Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Dienstleistungen

Gartenpflege steuerlich absetzen - so geht's

01.11.2012 | 11:43 Uhr

Essen. Auch im Herbst ist viel zu tun bei der Gartenpflege: Laub harken, Beete winterfest machen und erste Blumenzwiebeln für das Frühjahr setzen. Oft fallen auch Reparaturen an. Gartenbesitzer, die einen Gärtner oder Handwerker beauftragen, können diese Dienstleistungen zum Teil steuerlich absetzen.

Wichtig ist bei Arbeiten im Garten zunächst, zwischen Handwerkerleistungen und haushaltsnahen Dienstleistungen zu unterscheiden. Diese Einordnung spielt eine wichtige Rolle bei der Frage, zu welcher Höhe Gartenbesitzer die Kosten dafür steuerlich absetzen können. Darauf weist der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine (BDL) in Berlin hin.

Handwerkerleistungen sind zum Beispiel Reparaturen am Gartenzaun und andere einmalige Tätigkeiten. Auch die komplette Neuanlage des Gartens mit Erdarbeiten ist als Handwerkerleistung anrechnungsfähig. Diese Kosten können Gartenbesitzer zu 20 Prozent steuerlich absetzen, insgesamt können jedoch höchstens 1.200 Euro pro Jahr für Handwerkerleistungen geltend gemacht werden. Haushaltsnahe Dienstleistungen hingegen sind bis zu einer Höhe von 4.000 Euro pro Jahr absetzbar, jedoch auch nur zu 20 Prozent (Stand: November 2012). Dazu gehören laufende Tätigkeiten wie Rasenmähen und das Schneiden der Hecke.

Wichtig: Die steuerliche Förderung bezieht sich nur auf Arbeits-, Maschinen- und Fahrtkosten inklusive Mehrwertsteuer. Materialkosten sind nicht begünstigt. Um die Gartenpflege steuerlich absetzen zu können, sollten Gartenbesitzer sich daher immer eine Rechnung ausstellen lassen, die diese beiden Posten getrennt aufführt. Sie sollten außerdem die Rechnung immer per Überweisung und nicht in bar bezahlen. Andernfalls riskieren Sie, dass die Ausgaben nicht anerkannt werden.

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
Hygiene, Arbeitsrecht, Streit zwischen Konzern und Franchise-Nehmer: Viele Burger King-Filialen mussten schließen. Was denken Sie darüber?

Hygiene, Arbeitsrecht, Streit zwischen Konzern und Franchise-Nehmer: Viele Burger King-Filialen mussten schließen. Was denken Sie darüber?

 
Fotos und Videos
Katastrophenschutzübung in Herne
Bildgalerie
Feuerwehr
Essener Weihnachtsmarkt 2014
Bildgalerie
Innenstadt
Hamilton ist der neue Champion
Bildgalerie
Formel 1
Aus dem Ressort
Im Ruhrgebiet verfallen die Immobilienpreise
Immobilien
Eine Studie des Onlinedienstes Immowelt zeigt: Das Ruhrgebiet hinkt dem großen Immobilienrausch in Deutschland hinterher, im Durchschnitt verlieren sie in Städten wie Dortmund und Essen sogar an Wert. Doch das muss nicht automatisch ein Nachteil sein.
Bei Kauf von Eigentumswohnung auch an die Nebenkosten denken
Immobilien
Bei einer Eigentumswohnung schauen Käufer zunächst auf den Preis. Doch das ist längst nicht alles. Oft kommen hohe Nebenkosten hinzu. Unter Umständen müssen sie auch für teure Sanierungen zahlen, von denen sie noch gar nichts wissen. Nur wer sich gut informiert, vermeidet Überraschungen.
Rücklagen geben Immobilienbesitzern mehr Sicherheit
Eigentum
Die Umzugskisten sind ausgepackt, die letzten Handwerkerarbeiten erledigt, und der Rasen rund um das neue Haus wächst an. Eigentlich könnten sich Immobilienbesitzer zurücklehnen. Doch Vorsicht: Ohne Finanzpolster kann es schnell eng werden. Denn Modernisierungen lassen nicht lange auf sich warten.
Wie Eigenheimbesitzer ihren Immobilienkredit richtig tilgen
Finanzierung
Ein Baugrundstück oder das passende Eigenheim ist gefunden, die Verhandlungen mit der Bank in Sachen Immobilienfinanzierung laufen. Bei der Tilgung des Darlehens sollten Verbraucher darauf achten, dass sie ihren gewohnten Lebensstandard beibehalten können. Sonst kann es schnell zu Frust kommen.
Beim Kauf einer Eigentumswohnung an die Nebenkosten denken
Hausgeld
Bei einer Eigentumswohnung schauen Käufer zunächst auf den Preis. Doch das ist längst nicht alles. Denn unter Umständen müssen sie auch für teure Sanierungen zahlen, von denen sie noch gar nichts wissen. Um böse Überraschungen zu vermeiden, müssen sie sich vorab genau informieren.