Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Umwelt

Energieberater müssen fachkundig und neutral sein

09.10.2012 | 05:45 Uhr
Energieberater müssen fachkundig und neutral sein
Verbraucher sollten bei der Auswahl des richtigen Energieberaters vorsichtig sein.Foto: Volker Herold

Stuttgart.  Die energetische Sanierung des Eigenheims wird immer beliebter. Wer davon jedoch tatsächlich profitieren will, sollte sich an einen Energieberater wenden. Doch nicht jeder, der sich so nennt, ist fachkundig und neutral. Hausbesitzer sollten sich gut informieren.

Wer sein Haus energetisch auf Vordermann bringen will, braucht einen fachkundigen Energieberater . Der liefert einen Fahrplan durch die energetische Haussanierung, lotst durch Energie-, Finanzierungs- und Rechtsfragen und hilft, Fehler zu vermeiden. "Doch nicht jeder, der sich Energieberater nennt, ist fachkundig und unabhängig", sagt Hermann Dannecker vom Deutschen Energieberater-Netzwerk (DEN). Hausbesitzer sollten deshalb auf bestimmte Qualitätskriterien achten. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist der Eintrag in die Expertenliste der Deutschen Energie-Agentur (dena).

Berater muss Weiterbildung absolvieren

Die Liste steht im Internet unter energie-effizienz-experten.de. Um einen Eintrag dort zu erhalten, muss der Energieberater eine Weiterbildung von 120 bis 200 Stunden absolvieren. Außerdem braucht er eine Ausbildung als Architekt, Ingenieur oder Handwerker und muss sich zu strikter Neutralität gegenüber Firmenprodukten bekennen.

Hausbesitzer sollten sich nicht scheuen zu fragen, wie viele Projekte der Berater schon betreut hat und sich Beispiele erfolgreicher Sanierungen zeigen lassen. Misstrauen ist angebracht, wenn es dem Energieberater an Neutralität fehlt, indem er bestimmte Gewerke oder Produkte bevorzugt. (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Die Mietpreisbremse kommt, aber nicht für Neubauten
Mietpreisbremse
Die Koalition geht gegen Mietwucher vor. Mietererhöhungen werden gedeckelt. Es gibt aber ein Zugeständnis an die Immobilienwirtschaft. Die Regelungen sollen noch in der ersten Jahreshälfte 2015 in Kraft treten. Auch bei Maklerprovisionen tut sich etwas.
Sicheres Licht für Haus und Garten am besten durch LEDs
Beleuchtung
Um den Garten oder das Haus richtig und sicher zu beleuchten, kommt es auf viele Faktoren an. Gerade die Art der Beleuchtung und das Leuchtmittel sind dabei sehr entscheidend. Aber auch, was beleuchtet werden soll. Hier ein paar Tipps, was bei der Wahl ihrer Beleuchtung beachten sollten.
Die Ruhe vor dem Sturm nutzen - Das Haus wetterfest machen
Wetter
Sturmschäden und Orkanböen nehmen in Deutschland merkbar zu. Das Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung prognostiziert einen Anstieg von 50 Prozent bis zum Jahr 2100. Daher raten Experten, Häuser jetzt bereits aufzurüsten und gegen Wetterschäden abzusichern.
Vermieter muss Beseitigung eines Wespennestes bezahlen
Mietrecht
Ein Mieter darf vom Vermieter verlangen, dass er ein Wespennets beseitigt und die Kosten der Beseitigung auch übernimmt. Die Beseitigung können nicht als Betriebskosten gewertet werden. Ist Gefahr im Verzug, darf der Mieter auch selbst die Feuerwehr oder einen Kammerjäger beauftragen.
Tipps für die Wohnungssuche in Großstädten
Ratgeber
Gerade in Großstädten ist die Suche nach einer Wohnung meist mühselig. Das richtige Umfeld, die richtige Größe und der passende Preis sind schwer zu finden. Zumal es vor allem in Metropolen meist unzählige andere Interessenten für ein Domizil gibt. Die richtige Strategie macht da den Unterschied.
Umfrage
Umgestürzte Bäume stören den Bahnverkehr im Ruhrgebiet ganz erheblich. Sind sie auch betroffen?

Umgestürzte Bäume stören den Bahnverkehr im Ruhrgebiet ganz erheblich. Sind sie auch betroffen?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos