Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Energie

Energiespar-Fenster werden immer beliebter

09.10.2012 | 08:45 Uhr
Energiespar-Fenster werden immer beliebter
Alte Fenster werden immer häufiger gegen moderne Energiesparfenster ausgetauscht.Foto: Tom Thöne

Velbert.  Die Hersteller von Fenster und Türen freuen sich über steigende Absatzzahlen. Immer mehr Hausbesitzer ersetzen alte Fenster durch dreifachverglaste Fenster, um damit Energie zu sparen. Auch Außentüren werden immer öfter ausgetauscht.

Die stabile Baukonjunktur und die wachsende Zahl von Gebäuderenovierungen in Deutschland bescheren den Herstellern von Fenstern und Türen deutliche Absatzsteigerungen. In diesem Jahr sollen in Deutschland insgesamt 13,3 Millionen Fenstereinheiten verbaut werden, wie die führenden Branchenverbände am Freitag mitteilten.

Das sind 3,4 Prozent mehr als im Vorjahr. 2013 erwartet die Branche eine weitere Steigerung um rund 2,8 Prozent. Dabei geht der Trend zur Dreifachverglasung. Rund 60 Prozent der neuen Fenster werden inzwischen mit dieser energiesparenden Lösung ausgestattet. Der größte Teil der neuen Fenster findet bei der Renovierung und der energetischen Sanierung des Gebäudebestandes Verwendung. Nur knapp 40 Prozent werden im Neubau eingesetzt.

Experten rechnen mit einem Plus von 3,1 Prozent

Fast im Gleichschritt mit dem Absatz von Fenstern stiegen auch die Verkaufszahlen bei Außentüren - um 3,6 Prozent auf 1,3 Millionen Stück. Für 2013 rechen die Experten hier mit einem Plus von 3,1 Prozent. Auch in Zukunft sieht die Branche noch viel Potenzial. Im deutschen Gebäudebestand gibt es nach ihren Berechnungen immer noch über 300 Millionen Fenster, die energetisch veraltet sind und daher ausgetauscht werden müssten. (dapd)


Kommentare
09.10.2012
22:04
@ Juelicher
von ruhrgebieti | #2

Ja, die Erfahrung mußte ich letzten Winter auch machen.

Mein Vermieter meinte, mir was Gutes zu tun, als er in diesem Jahr für 4.500 Euro die Dinger eingebaut hat, aber ich hab an der Heizungsrechnung nix gemerkt, Nur von der Mieterhöhung.

09.10.2012
09:59
Energiespar-Fenster werden immer beliebter
von Juelicher | #1

Wenn es eine Maßnahme bei der energetischen Sanierung gibt, die sich am schlechtesten amortisiert - dann ist es der Einbau von Energiesparfenstern! Schon 80er Jahre Zweifachverglasung gegen aktuelle Zweifachverglasung auszutauschen, kann sich bei den hohen Kosten für Fenster aufgrund der recht geringen Einsparwirkung nicht rechnen.
Man sollte bitte nicht glauben, dass die Verbrauchertäuschung, welche in allen anderen Branchen läuft - siehe etwa Lebensmittel oder Telekommunikation - ausgerechnet im Baubereich, speziell bei der energetischen Sanierung nicht im gleichen Ausmaß anzutreffen ist. Auch hier sind massenhaft Rosstäuscher unterwegs, die mit Märchenzahlen operieren, um immer mehr Produkte in den Markt zu drücken. Man benutzt hier lediglich das ökologisch Deckmäntelchen, um den Verbraucher über die moralische Schiene zu packen. Viele möchten schließlich nicht als "Klimakiller" darstehen!

Aus dem Ressort
Mehr Single- und Sozialwohnungen in Oberhausen gefordert
Wohnraumförderung
Oberhausen braucht nur bei alten- und behindertengerechten Wohnungen mehr Förderung. Meint zumindest Oberhausens größte Wohnunggenossenschaft, die Gewo. Ganz anders sieht das der Mieterschutzbund. Er fordert mehr bezahlbaren Wohnraum für Singles und Arbeitslose.
Brennholzvorrat für den nächsten Winter richtig lagern
Heizen
Der Winter ist gerade erst vorbei. Doch wer mit Holz heizt, muss vorsorgen. Denn die Scheite müssen trocken sein, bevor sie in den Ofen kommen und das kann ein bis zwei Jahre dauern. Dafür muss das Holz richtig gelagert werden. Die Luft muss gut durch den Stapel strömen können.
Stromanbieter darf Preiserhöhung nicht in E-Mails verstecken
Verbraucherschutz
Die Botschaft kam so unscheinbar daher: In einer E-Mail versteckte ein Energieversorger die nicht unwesentliche Information, dass er die Preise erhöhen werde. Nach Ansicht von Verbraucherschützern ist so etwas nicht zulässig.
Preissteigerungen als Reaktion auf Mietpreisbremse?
Neuvermietungen
Berlin.Unmittelbar auf die Ankündigung der Mietpreisbremse folgten Preiserhöhungen: Die Angebotsmieten sind bundesweit seit Anfang des Jahres um beinahe drei Prozent gestiegen, berichtet das Portal "ImmobilienScout 24". Ein Anstieg dieser Größenordnung vollzog sich zuvor im Schnitt etwa alle zwölf...
Müll verbrennen verboten! Feuerwehr-Tipps fürs Osterfeuer
Brandschutz
Jedes Jahr freuen sich viele Zuschauer auf das Osterfeuer. Doch es gibt es wichtige Regeln zu beachten. Wer etwa Haus- oder Sperrmüll im Osterfeuer entsorgt, muss mit einer Geldstrafe rechnen. Der Deutsche Feuerwehrverband gibt weitere Tipps.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Kölner Möbelmesse
Bildgalerie
Fotostrecke
Tapetentrends im Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke
Designer-Sessel
Bildgalerie
Fotostrecke