Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Haushalt

Ersatz betagter Haushaltsgeräte spart Energie

18.10.2012 | 05:45 Uhr
Ersatz betagter Haushaltsgeräte spart Energie
Neue Spülmaschinen können bis zu 30 Euro im Jahr einsparen.Foto: Jürgen Hein

Berlin.  Der Wegwerf-Trend unserer Gesellschaft ist verpönt. Doch manchmal lohnt sich die Neuanschaffung funktionstüchtiger Geräte. Besonders im Haushalt spart man damit an Energiekosten.

Verbraucher können viel Energie sparen, wenn sie ihre in die Jahre gekommenen Haushaltsgeräte durch moderne Technik ersetzen. Die aktuellen Geräte arbeiten wesentlich effizienter als solche, die vor fünf bis zehn Jahren gekauft wurden, informiert die Deutsche Energieagentur (dena).

Energieeffizientere Modelle sparen bis zu 100 Euro im Jahr

Wer zum Beispiel einen zehn Jahre alten Wäschetrockner gegen ein energieeffizientes Modell austauscht, kann pro Jahr rund 100 Euro Stromkosten einsparen . Der Austausch einer Kühl- und Gefrierkombination bringt weitere 50 Euro, ein Geschirrspüler oder eine Waschmaschine rund 30 Euro Einsparung pro Jahr. Insgesamt lassen sich also mehr als 180 Euro pro Jahr sparen . In der kostenlosen Datenbank http://www.topgeraete.de können Interessenten besonders sparsame Geräte suchen und finden.

Auskunft über die Energieeffizienz neuer Geräte bietet Verbrauchern auch das EU-Energielabel. Anhand des Labels und der Energieeffizienzklassen von A+++ für sehr niedrigen Stromverbrauch bis D für sehr hohen Stromverbrauch lässt sich auf einen Blick erkennen, wie energieeffizient ein Gerät ist. (dapd)



Kommentare
18.10.2012
16:19
Ersatz betagter Haushaltsgeräte spart Energie
von morgenroete | #3

um 180 Euro im Jahr einzusparen muß ich erst einmal mindestens ca. 4000 Euro
in Neugeräte investieren. A+++-Geräte haben nun mal ihren Preis!
Kann sich nicht jeder Haushalt mal so eben leisten. Nun fehlt nur noch die
von Herrn Altmaier propagierte Energieberatung für alle um noch mal 2,5o Euro im
Jahr einzusparen.Das ganze ist so lächerlich dass man kotzen könnte.

18.10.2012
15:08
Ersatz betagter Haushaltsgeräte spart Energie
von Juelicher | #2

Ich sehe es ähnlich wie mein Vorredner. Die gesamte Ökobilanz einschl. Energie- u. Ressourcenverbrauch von Herstellung etc. wird tatsächlich bei der Betrachtung solcher Neugeräte garnicht berücksichtigt. Es geht in erster Linie darum, den Kunden unter dem ökologischen Deckmäntelchen bzw. zum angeblichen Zweck des Sparens möglichst viele neue Geräte anzudrehen. Jedem Hausgerätetechniker ist bekannt, dass die Qualität der Geräte seit einiger Zeit drastisch nachlässt. Es werden bewusst minderwertige Bauteile verwendet, die dann als Ersatzteil teurer sind als früher. Den Herstellern geht es ausschließlich um den Mehrverkauf. Anders ist in einer weitgehend gesättigten Gesellschaft Wachstum kaum noch zu generieren. Die Medien - wie auch die WAZ - spielen offenbar mit bei dem Spielchen, veröffentlichen bereitwillig weltfremde Amortisationsrechnungen, weil sie ihre Seiten vollkriegen müssen u. offenbar auch nicht unabhängig agieren. Siehe die vielen WAZ-Beilagen, die nur dem Verkauf dienen.

18.10.2012
07:39
Ersatz betagter Haushaltsgeräte spart Energie
von kikimurks | #1

Lokal betrachtet spart ein Käufer neuer Geräte danach. Allerdings betrachtet man die gesamte Ökobilanz, so ist ein Neukauf häufig unsinnig. Energie wird ja nicht nur beim Käufer verbraucht, auch die Produktion und der Transport sind zu berücksichtigen.

Aus dem Ressort
Parkett abschleifen - So machen Heimwerker es richtig
Wohnen
Parkett kann man immer wieder abschleifen - so verschwinden Kratzer. Doch wie werden Fugen ausgebessert? Und welche Körnung beim Schleifpapier ist angebracht? Das hängt nicht zuletzt vom Alter des Bodens ab.
Schloss an Mülltonne hält Waschbären ab
Immobilien
Waschbären sehen niedlich aus. Doch die pelzigen Allesfresser können auch zur Plage werden. Sie verwüsten Gärten, machen es sich auf Dachböden dauerhaft gemütlich und richten Schaden am Haus an. Wer einige Tipps beachtet, lockt die Tiere gar nicht erst an.
Heizen macht wärmer, ärmer - und sorgt manchmal für Streit
Wohnen
Heizt Du schon oder frierst Du noch? Wann man in die Heizsaison startet, will wohl überlegt sein. Denn die Gradzahl in der Bude könnte nicht nur Folgen für die Nebenkostenabrechnung haben.
EuGH stärkt Stromkunden: Mehr Infos bei Preiserhöhungen
Wohnen
Der Blick auf die Strom- oder Gasrechnung wird leicht zum Ärgernis, wenn mal wieder die Preise gestiegen sind. Über solche Änderungen müssen Energieversorger ihre Kunden laut einem EU-Urteil genau informieren. Das gilt sogar rückwirkend.
Vermieter muss Beseitigung eines Wespennestes bezahlen
Wohnen
Der Vermieter muss die Kosten für die Beseitigung eines Wespennestes an einer Mietwohnung übernehmen. Vor allem dann, wenn der Balkon dadurch nicht nutzbar ist.
Umfrage
Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos