Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Garten

Experten erwarten Invasion von Marienkäfern durch mildes Wetter

21.10.2012 | 08:45 Uhr
Experten erwarten Invasion von Marienkäfern durch mildes Wetter
Der asiatische Marienkäfer hält sich am liebsten am warmen Mauerwerk auf.Foto: gettythinkstock

Hamburg.   Das derzeitige milde Wetter könnte viele Marienkäfer in Gärten und auf Balkone locken. Die meisten von ihnen stammen ursprünglich von weiter her: Der asiatische Marienkäfer breiten sich immer stärker aus. Nicht alle freuen sich darüber.

Ein bei Groß und Klein beliebter Glücksbringer schwirrt in diesen Tagen zu Hunderten durch die Luft: Denn die milden Temperaturen haben an zahlreichen Orten zu einer kleinen Invasion von Marienkäfern geführt. Unzählige der gepunkteten und für den Garten nützlichen Insekten landen derzeit auch in Biergärten, auf Balkonen und kommen sogar in die Wohnungen. "Das ist der asiatische Marienkäfer , mit wissenschaftlichem Namen Harmonia axyridis genannt", sagte der Kurator der Abteilung Insektenkunde des Zoologischen Museums Hamburg, Kai Schütte.

"Auch an den Mauern unseres Museums, einem Waschbetonbau, haben wir die Käfer beobachtet", sagte der Biologe. Grund für die plötzliche Aktivität seien offenbar die wärmeren Temperaturen: "Schon in den vergangenen Jahren haben wir diese Art der Marienkäfer im Oktober und November und sogar im Winter bei uns sehen können."

Marienkäfer fressen Blattläuse

Schütte vermutet, dass sich die Tiere am wärmeren Mauerwerk besonders wohlfühlen, weil sie in ihrer ursprünglichen Heimat Asien in Felsspalten überwintern. Nach Beobachtungen der Biologen kommen die asiatischen Marienkäfer inzwischen in ganz Deutschland vor und breiten sich weiter aus. Unter Gärtnern sind sie beliebt, weil sie große Mengen von Blattläusen fressen.

Unbeliebt dagegen sind sie bei Weinbauern, weil sie sich nachts gern im Bereich von Weintrauben aufhalten und bei der Verarbeitung die Mostqualität gefährden können. Die rege Flugtätigkeit der Marienkäfer wird nach Ansicht von Schütte in wenigen Tagen schon wieder vorbei sein: "Sobald es kühler wird, ziehen sie sich zum Überwintern wieder zurück." (dapd)



Kommentare
22.10.2012
16:58
Experten erwarten Invasion von Marienkäfern durch mildes Wetter
von Dr.Seltsam | #2

Das Problem ist eher, dass der Mensch fremde Arten einschleppt und damit Probleme verursacht.
Dieser possierliche Asiate ist mal zur Schädlingbekämpfung in Europa eingeführt worden.
Allerdings hat er bei uns keine natürlichen Feinde, frisst außer Schädlingen auch Nützlinge unter anderem die Larven der heimischen Marienkäfer.
Es gibt einige Berichte, nach denen die Biester wohl auch spürbar zubeißen können (obwohl ich da etwas skeptisch bin)..
Und der Wein, in dessen Most die Tierchen in ausreichender Zahl gelandet sind, soll wohl ungenießbar sein.
Und wenn die in Battalionsstärke in Häuser und Wohnungen einfallen, ist das mit der Freude auch so eine Sache..

21.10.2012
14:53
Experten erwarten Invasion von Marienkäfern durch mildes Wetter
von jessiesrevenge | #1

das wäre alles kein problem, wenn der mensch nicht immer meinen würde die natur aufräumen zu müßen.....ich bin mir sicher das die lieber in einen schönen großen laubhaufen liegen würden, wenn denn mal einer liegenblieben würde....

Aus dem Ressort
Im Ruhrgebiet verfallen die Immobilienpreise
Immobilien
Eine Studie des Onlinedienstes Immowelt zeigt: Das Ruhrgebiet hinkt dem großen Immobilienrausch in Deutschland hinterher, im Durchschnitt verlieren sie in Städten wie Dortmund und Essen sogar an Wert. Doch das muss nicht automatisch ein Nachteil sein.
Mieter dürfen musizieren
Wohnen
Natürlich geht es den Nachbarn schon mal auf die Nerven, wenn jemand ständig sein Instrument spielt. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass das Musizieren erlaubt ist - wenn die üblichen Ruhezeiten beachtet werden.
Rot-Rot-Grün in Duisburg will Grundsteuer kräftig erhöhen
Haushalt
In Duisburg sollen keine Bäder und Bibliotheken geschlossen werden. Auch die Elternbeiträge für Kindergärten bleiben stabil. Das hat eine Mehrheit aus SPD, Grünen und Linken beschlossen. Um den Haushalt auszugleichen, soll stattdessen die Grundsteuer steigen. Von bisher 695 auf 855 Punkte.
Strompreise sinken erstmals nach 14 Jahren
Energie
Anfang 2015 senken viele Stromversorger die Preise - nach 14 Jahren Preisanstieg. 35 Euro können Familienhaushalte damit im Jahr sparen. Endlich die Trendwende - oder "zu spät und zu wenig", wie Kritiker meinen?
Zinsen zu gut – LBS in NRW will Tausenden Kunden kündigen
Bausparen
Nicht jeder Bausparer will den Traum einer eigene Immobilie verwirklichen. Manche sind vor allem an guten Zinsen für ihr Erspartes interessiert. Einige Bausparkassen mögen das nicht länger dulden. Die LBS West etwa droht jetzt mehreren Tausend Kunden in NRW, ihnen die Bausparverträge zu kündigen.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos