Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Gartenpflege

So überwintert die Palme im Garten

15.10.2012 | 14:49 Uhr

Essen. Eine Palme im Garten ist der Traum vieler Hausbesitzer. Die Grünpflanzen verbreiten mediterranes Flair. Einige Arten können ausgepflanzt auch in unseren Breitengraden überwintern. Der richtige Standort und ausreichender Wärmeschutz sind entscheidend dafür.

Einige Arten von Palmen, vor allem Hanfpalmen, können ausgepflanzt im Garten überwintern. Voraussetzung dafür ist zunächst der richtige Standort. Winterharte Palmen sollten idealerweise in Süd- oder Westhanglage stehen. Möglichst nah an der Hauswand oder unter einem Vordach sind sie vor Wind geschützt.

Besonders die Wurzeln der Palmen sind sehr kälteempfindlich. Wenn Ihre Palme im Garten überwintern soll, bedecken Sie vor dem ersten Bodenfrost die Wurzeln mit einer etwa 20 Zentimeter dicken Schicht Rindenmulch. Diese sollten Sie an warmen Tagen entfernen, damit die Wurzeln Luft bekommen und nicht faulen.

Wenn Sie die Palme im Garten frisch gepflanzt haben, braucht sie im ersten Winter besonderen Schutz. Wichtig ist es, das Herz vor Kälte zu schützen. Das ist die Stelle, an der die neuen Blätter entstehen. Auch die empfindlichen Blätter vor allem junger Palmen benötigen bei frostigen Temperaturen Schutz vor Wind und Kälte. Dazu binden Sie die Palmenwedel locker hoch und füllen den entstehenden Hohlraum mit Stroh. Anschließend ummanteln Sie die Krone der Palme mit Folie. Durch einige Luftlöcher am unteren Ende bekommt die Palme Sauerstoff, und Kondenswasser kann abfließen.

Der Palmenstamm ist weniger kälteempfindlich als die Wurzeln und die Blätter. Bleibt es aber über längere Zeit sehr kalt, sollten Sie auch den Stamm mit Luftpolsterfolie oder Bambusmatten umwickeln.

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
BVB schlägt Mainz mit 4:2
Bildgalerie
BVB
Gladbach verliert 2:4 in Freiburg
Bildgalerie
Gladbach
Passionsspiel in Essen
Bildgalerie
Karfreitag
"Car-Freitag" 2014
Bildgalerie
Autotuning
Aus dem Ressort
Neue App soll Angst vor Bienen und Wespen nehmen
Lexikon
Die ersten warmen Sonnenstrahlen locken Bienen und Wespen zurück in Gärten und Blumenbeete. Bei den meisten Menschen sind die kleinen Tiere eher unbeliebt. Eine neue Smartphone-App soll daher nun wichtiges Hintergrundwissen vermitteln. Zudem listet sie mehr als 100 bienenfreundliche Pflanzen auf.
Mietgärten und Gemüseflatrates erobern die Stadt
Landwirtschaft
Die Ernte teilen, die Kosten auch - das Prinzip der solidarischen Landwirtschaft begeistert immer mehr Menschen. In der Nähe von Dresden startet jetzt das Projekt "Dein Hof". Hier bekommen Mitstreiter jede Woche frisches Gemüse der Saison geliefert - und können auch mal selbst Hand anlegen.
Mit selbst gepflanztem Gemüse Interesse der Kinder wecken
Ernährung
Viele Kinder mögen kein Gemüse: Tomaten sind glibberig und Paprika schmecken bitter. Doch die Einstellung kann sich ändern, säen Kinder gemeinsam mit ihren Eltern das Gemüse. Wer keinen Garten besitzt, kann Gemüse und Kräuter auch in Blumentöpfen auf dem Balkon oder dem Fensterbrett anpflanzen.
Exotische Gehölze im Garten können Schädlinge vertreiben
Befall
Hobbygärtner sollten in ihrem Garten nicht nur heimische Gehölze anpflanzen. Denn eine Mischung mit Exoten wie Gingko oder Bambus kann den Schädlingsbefall deutlich eindämmen. Doch es gibt auch kritische Stimmen gegen das Pflanzen von exotischen Gattungen.
Den Kohl im Gemüsebeet mit Netzen vor Schädlingen schützen
Gartenarbeit
Wer in seinem Gemüsebeet Kohlpflanzen anbaut, sollte diese direkt nach dem Säen oder Pflanzen mit einem Netz bedecken. So werden sie vor Schädlingen wie Schmetterlingsraupen oder der Mehligen Kohlblattlaus geschützt.