Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Licht

Die richtige Beleuchtung in der Küche sorgt für Atmosphäre

27.08.2012 | 15:34 Uhr
Die richtige Beleuchtung in der Küche sorgt für Atmosphäre
Mit der richtigen Beleuchtung wird die Küche schöner.Foto: ddp

Frankfurt/Main.  Die richtige Beleuchtung kann sowohl beim Kochen helfen als auch für eine gemütliche Atmosphäre beim Essen sorgen. Eine Lichtexpertin erklärt, wann Stromschienen geeignet sind, welche Vorteile eine Lampe in der Dunstabzugshaube hat - und warum man beim nachträglichen Anbau LEDs verwenden sollte.

Eine optimale Beleuchtung in der Küche erleichtert das Kochen und bringt stimmungsvolles Licht beim Essen. Sie sollte sich daher schnell und einfach an wechselnde Situationen anpassen lassen. "Eine ausreichende Grundhelligkeit im Raum erzeugen Deckenleuchten in verschiedenen Ausführungen wie Pendelleuchten, Strahler oder An- und Einbauleuchten (Downlights)", sagt Monika Schäfer-Feil von der Pressestelle licht.de.

Mit schwenk- und drehbaren Leuchten an speziellen Stromschienen kann man das Licht beliebig ausrichten und selbst entfernte Ecken im Raum erreichen. Die Helligkeit lässt sich dabei entweder mit Dimmern oder durch getrennt schaltbare Leuchten regulieren. "Für eine entspannte Atmosphäre sorgen warmweiße Lichtfarben und indirektes Stimmungslicht, das man etwa durch das Erhellen von Deckenkanten (Vouten) oder mit Hilfe von Flutern an Decken und Wänden erhält."

Pendelleuchten für passende Atmosphäre am Esstisch

Pendelleuchten bringt man dafür rund 60 Zentimeter über der Tischplatte an, so dass sie nicht blenden. Für Theken empfiehlt licht.de mehrere kleine, in einer Linie montierte Pendelleuchten. "Eine andere Möglichkeit ist gerichtetes Akzentlicht (Spots) aus Downlights", sagt Schäfer-Feil.
Herd und Arbeitsplatte sollten stärker beleuchtet sein. In die Dunstabzugshaube integrierte Leuchten zum Beispiel erleichtern das Kochen und sorgen für zusätzliche Sicherheit beim Hantieren mit scharfen Werkzeugen.

Eine Alternative sind Möbelanbauleuchten, die man elegant unter Schränken und Regalen verschwinden lassen kann. Für den nachträglichen Anbau eignen sich Lichtleisten mit LEDs . Die Leuchtdioden kann man überdies für den Einbau in Regalen und Schränken verwenden. "In oder an Möbeln verwendbare Leuchten sollten mit dem Brandschutzsymbol "M" versehen sein", betont Schäfer-Feil. (dapd Frankfurt/Main)



Kommentare
28.08.2012
16:47
Die richtige Beleuchtung kann sowohl beim Kochen helfen als auch für eine gemütliche Atmosphäre beim Essen sorgen.
von Ledshift | #1

Beim Kochen, aber auch danach beim Essen sollte man auf den Farbwiedergabeindex (CRI) seiner Lampe achten. Im Supermarkt z.B. werden Fleischwaren deswegen gerne mit starkem, "extra" warm weissen Licht mit geringen blau-grünen und ausgeprägten, roten Bandbreiten beleuchtet, um das Fleisch für den Kunden optisch "aufzupeppen".
Dies gilt natürlich auch für die Küchenbeleuchtung. Das Auge isst mit!
Gelesen unter: http://www.ledshift.com/LED-CRI-Farbwiedergabeindex.html

Aus dem Ressort
Radicchio sollte idealerweise im Hochsommer ausgesät werden
Salat
Radicchio ist ein klassischer Herbstsalat. Damit er im Oktober geerntet werden kann, sollte er am besten im Hochsommer ausgesät werden. Falls die Köpfe zur Erntezeit im Herbst dennoch nicht groß genug sein sollten, können sie in ein geschütztes Frühbeet umgepflanzt werden.
Spielende Kinder und große Hunde vertreiben Maulwürfe
Schädlinge
Maulwürfe haben schon so einige penibel gepflegte Grünflächen verunstaltet. Dabei gibt es ein einfaches Mittel um sie loszuwerden: Das getrampel spielender Kinder und Hunde gefällt dem sensiblen Säugetier gar nicht und kann ihn dazu bringen das Weite zu suchen.
Das Parfüm des Gartens einfangen
Botanik
Blumen unterscheiden sich nicht nur in Farbe und Form, sondern verströmen unterschiedliche Düfte. Pflanzen duften, um Insekten anzulocken und um sich gegen Fressfeinde zu wehren. Worauf Hobbygärtner achten sollten, um Pflanzendüfte zu intensivieren, verrät eine Expertin.
Welche Veränderungen Mieter beim Renovieren vornehmen dürfen
Umbau
Früher oder später wird es auch in einer Mietwohnung Zeit für eine Renovierung. Solange die Veränderungen einfach rückgängig zu machen sind, dürfen Mieter frei schalten. Doch bestimmte bauliche Veränderungen sind nur mit der Zustimmung des Eigentümers möglich. Was Mieter dürfen, lesen Sie hier.
Keine Mitwirkungspflicht bei Modernisierungen für Mieter
Urteil
Mieter haben keine Mitwirkungspflicht bei notwendig gewordenen Modernisierungsarbeiten. Durchaus müssten Mieter die Arbeiten dulden, sie seien aber nicht verpflichtet, für sogenannte Baufreiheit zu sorgen. Damit bewertete das Landgericht eine Kündigung in einem verhandelten Fall als unwirksam.
Umfrage
Die Bundesregierung erwägt, Arzttermine zentral zu vergeben , um lange Wartezeiten zu verhindern. Eine gute Idee?

Die Bundesregierung erwägt, Arzttermine zentral zu vergeben , um lange Wartezeiten zu verhindern. Eine gute Idee?

 
Fotos und Videos
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Kölner Möbelmesse
Bildgalerie
Fotostrecke
Tapetentrends im Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke