Einbruchschutzkampagne soll Wohnungen sicherer machen

Mit einer neuen Kampagne will die Polizei vor Wohnungseinbrüchen schützen.
Mit einer neuen Kampagne will die Polizei vor Wohnungseinbrüchen schützen.
Foto: Thinkstock
Was wir bereits wissen
Bundesweit steigt die Anzahl der Wohnungseinbrüche. Um dem Trend entgegenzuwirken, starten Polizei und Kooperationspartner aus der Wirtschaft nun eine Öffentlichkeitskampagne. Am 28. Oktober findet erstmals ein "Tag des Einbruchschutzes" statt.

Stuttgart.. Die Polizei und Kooperationspartner aus der Wirtschaft haben angesichts der wieder steigenden Einbruchszahlen eine bundesweite Öffentlichkeitskampagne gestartet. Durch Wohnungseinbrüche werden in Deutschland jährlich Schäden in Höhe von rund 600 Millionen Euro verursacht. Laut Kriminalstatistik wurden 2011 133.000 Fälle registriert, ein Plus von 9,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Am 28. Oktober findet erstmals ein "Tag des Einbruchschutzes" statt, wie die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes in Stuttgart mitteilte.

Deutschlandweit bieten an diesem Tag viele Polizeidienststellen und Kooperationspartner Veranstaltungen an, bei denen sich Bürger darüber informieren können, wie sie ihre Wohnung sicherer machen können. Die Polizei rät beim Verlassen des Hauses beziehungsweise der Wohnung - auch wenn es nur für kurze Zeit ist -, unbedingt die Haustür abzuschließen.

Fenster- und Balkontüren bei Abwesenheit geschlossen sein

Bei Abwesenheit sollten Fenster, Balkon- und Terrassentüren immer geschlossen sein. Schlüssel sollten niemals außerhalb der eigenen vier Wände versteckt werden. Beim Verlust des Schlüssels sollte der Schließzylinder ausgewechselt werden. Wichtig sei auch, keine Hinweise auf die Abwesenheit der Bewohner zu geben. (dapd)