Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Garten

Experten erwarten Invasion von Marienkäfern durch mildes Wetter

21.10.2012 | 08:45 Uhr
Experten erwarten Invasion von Marienkäfern durch mildes Wetter
Der asiatische Marienkäfer hält sich am liebsten am warmen Mauerwerk auf.Foto: gettythinkstock

Hamburg.   Das derzeitige milde Wetter könnte viele Marienkäfer in Gärten und auf Balkone locken. Die meisten von ihnen stammen ursprünglich von weiter her: Der asiatische Marienkäfer breiten sich immer stärker aus. Nicht alle freuen sich darüber.

Ein bei Groß und Klein beliebter Glücksbringer schwirrt in diesen Tagen zu Hunderten durch die Luft: Denn die milden Temperaturen haben an zahlreichen Orten zu einer kleinen Invasion von Marienkäfern geführt. Unzählige der gepunkteten und für den Garten nützlichen Insekten landen derzeit auch in Biergärten, auf Balkonen und kommen sogar in die Wohnungen. "Das ist der asiatische Marienkäfer , mit wissenschaftlichem Namen Harmonia axyridis genannt", sagte der Kurator der Abteilung Insektenkunde des Zoologischen Museums Hamburg, Kai Schütte.

"Auch an den Mauern unseres Museums, einem Waschbetonbau, haben wir die Käfer beobachtet", sagte der Biologe. Grund für die plötzliche Aktivität seien offenbar die wärmeren Temperaturen: "Schon in den vergangenen Jahren haben wir diese Art der Marienkäfer im Oktober und November und sogar im Winter bei uns sehen können."

Marienkäfer fressen Blattläuse

Schütte vermutet, dass sich die Tiere am wärmeren Mauerwerk besonders wohlfühlen, weil sie in ihrer ursprünglichen Heimat Asien in Felsspalten überwintern. Nach Beobachtungen der Biologen kommen die asiatischen Marienkäfer inzwischen in ganz Deutschland vor und breiten sich weiter aus. Unter Gärtnern sind sie beliebt, weil sie große Mengen von Blattläusen fressen.

Unbeliebt dagegen sind sie bei Weinbauern, weil sie sich nachts gern im Bereich von Weintrauben aufhalten und bei der Verarbeitung die Mostqualität gefährden können. Die rege Flugtätigkeit der Marienkäfer wird nach Ansicht von Schütte in wenigen Tagen schon wieder vorbei sein: "Sobald es kühler wird, ziehen sie sich zum Überwintern wieder zurück." (dapd)



Kommentare
22.10.2012
16:58
Experten erwarten Invasion von Marienkäfern durch mildes Wetter
von Dr.Seltsam | #2

Das Problem ist eher, dass der Mensch fremde Arten einschleppt und damit Probleme verursacht.
Dieser possierliche Asiate ist mal zur Schädlingbekämpfung in Europa eingeführt worden.
Allerdings hat er bei uns keine natürlichen Feinde, frisst außer Schädlingen auch Nützlinge unter anderem die Larven der heimischen Marienkäfer.
Es gibt einige Berichte, nach denen die Biester wohl auch spürbar zubeißen können (obwohl ich da etwas skeptisch bin)..
Und der Wein, in dessen Most die Tierchen in ausreichender Zahl gelandet sind, soll wohl ungenießbar sein.
Und wenn die in Battalionsstärke in Häuser und Wohnungen einfallen, ist das mit der Freude auch so eine Sache..

21.10.2012
14:53
Experten erwarten Invasion von Marienkäfern durch mildes Wetter
von jessiesrevenge | #1

das wäre alles kein problem, wenn der mensch nicht immer meinen würde die natur aufräumen zu müßen.....ich bin mir sicher das die lieber in einen schönen großen laubhaufen liegen würden, wenn denn mal einer liegenblieben würde....

Aus dem Ressort
Moderne Kaminöfen wärmen, nachdem das Feuer erloschen ist
Feuerstelle
Kaminöfen erleben eine umweltfreundliche Renaissance. Die neuen Modelle sind schlank, schick und mit neuer Technik ausgestattet. Zum Beispiel hat die Feuerstelle der Neuzeit einen Wärmespeicher und produziert längst nicht mehr so viel Feinstaub wie Kamine älteren Jahrganges.
Was vor dem Ende des Gartenjahres noch zu erledigen ist
Gartenarbeit
Spätestens im November muss der Hobbygärtner im Garten die letzten Aufgaben erledigen. Denn jeden Tag kann der Winter ins Land einziehen. Es gibt noch ein bisschen was zu tun, zum Beispiel sollten Pflanzen zurückgeschnitten und Kletterpflanzen vor Stürmen gesichert werden.
Einfarbige Treppen können für Senioren gefährlich werden
Sicherheit
Besonders ältere Menschen, die an einer Sehschwäche leiden, benötigen bei Treppen einen deutlichen farblichen Kontrast. Einfarbige Treppe können dagegen zur Stolperfalle werden, ebenso Glastreppen, die eine Absturzgefahr simulieren. Auch sorgen Socken auf Holzstufen schnell für Rutschgefahr.
Hausbesitzer sollten ihre Mülltonnen vor Waschbären sichern
Wildtiere
Waschbären verbreiten sich immer mehr in den Städten. Doch so possierlich die Tierchen auch sind, an Häusern und in Gärten können sie große Schäden anrichten. Vor allem weggeworfene Lebensmittel locken die Waschbären an. Worauf Hausbesitzer bei der Müllentsorgung achten sollen, lesen Sie hier.
Vor Vertrag über Hausbau Beispielhäuser besichtigen
Eigenheim
Die eigenen vier Wände - das ist der große Traum vieler Menschen. Damit er nicht zum Alptraum wird, sollten Bauherren auf der Suche nach der passenden Baufirma gut vergleichen und sich bei Beratungen nicht zu schnell zur Unterschrift drängen lassen.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos