Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Steingartenstaude

Filziges Hornkraut kaschiert karge, unschöne Gartenecken

05.04.2013 | 05:45 Uhr
Filziges Hornkraut kaschiert karge, unschöne Gartenecken
Im April sollte die Steingartenstaude zurückgenommen werden, damit sie nicht andere Stauden überwuchert.Foto: Getty

Berlin.  Die Steingartenstaude "Filziges Hornkraut" ist einfach zu ziehen und gedeiht auch auf sandigen Böden. Im Mai und Juni versprüht die Staude dazu einen intensiven Honigduft. Die Staude ist recht anspruchslos - einen Tipp sollten Hobbygärtner aber beherzigen.

"Filziges Hornkraut" klingt nicht schön, ist aber der Name einer hübschen Steingartenstaude. Der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V. hat nun bekannt gegeben, dass Hobbygärtner das Cerastium tomentosum, wie es botanisch heißt, auf einfachem Wege vermehren können.

Wenn sie es teilen, sprießt es stärker als zuvor. Da die Pflanze sich aber stark ausbreite und benachbarte Posterstauden überwuchern könne, sollte sie im April bewusst zurückgenommen werden. Das Filzige Hornkraut ist eine unkomplizierte Pflanze. Sie zeichnet sich durch ihre Anspruchslosigkeit aus, schreiben die Gartenexperten: Das Kraut gedeihe problemlos auf armen, sandigen Böden. Deshalb eigne es sich besonders, um Steingärten zu gestalten.

Blüten duften nach Honig

 Zudem könnten Hobbygärtner das hängend wachsende Kraut nutzen, um unschöne, karge Gartenecken zu kaschieren. Besonders attraktiv sei die silbrige Pflanze im Mai und Juni. Dann zeige das Filzige Hornkraut seine zahlreichen weißen Blüten , die intensiv nach Honig duften. (dapd)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Wohnungswirtschaft fordert neues Wohnungsbauprogramm
Wohnen
Unternehmen: Es fehlen bundesweit trotz Neubauten rund 500 .000 Wohnungen. Auch an Rhein und Ruhr sei der Bedarf höher als die Zahl der Neubauten.
In fünf Schritten: Schäden am Haus nach Unwetter prüfen
Immobilien
Viele Schäden eines Sommergewitters sind offensichtlich. Schwere Sturmböen, Starkregen und Hagel decken Dächer ab, stürzten Bäume um und demolierten...
Nebenräume zählen nicht zur Wohnfläche
Immobilien
Nebenräume außerhalb der Wohnung wie Keller und Dachböden sind kein Teil der Wohnfläche. Sie werden zumeist ohne ein zusätzliches Entgelt mit der...
Zum Sägen keine Handschuhe tragen
Bau
Der Rat für Heimwerker ist oft: zum Schutz Handschuhe tragen. Aber das gilt auf keinen Fall beim Bohren und Sägen. Darauf weist die Aktion Das Sichere...
Bitte Abstand halten - Einrichtungstipps fürs Schlafzimmer
Wohnen
Das Schlafzimmer ist der wichtigste Raum im Haus. Denn wer sich hier nicht wohlfühlt und gut schläft, hat auch keinen guten Tag. Ein paar Tipps...
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
article
7799071
Filziges Hornkraut kaschiert karge, unschöne Gartenecken
Filziges Hornkraut kaschiert karge, unschöne Gartenecken
$description$
http://www.derwesten.de/wohnen/filziges-hornkraut-kaschiert-karge-unschoene-gartenecken-id7799071.html
2013-04-05 05:45
Wohnen,Ratgeber,Garten,Stauden,Filziges Hornkraut,Steingartenstaude, Hobbygärtner, Pflanze, Blüten, Honigduft
Wohnen