Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Energetische Sanierung

Fassadendämmung - Vorteile und Möglichkeiten

24.10.2012 | 10:06 Uhr

Essen. Die Fassadendämmung ist ein wichtiger Faktor bei der energetischen Sanierung eines Hauses. Mit der richtigen Dämmung in Kombination mit moderner Heiztechnik können Hauseigentümer viel Energie sparen - und damit auch eine Menge Kosten.

Bei älteren Häusern, die nachträglich gedämmt werden, kommt häufig das sogenannte Wärmedämmverbundsystem (WDVS), auch Vollwärmedämmung genannt, zum Einsatz. Dabei werden Dämmplatten an der Fassade angebracht und dann verputzt. Im Anschluss an die energetische Sanierung besteht die Möglichkeit, die äußere Schicht noch zu streichen oder zu verklinkern - je nach optischem Wunsch oder Bauvorschrift.

Häufig für die energetische Sanierung verwendete Dämmstoffe sind synthetische Materialien wie Styropor, Polyurethan oder Mineralwolle. Dämmstoffe für den Außengebrauch müssen anderen Ansprüchen genügen als solche für den Innenausbau. Neben einer niedrigen Wärmeleitfähigkeitsstufe (WLS) und einer geringen Brennbarkeit müssen sie vor allem Schutz vor Feuchtigkeit bieten. Materialien, die leicht Wasser aufnehmen, sind weniger geeignet.

Alternative Dämmstoffe bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen. Wer Wert auf ökologisches Bauen legt und sein Haus etwa mit Flachs, Zellulose oder Holzfaserplatten dämmen möchte, muss dafür jedoch in der Regel tiefer in die Tasche greifen als für synthetische Materialien. Ob es für die Fassadendämmung wirklich nachwachsende Dämmstoffe sein sollen, sollten Hauseigentümer gut abwägen: Diese sind meist leichter entflammbar und nehmen auch eher Feuchtigkeit auf als synthetische Stoffe.

Alternativen zur WDVS sind die Kerndämmung, bei der Isolierstoffe in einem Hohlraum zwischen Außenwand und Tragwand eingeblasen wird, und die vorgehängte hinterlüftete Fassade (VIF), die insbesondere auch gegen Schlagregen schützt. Hausbesitzer sollten in einem Gespräch mit Fachleuten erörtern, welche Art der Fassadendämmung für ihr Haus geeignet ist.

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
Umgestürzte Bäume stören den Bahnverkehr im Ruhrgebiet ganz erheblich. Sind sie auch betroffen?

Umgestürzte Bäume stören den Bahnverkehr im Ruhrgebiet ganz erheblich. Sind sie auch betroffen?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Sicheres Licht für Haus und Garten am besten durch LEDs
Beleuchtung
Um den Garten oder das Haus richtig und sicher zu beleuchten, kommt es auf viele Faktoren an. Gerade die Art der Beleuchtung und das Leuchtmittel sind dabei sehr entscheidend. Aber auch, was beleuchtet werden soll. Hier ein paar Tipps, was bei der Wahl ihrer Beleuchtung beachten sollten.
Solaranlage auf dem Dach darf Nachbarn nicht blenden
Energie
Der Nachbar bringt eine Solaranlage auf dem Dach an - und fortan werden die Nachbarn von reflektierendem Sonnenlicht geblendet. Das geht nicht, befand das Oberlandesgericht Karlsruhe und gab mit dem Urteil einer Hausbewohnerin Recht, die sich von den Solarplatten der Nachbarn massiv gestört fühlte.
Solaranlage auf dem Dach darf Nachbarn nicht blenden
Energie
Der Nachbar bringt eine Solaranlage auf dem Dach an - und fortan werden die Nachbarn von reflektierendem Sonnenlicht geblendet. Das geht nicht, befand das Oberlandesgericht Karlsruhe und gab mit dem Urteil einer Hausbewohnerin Recht, die sich von den Solarplatten der Nachbarn massiv gestört fühlte.
Strompreis steigt kräftig an - so können Verbraucher sparen
Energiekosten
Seit 2008 sind die Strompreise der Bundesregierung zufolge für Privathaushalte durchschnittlich um 38 Prozent gestiegen. Das ist viel - zu viel für manchen Haushalt. Mit ein paar Tricks lässt sich einiges sparen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Stromverbrauch reduzieren können.
Strompreis steigt kräftig an - so können Verbraucher sparen
Energiekosten
Seit 2008 sind die Strompreise der Bundesregierung zufolge für Privathaushalte durchschnittlich um 38 Prozent gestiegen. Das ist viel - zu viel für manchen Haushalt. Mit ein paar Tricks lässt sich einiges sparen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Stromverbrauch reduzieren können.