Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Neubau

Bungalow bauen - Vorteile und Nachteile

09.10.2012 | 09:20 Uhr

Essen. Viele Familien entscheiden sich dafür, statt eines mehrstöckigen Gebäudes einen Bungalow zu bauen. Nachdem diese Bauform zuletzt in der 60er Jahren sehr beliebt war, liegt sie nun wieder im Trend. Hier finden Sie die Vorteile und Nachteile eines einstöckigen Hauses.

Ein Bungalow ist ein frei stehendes Einfamilienhaus, in dem alle Räume auf derselben Ebene liegen. Flachdächer und Satteldächer sind gleichermaßen vertreten.

Das große Plus eines Bungalows ist seine Barrierefreiheit. Besonders gehbehinderte oder ältere Menschen werden anstelle eines mehrstöckigen Gebäudes lieber einen Bungalow bauen. Auch für Familien mit kleinen Kindern ist der Bau eines Bungalows eine Überlegung wert: Da es keine Treppen gibt, ist die Unfallgefahr reduziert. Wenn Sie einen Bungalow bauen, haben Sie außerdem bei der Raumaufteilung einen sehr großen Gestaltungsspielraum - ein weiterer Vorteil. Der Grundriss lässt sich individuell gestalten, da Sie die Statik von höher liegenden Geschossen außer Acht lassen können.

Die einstöckige Bauweise birgt jedoch auch einen der großen Nachteile: Wenn Sie einen Bungalow bauen, in dem eine ganze Familie Platz haben soll, brauchen Sie ein vergleichsweise großes Grundstück und müssen dafür tiefer in die Tasche greifen. Auch bei der energetischen Dämmung sind Bungalow-Besitzer im Nachteil. Im Verhältnis zur Wohnfläche besitzen Bungalows viel Dach- und Außenfläche, über die bei unzureichender Dämmung Wärme entweichen kann. Auch eine flache Dachform kann zum Nachteil werden, wenn sich dort Regenwasser staut.

Ob sich ein Bungalow für Sie rechnet, werden Sie feststellen, wenn Sie Vorteile und Nachteile gegeneinander abwägen. Häufig sind auch kreative Lösungen möglich: Um Grundstücksfläche einzusparen, verlegen manche Bungalow-Besitzer ihren Garten auf das Dach. Bevor Sie das planen, sollten Sie sich aber von Ihrer Baufirma beraten lassen und prüfen, ob die örtlichen Bauvorschriften einen Dachgarten zulassen.

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

 
Fotos und Videos
Facekinis in China voll im Trend
Bildgalerie
Strandmode
Bendzko singt Grönemeyer-Songs
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Hochhaus in Mülheim geräumt
Bildgalerie
Feuerwehr
Aus dem Ressort
Was eine gute Leiter kennzeichnet
Heimwerker
Beim Kauf einer Leiter ist darauf zu achten eine Leiter mir einem Haken oder Ablageschalen zu kaufen. Denn dort kann das Werkzeug in die Nähe gelegt werden, was für den Heimwerker von Vorteil ist. Die Leiter sollte außerdem stabil und robust sein. Dadurch sind guter Stand und Halt geboten.
Bauherren sollten Einzugstermin schriftlich festlegen
Ratgeber
Der Verbandes der Privaten Bauherren (VPB) rät Bauherren dazu, die Termine für den Baubeginn und die Fertigstellung ihres Hauses möglichst genau in den Vertrag festzuhalten. Bei unpräzisen oder allgemeinen Angaben ist es für den Bauunternehmer möglich, den Baubeginn hinauszuzögern.
Holzleisten ohne Splitter schnell und einfach befestigen
Renovieren
Oft stellt sich das Anbringen von Holzleisten als nicht ganz einfach heraus. Besonders wenn beim Versuch, diese mit Nägel zu befestigen das Holz splittert, ärgert das den Heimwerker. Ein einfacher Trick kann Abhilfe schaffen: Die Spitze des Nagels leicht abstumpfen, um ein Splittern zu vermeiden.
Wie Heimwerker zu neuen Silikonfugen gelangen
Reparatur
Silikonfugen dichten das Mauerwerk vor Nässe ab und müssen folglich immer gut in Schuss sein. Sind sie aber spröde oder von Schimmel befallen, ist ein Wechsel unausweichlich. Das kann ein guter Heimwerker selbst tun und in fünf Schritten kann zu neuen Fugen gelangen. Genaues arbeiten ist wichtig.
Dübellöcher besser nicht in Fliesenfuge bohren
Heimwerkertipp
Wer einen Badezimmerschrank an der Wand anbringen will, dem bleibt meist nichts anderes übrig, als das dafür benötigte Dübelloch in eine Fliese zu bohren. Experten raten dringend davon ab, die Löcher in eine Fuge oder gar ein Fugenkreuz zu setzten, da dadurch oft mehrere Fliesen beschädigt werden.