Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Wohnungsmarkt

Immobilienpreise auch von emotionalen Faktoren abhängig

26.06.2013 | 13:30 Uhr

Kaiserslautern. Emotionale Faktoren haben einen größeren Einfluss auf Immobilienpreise als bislang angenommen. Zu diesem Schluss kommen Forscher der Technischen Universität Kaiserslautern in einer aktuellen Studie. Demnach wirke sich menschliches Verhalten merklich auf Immobilientransaktionen aus.

Private Immobilienkäufe und -verkäufe werden stark von emotionalen Faktoren beeinflusst. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie aus dem Fachbereich Immobilienökonomie der Technischen Universität Kaiserslautern. Für die Analyse befragten die Forscher mehr als 400 Kunden des Immobilienportals "ImmobilienScout24". Der Auswertung zufolge schätzen private Käufer Immobilien bereits anders ein als professionelle Immobilienmakler. Im Schnitt bewerteten die privaten Interessenten den Zustand eines Objektes deutlich positiver.

Unangemessene Preise

Privatkäufer und -verkäufer schätzen ihre Marktkenntnisse im Vergleich zu Immobilienmaklern nur als moderat ein, gleichzeitig sind sie häufig emotional gebunden. "Immobilienkäufe stellen für die meisten privaten Haushalte die größte Ausgabe überhaupt dar. Deshalb sind hiermit immer hohe Erwartungen verbunden. Die Einbeziehung menschlicher Verhaltensweisen kann wichtige Erkenntnisse über den Zusammenhang von Werten und Preisen auf Immobilienmärkten liefern", erklärt Professor Björn-Martin Kurzrock von der Technischen Universität Kaiserslautern. Privatverkäufer sind ebenfalls emotional gebunden und legen aufgrund der geringen Marktkenntnisse oftmals nicht realisierbare Angebotspreise fest. Infolgedessen müssen sie häufiger Abschläge in Kauf nehmen.

sw

Kommentare
27.06.2013
10:46
Immobilienpreise auch von emotionalen Faktoren abhängig
von creck | #2

Fazit: Weil Privatverkäufer emotional an ihre Immobilie gebunden sind, sollten sie lieber einem Makler das Geschäft überlassen, der das traute Heim dann emotionslos bei "immobilienscout24" für einen Bruchteil verscherbelt.
Deshalb gehören maklergeführte Immobilien auch immer zu den Schnäppchen....

Lieber Gott, lass Hirn über Kaiserslautern regnen!

27.06.2013
08:09
Immobilienpreise auch von emotionalen Faktoren abhängig
von The_Rebel | #1

Ein bißchen gesunder Menschenverstand hätte für diese Erkenntnisse auch ausgereicht! Damit beschäftigen sich Universitäten? Dann wundert mich manches nicht mehr!

Funktionen
Aus dem Ressort
Kampf gegen Wuchermieten - Was bringt die Preisbremse?
Wohnen
In vielen deutschen Großstädten ist die Wohnungssuche kein Spaß. Mieten schnellen nach oben, bei Besichtigungen stehen Dutzende Interessenten Schlange...
Mieter haben keinen Anspruch auf schnelles Internet
Wohnen
Glasfaser mit mehreren 100 Mbit/s, VDSL mit bis zu 50 Mbit/s: Internetleitungen werden immer schneller. Das Problem: Fehlen passende Anschlüsse in der...
Verträge und Fristen: Darauf müssen Immobilienkäufer achten
Wohnen
Der Kauf von Immobilien ist wegen der niedrigen Zinsen derzeit für viele attraktiv. Gerade vermietete Wohnungen und Häuser sind besonders günstig,...
Mietverhältnis bleibt bei Insolvenz des Mieters
Immobilien
 Meldet der Mieter eine Privatinsolvenz an, bleibt das Mietverhältnis zunächst weiter bestehen. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund...
70- bis 80-prozentiger Alkohol tötet Schimmelsporen ab
Immobilien
Zum Winterende hin ist er besonders in den Zimmerecken und an Fensterausbuchtungen zu sehen: Schimmel. Er hat sich den Winter über breitgemacht - dann...
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
8117113
Immobilienpreise auch von emotionalen Faktoren abhängig
Immobilienpreise auch von emotionalen Faktoren abhängig
$description$
http://www.derwesten.de/wohnen/immobilienpreise-auch-von-emotionalen-faktoren-abhaengig-id8117113.html
2013-06-26 13:30
nicht definiert
Wohnen