Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Prävention

Einbruchschutzkampagne soll Wohnungen sicherer machen

25.10.2012 | 08:45 Uhr
Funktionen
Einbruchschutzkampagne soll Wohnungen sicherer machen
Mit einer neuen Kampagne will die Polizei vor Wohnungseinbrüchen schützen.Foto: Thinkstock

Stuttgart.  Bundesweit steigt die Anzahl der Wohnungseinbrüche. Um dem Trend entgegenzuwirken, starten Polizei und Kooperationspartner aus der Wirtschaft nun eine Öffentlichkeitskampagne. Am 28. Oktober findet erstmals ein "Tag des Einbruchschutzes" statt.

Die Polizei und Kooperationspartner aus der Wirtschaft haben angesichts der wieder steigenden Einbruchszahlen eine bundesweite Öffentlichkeitskampagne gestartet. Durch Wohnungseinbrüche werden in Deutschland jährlich Schäden in Höhe von rund 600 Millionen Euro verursacht. Laut Kriminalstatistik wurden 2011 133.000 Fälle registriert, ein Plus von 9,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Am 28. Oktober findet erstmals ein "Tag des Einbruchschutzes" statt, wie die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes in Stuttgart mitteilte.

Deutschlandweit bieten an diesem Tag viele Polizeidienststellen und Kooperationspartner Veranstaltungen an, bei denen sich Bürger darüber informieren können, wie sie ihre Wohnung sicherer machen können. Die Polizei rät beim Verlassen des Hauses beziehungsweise der Wohnung - auch wenn es nur für kurze Zeit ist -, unbedingt die Haustür abzuschließen.

Fenster- und Balkontüren bei Abwesenheit geschlossen sein

Bei Abwesenheit sollten Fenster, Balkon- und Terrassentüren immer geschlossen sein. Schlüssel sollten niemals außerhalb der eigenen vier Wände versteckt werden. Beim Verlust des Schlüssels sollte der Schließzylinder ausgewechselt werden. Wichtig sei auch, keine Hinweise auf die Abwesenheit der Bewohner zu geben. (dapd)

Kommentare
25.10.2012
21:53
Einbruchschutzkampagne soll Wohnungen sicherer machen
von auchmaleinkommentar | #1

Oh! Das ist aber nett, das es so tolle Tips von der Polizei gibt!
Das ist nichts anderes, als zu sagen: Schützt euch doch selber. Gebt Geld aus, kauft Riegel und Schlösser! Wir können oder wollen euch nicht beschützen. Wenn Polizeipräsenz, dann an der Straße zum Kassieren beim Blitzer-Marathon. Einbrecher lassen sich nicht so leicht fangen und es bringt auch kein Geld in die Kasse.
Was für ein Land! Wer kann, wandert aus.

Aus dem Ressort
Bauherren müssen Verkehrssicherungspflicht beachten
Immobilien
Die Verkehrssicherungspflicht betrifft alle Grundstückseigentümer. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht)...
Brandschaden an Weihnachten schnell der Versicherung melden
Verbraucher
Im Dezember brechen häufiger Feuer aus als in den anderen Monaten. Kein Wunder, erleuchten doch in der Vorweihnachtszeit besonders viele Kerzen die...
Neuer Fahrstuhl gilt als Modernisierung
Immobilien
Wenn ein Fahrstuhl nachträglich an ein Mietshaus gebaut wird, können die Kosten auf alle potenziellen Nutzer umgelegt werden. Ob sie den Aufzug...
Niedrige Ölpreise - Heizöl jetzt bestellen
Wohnen
Wer sein Haus mit Öl heizt, kann sich freuen: Der Preis für 100 Liter Heizöl ist erstmals seit fast fünf Jahren wieder unter die Marke von 60 Euro...
Zahlungsregelungen der Stromversorger in der Kritik
Immobilien
Unfaire Tarife und Bedingungen: Verbraucherschützer kritisieren Stromversorger. Monatliche Zahlungen seien selten möglich und eine unkomplizierte...
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos