Ersatz betagter Haushaltsgeräte spart Energie

Neue Spülmaschinen können bis zu 30 Euro im Jahr einsparen.
Neue Spülmaschinen können bis zu 30 Euro im Jahr einsparen.
Foto: Jürgen Hein
Der Wegwerf-Trend unserer Gesellschaft ist verpönt. Doch manchmal lohnt sich die Neuanschaffung funktionstüchtiger Geräte. Besonders im Haushalt spart man damit an Energiekosten.

Berlin.. Verbraucher können viel Energie sparen, wenn sie ihre in die Jahre gekommenen Haushaltsgeräte durch moderne Technik ersetzen. Die aktuellen Geräte arbeiten wesentlich effizienter als solche, die vor fünf bis zehn Jahren gekauft wurden, informiert die Deutsche Energieagentur (dena).

Energieeffizientere Modelle sparen bis zu 100 Euro im Jahr

Wer zum Beispiel einen zehn Jahre alten Wäschetrockner gegen ein energieeffizientes Modell austauscht, kann pro Jahr rund 100 Euro Stromkosten einsparen. Der Austausch einer Kühl- und Gefrierkombination bringt weitere 50 Euro, ein Geschirrspüler oder eine Waschmaschine rund 30 Euro Einsparung pro Jahr. Insgesamt lassen sich also mehr als 180 Euro pro Jahr sparen. In der kostenlosen Datenbank http://www.topgeraete.de können Interessenten besonders sparsame Geräte suchen und finden.

Auskunft über die Energieeffizienz neuer Geräte bietet Verbrauchern auch das EU-Energielabel. Anhand des Labels und der Energieeffizienzklassen von A+++ für sehr niedrigen Stromverbrauch bis D für sehr hohen Stromverbrauch lässt sich auf einen Blick erkennen, wie energieeffizient ein Gerät ist. (dapd)