Der zusätzliche Rundfunkbeitrag treffe in vielen Fällen einkommensschwache Familien und Einzelpersonen.

Monatliche Pauschale am 2013

Einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" zufolge sind bei den Petitionsausschüssen der Landtage bislang rund 800 Beschwerden eingegangen, die meisten davon in Berlin. Ab 2013 zahlt jeder Haushalt monatlich 17,98 Euro für die Rundfunknutzung, egal welche Geräte vorhanden sind.

Dies gilt auch für Zweit- oder Ferienwohnungen. Beitragsfrei sind nur Gartenlauben, die nicht zum dauerhaften Wohnen geeignet sind. (dapd)

Kommentare
17.10.2012
11:44
Kleingärtner protestieren gegen neue GEZ-Gebühren
von AnnetteP | #4

In fast allen Bundesländern ist das wohnen und übernachten in Gartenlauben sowieso verboten.Von daher muss dort sowieso keine GEZ-Gebühr gezahlt...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Mit Socken und Strumpfhosen - Tipps zur Parkettpflege
Wohnen
Beim Wischen des Parkettbodens dürfen keine Wasserlachen auf dem Boden landen. Der versiegelte Boden hat lediglich einen Schutz vor Feuchtigkeit,...
Immobilien als Geldanlage: Betongold mit Tücken
Finanzen
Immer mehr Menschen denken über den Kauf einer Eigentumswohnung als Geldanlage nach. Doch die Nebenkosten lassen die Traumrenditen oft platzen.
Hitze am Wochenende: Coole Tipps für heiße Tage
Immobilien
Die Temperaturen klettern in den kommenden Tagen immer weiter nach oben: Fürs Wochenende (4./5. Juni) sagen die Meteorologen mehr als 30 Grad voraus....
Mietervereine im Ruhrgebiet kritisieren Verhalten der LEG
Immobilien
Mehrere Mietervereine im Ruhrgebiet haben die LEG Immobilien AG in einem Brief kritisiert und mangelnde Investitionen sowie zu hohe Mieten bemängelt.
In einen guten Briefkasten sollte C4-Umschlag passen
Wohnen
Wichtige Dokumente kommen verknittert an, vielleicht sind alle Briefe noch tropfnass geworden: Nicht immer kann der Briefbote etwas dafür, dass die...
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
article
7198972
Kleingärtner protestieren gegen neue GEZ-Gebühren
Kleingärtner protestieren gegen neue GEZ-Gebühren
$description$
http://www.derwesten.de/wohnen/kleingaertner-protestieren-gegen-neue-gez-gebuehren-id7198972.html
2012-10-17 05:45
Gebühren, Rundfunkgebühren, GEZ, Geld, Kleingärtner, Immobilien, VDGN, Verband Deutscher Grundstücksnutzer,
Wohnen