Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Ratgeber

Flaschenbaum und Einblatt gedeihen auch ohne "Grünen Daumen"

19.12.2012 | 08:45 Uhr
Flaschenbaum und Einblatt gedeihen auch ohne "Grünen Daumen"
Wer den berühmten "grünen Daumen" nicht hat, muss auf Zimmerpflanzen nicht verzichten. Denn es gibt anspruchslose Arten wie Flaschenbaum (Foto), Einblatt und Glücksfeder.Foto: Getty

Düsseldorf.  Auch wer keinen "grünen Daumen" hat, muss auf Zimmerpflanzen nicht verzichten. Zum Glück gibt es Pflanzenarten, die ziemlich anspruchslos sind: Flaschenbaum, Einblatt und Glückfeder zählen dazu. Entscheidend ist aber der Standort.

Flaschenbaum, Einblatt oder auch Glücksfeder sind anspruchslose Zimmerpflanzen und eignen sich somit auch für unerfahrene Pflanzenliebhaber. Dabei sollte für die Pflanzenauswahl vor allem der spätere Standort entscheidend sein, raten die Gartenexperten der Brancheninitiative "Das grüne Medienhaus".

Damit eine Pflanze gut gedeihe, müssten die Lichtverhältnisse stimmen - denn während die eine Art am sonnigen Fenster verbrenne, hörten andere im Halbschatten auf zu wachsen. Kakteen und Wasser speichernde Sukkulenten kommen beispielsweise Arten auch mit wenig Pflege aus. Warme und sonnige Standorte sind nach Angaben der Gartenexperten für diese Pflanzen ideal.

Der Flaschenbaum (botanisch: Beaucarnea recurvata) dagegen bevorzugt zwar viel Licht, verträgt aber keine pralle Sonne. Die ursprünglich aus Mexiko stammende Pflanze speichert in ihrem dicken Fuß Wasser und kann so selbst längere Trockenperioden überstehen.

Zimmerpflanze für Vergessliche

Das Einblatt (botanisch: Spathiphyllum) zeigt laut "Das grüne Medienhaus" durch hängende Blätter an, dass es gegossen werden möchte - eine ideale Zimmerpflanze also für Vergessliche: Bekommt das Einblatt dann nämlich schnell Wasser, richtet es sich wieder auf, ohne dabei Schaden zu nehmen.

An hellen, nicht zu sonnigen Standorten bildet die Pflanze zudem hübsche weiße Blüten. In hellen Zimmerecken gedeihen auch die unkomplizierte Birkenfeige (botanisch: Ficus benjaminii ) sowie die Kanarische Dattelpalme (botanisch: Phoenix canariensis) gut. Sie müssen allerdings regelmäßig gegossen sowie gelegentlich gedüngt werden.

Glücksfeder ist anpassungsfähig

An Standorten mit wenig Sonnenlicht kommen den Angaben zufolge Wilder Wein (botanisch: Cissus) mit seinen hübschen Ranken und die Efeutute (botanisch: Epipremnum aureum) gut zurecht. Die Glücksfeder (botanisch: Zamioculcas zamiifolia) mit ihren charakteristischen gefiederten Blättern kann sich nach Angaben der Gartenexperten sogar an fast jeden Standort anpassen. Zudem speichert die Pflanze in ihren Stielen Wasser. Nur, wenn sie zu viel gegossen wird, reagiert die Glücksfeder empfindlich. (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Vermieter müssen Heizungsmodernisierung ankündigen
Recht
Mindestens drei Monate vorher muss ein Vermieter seine Mieter darüber informieren, wenn er eine Heizungsmodernisierung plant. Nur so ist die Möglichkeit des Einspruchs durch die betroffenen Mieter gewährleistet.
Einbruchsopfer - Schäden bei Polizei und Versicherung melden
Hausrat
Die Zahl der Einbrüche scheint zu steigen. Eine Hausratsversicherung kann im Falle eines Falles helfen. Denn sie schließt Schäden ein. Um ihr Geld zurück zubekommen, sollten Opfer aber einige Regeln beachten: Es ist besonders wichtig, den Einbruchsdiebstahl bei Polizei und Versicherer zu melden.
Druckstellen im Parkett mit Bügeleisen und Tuch beheben
Fußboden
Druckstellen im Parkett können schnell entstehen. Sie sind jedoch nicht länger ein Grund zum Verzweifeln. Um die ungeliebten Stellen so schnell wie möglich verschwinden zu lassen, reicht ein Bügeleisen und ein feuchtes Tuch. Tiefe Kratzer können mit einer Wachsstange zugespachelt werden.
Wasserschaden - Hauseigentümer ist für Kosten verantwortlich
Recht
Nicht immer muss die Gemeinde haften. Denn liegt die Schadensursache im Bereich des Eigentümers, so muss der Eigentümer die Kosten tragen und nicht die Gemeinde. So das Urteil des BGH: Ein Versicherer wollte die Kosten für die Beseitigung eines Wasserschadens von der Gemeinde erstattet bekommen.
Falsches Heizen kostet viel Geld und beschädigt das Haus
Wohnen
Aus Kostengründung nicht zu heizen spart zwar Geld, beschädigt aber das Haus. Die Heizung von morgens bis abends voll aufzudrehen, ist allerdings auch keine Lösung. Ein paar Grad weniger und umsichtiges Verhalten helfen jedoch bereits beim Sparen - und sorgen für gutes Klima.
Umfrage
Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos