Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Tierschutz

Fledermäuse im Winter in Baumhöhle oder Nistkasten umsetzen

28.12.2012 | 05:45 Uhr
Fledermäuse benötigen ihre gesammelte Energie, um die kalte Jahreszeit im Schlaf überleben zu können.Foto: dapd

Hamburg.   Den Winter verbringen Fledermäuse an dunklen Orten im Tiefschlaf. Hat es sich eine im Haus oder Garten bequem gemacht, sollte man sie nicht aufscheuchen. Da das Leben der Tiere durch verfrühtes Erwachen gefährdet wird, ist es besser sie umzusiedeln.

Während der kalten Jahreszeit überwintern viele Fledermäuse in Kellerschächten, Baumhöhlen oder Holzstapeln. Werden sie geweckt - etwa beim Umschichten von gestapeltem Kaminholz - brauchen die Tiere viel Energie, um den Stoffwechsel wieder hochzufahren. Bei zu vielen Störungen reicht ihr Fettpolster nicht aus und die Fledermäuse überleben die Winterzeit nicht, warnt die Tierschutzorganisation Vier Pfoten in Hamburg. Entdeckte Tiere sollten deshalb nicht geweckt, sondern ruhig an einen anderen Ort gebracht werden.

Als sichere Plätze eignen sich etwa Baumhöhlen oder Nistkästen . Hat sich eine Fledermaus im Holzstapel verkrochen, wird sie am besten in den Teil umgesetzt, der erst im nächsten Jahr umgeschichtet werden soll. Da die Tiere zubeißen können, sollten sie besser nicht mit der bloßen Hand, sondern mit einem Stofftuch angefasst werden.

Bauanleitung Fledermauskasten

Ist die Fledermaus verletzt, ist eine Wildtierstation die richtige Anlaufstelle. Zum Transport eignet sich ein Pappkarton, der mit zerknülltem Küchenpapier ausgepolstert wird. Die mit Luftlöchern versehene Schachtel muss gut verschlossen werden, da sich die Tiere selbst durch winzige Lücken zwängen können. (dpa)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Helle Wäsche schmutzig nach Wäsche: Textilentfärber nutzen
Wohnen
Schuld an Flecken auf heller Kleidung nach dem Waschen sind Polyquaternium-Verbindungen, erklärt Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und...
In Duisburg fehlen Sozialwohnungen
Wohnungsbau
Duisburg braucht dringend neue Sozialwohnungen, deshalb wirbt die Stadt mit Millionenförderung bei Investoren für Neubauten und Modernisierungen.
Mit Kniestrumpf und Wattebausch: Dekorationen vergolden
Wohnen
Ja, ist denn schon wieder Weihnachten? Das könnte man angesichts der Wohntrends zum Frühlingsbeginn sagen. Dekorationen aus Gold, oft auch aus Kupfer,...
Zum Schlafen oder Spielen? - Tipps zum Kauf von Hochbetten
Wohnen
In Kinderzimmern kann zum Spielen und Toben nie genug Platz sein. Hochbetten bieten einen großen Vorteil: Sie verlagern die Schlaffläche in die Höhe....
Mieter zahlen Heizkosten für Gemeinschaftsräume
Wohnen
Die Heizkosten für gemeinschaftliche Räume in Mietshäusern tragen in der Regel die Mieter, nicht der Vermieter. In Gemeinschaftsräumen muss der...
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
article
7426879
Fledermäuse im Winter in Baumhöhle oder Nistkasten umsetzen
Fledermäuse im Winter in Baumhöhle oder Nistkasten umsetzen
$description$
http://www.derwesten.de/wohnen/fledermaeuse-im-winter-in-baumhoehle-oder-nistkasten-umsetzen-id7426879.html
2012-12-28 05:45
Fledermäuse,Winterschlaf,Tierschutz,Winterzeit,Fledermaus
Wohnen