Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Renovierung

Immer mehr Deutsche entdecken den Hobbyhandwerker in sich

23.12.2012 | 08:45 Uhr
Deutsche Heimwerker trauen sich einiges zu - für einige Arbeiten sollte man sich aber lieber doch an Profis wenden.Foto: Getty

Essen.  Trend zum Selbermachen: Viele Hausbesitzer oder Mieter haben Spaß daran, beim Hausbau oder der Modernisierung selbst aktiv zu werden. Einige Arbeiten sollten jedoch nur von Profis erledigt werden. Wer trotzdem selbst anpacken will, kann eine "Baubegleitung" in Anspruch nehmen.

Die Lust der Deutschen am Selbermachen nimmt deutlich zu. Gerade beim Hausbau oder bei der Modernisierung können Heimwerker ihre Fähigkeiten gewinnbringend und vielfältig einsetzen. Und dabei gilt: Überall dort, wo der Arbeitsanteil hoch und die Materialkosten niedrig sind, kann viel gespart werden.

„Die realistisch geplante Eigenleistung in Form der Muskelhypothek kann den Finanzierungsbedarf bei der Bank um bis zu zehn Prozent senken“, bestätigt Steffen Zwer von der BHW-Bausparkasse. Grundsätzlich kein großes Problem für geschickte Heimwerker sind in der Regel die beliebtesten Formen der Eigenleistung: Maler- und Tapezierarbeiten sowie das Verlegen von Bodenbelägen.

Vorarbeiten und leichte Montierarbeiten

Es gibt jedoch auch heiklere Bereiche: Obwohl sich laut einer BHW-Umfrage rund 17 Prozent der Befragten Elektroarbeiten und 16 Prozent die Installation von Sanitäranlagen zutrauen, ist davon aus Gründen der Gewährleistung und der Sicherheit dringend abzuraten.

Auch aus baurechtlichen Gründen gehören Heizungs-, Sanitär- und Elektroinstallationen , Gründungs- und Abdeckungsarbeiten wie auch Zimmerer-, Dachdecker- und Klempnerarbeiten in Profihand. Selbst anpacken können Bauherren bei allen Vorarbeiten oder bei leichten Montierarbeiten.

Service "Baubegleitung"

Eine bewährte Methode: Eigenleistungen unter Anleitung und Beratung von Profis umsetzen. „Der Begleiter ist gewissermaßen der persönliche Fachmann des Bauherrn im Hintergrund“, erläutert Zwer. Das koste zwar etwas mehr, garantiere dafür aber die einwandfreie Ausführung.

Eigenbau Überlebenskapsel

Den Service „Baubegleitung“ bieten unter anderem freie Ingenieurbüros, der Verein Privater Bauherren, der Bauherren- Schutzbund, der TÜV oder die Dekra an.



Kommentare
Aus dem Ressort
Türkranz aus Tannenzapfen einfach selbst basteln
Dekoration
Tannenzapfen sind als Dekoration ein Blickfang in jeder Wohnung. Besonders am Türkranz bestechen sie durch ihr herbstliches Braun. Zusammen mit anderen Materialien aus Garten und Wald ergeben sie ein stimmiges Bild. Hier erfahren Sie, wie sie einen Türkranz einfach selbst basteln können.
Betriebskostenforderung bis Ende des Folgejahrs möglich
Mietrecht
Betriebskostenabrechnungen eines Kalenderjahrs müssen bis zum 31. Dezember um 18:00 Uhr des darauffolgenden Kalenderjahres beim Mieter eintreffen. Wird diese Frist überschritten, bleibt der Vermieter auf den Forderungen sitzen. Zustellungsprobleme der Post ändern nichts an der Frist.
Beim Rückschnitt der Klematis auf die Schnittgruppe achten
Pflanzen
Zum Winterbeginn sollten Hobbygärtner die Klematis stutzen. Auf welcher Höhe die Pflanze am besten geschnitten wird, ist von Art zu Art verschieden. Im Gegensatz zu den sommerblühenden Arten sollten Pflanzen, die im Frühjahr blühen, nicht im Winter, sondern im Mai oder Juni gekürzt werden.
Kerzenflamme ersticken statt ausblasen
Tipp
Wird die Flamme einer Kerze ausgeblasen, kann der Docht weiter glimmen und Rauch entstehen. Daher empfiehlt es sich, Kerzenflammen besser zu ersticken. Spezielle Löscher helfen dabei. Wer nach dem Auspusten den Docht in flüssiges Wachs taucht, hat denselben Effekt.
Fenster mit Isolierband abdichten senkt Heizkosten
Energieeffizienz
Durch zugige Fensterrahmen entweicht warme Luft ins Freie. Einfaches Abdichten der offenen Stellen mit Isolierband, einer Gummidichtung oder Schaumdichtungsband sorgt für eine merkliche Reduzierung der Heizkosten. Bei Doppelkastenfenstern sollten jedoch nur die inneren Flügel abgedichtet werden.
Umfrage
Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos