Ende März ist die beste Zeit zum Rasenmähen

Die Halme sollten mit der niedrigsten Einstellung des Rasenmähers gestutzt werden.
Die Halme sollten mit der niedrigsten Einstellung des Rasenmähers gestutzt werden.
Was wir bereits wissen
Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen rät gegen Ende März das erste Mal den Rasen zu mähen. Dabei sollten die Halme mit der niedrigsten Einstellung des Rasenmähers gestutzt werden. Wer einen neuen Rasen anlegt oder Stellen nachsäen muss, sollte sich bis Mitte Mai gedulden.

Bonn .. Gegen Ende März ist der optimale Zeitpunkt, um den Rasen das erste Mal zu mähen und zu düngen. Die Halme sollten mit der niedrigsten Einstellung des Rasenmähers gestutzt werden, anschließend sollte die Fläche vertikutiert oder von Hand von Moos und altem Grüngut befreit werden. Das rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn.

Danach wird gedüngt: Geeignet sei ein spezieller Rasendünger mit Langzeitwirkung, im Handel finde man ihn auch unter der Bezeichnung Depotdünger. Laut der Landwirtschaftskammer versorgt das Produkt das Gras über drei bis vier Monate gleichmäßig mit Nährstoffen.

Spezieller Rasendünger mit Langzeitwirkung

Ende Juni bis Anfang Juli sollte man das Düngen daher wiederholen. Wer einen neuen Rasen anlegt oder Stellen nachsäen muss, sollte sich mit dem ersten Schnitt und dem Düngen bis Mitte Mai gedulden. (dpa/tmn)