Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Neubau vs. Hauskauf

Bauen oder kaufen - Was lohnt sich für Sie?

31.08.2012 | 13:34 Uhr

Essen. Ist die Entscheidung für das Eigenheim erst einmal gefallen, dann stellt sich als Nächstes die Frage: bauen oder kaufen? Beide Möglichkeiten, ein Neubau oder der Kauf eines bereits bestehenden Hauses, bringen Vorteile und Nachteile mit sich.

Bevor Sie eine Immobilie bauen oder kaufen, sollten Sie als ersten Schritt Ihre finanzielle Situation genau prüfen. Wie viel Eigenkapital besitzen Sie bereits, das Sie als Sicherheit einbringen können? Und wie viel können Sie für die monatlichen Raten aufbringen? Dies sind die ersten Anhaltspunkte dafür, was für Sie infrage kommt.

Grundsätzlich gilt: Für einen Neubau zahlen Sie mehr als für den Kauf einer vergleichbaren gebrauchten Immobilie. Zudem müssen Sie bei einem Neubau mit größerem zeitlichen Aufwand rechnen. Von der Planung über den Bau bis zum Einzug dauert es bei einem freistehenden Einfamilienhaus mindestens ein Jahr - ausgenommen Fertighäuser.

Der Vorteil des Neubaus gegenüber dem Hauskauf: Am Ende der oft umständlichen Bauphase ziehen Sie in eine Immobilie ein, die - insbesondere bei der Raumaufteilung - Ihren Wunschvorstellungen entspricht und energietechnisch auf dem neuesten Stand ist. Kaufen Sie ein bestehendes Haus, müssen Sie sich bestimmten Gegebenheiten anpassen. Bei Altbauten können Sanierungskosten und eventuell sogar Denkmalschutzauflagen auf Sie zukommen, die einen Umbau ebenfalls teuer machen.

Ein Neubau lohnt sich daher für Sie, wenn Sie in Ihr Traumhaus neben Geld auch mindestens ein Jahr Planungs- und Bauzeit investieren möchten. In ein bestehendes Haus können Sie meist schneller einziehen. Sie sollten aber vorher genau den Sanierungsbedarf prüfen, damit nach dem Kauf keine überraschenden Mehrkosten entstehen.

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

 
Fotos und Videos
Bendzko singt Grönemeyer-Songs
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Hochhaus in Mülheim geräumt
Bildgalerie
Feuerwehr
So viel verdienen die TV-Stars
Bildgalerie
Schauspieler
Aus dem Ressort
Was eine gute Leiter kennzeichnet
Heimwerker
Beim Kauf einer Leiter ist darauf zu achten eine Leiter mir einem Haken oder Ablageschalen zu kaufen. Denn dort kann das Werkzeug in die Nähe gelegt werden, was für den Heimwerker von Vorteil ist. Die Leiter sollte außerdem stabil und robust sein. Dadurch sind guter Stand und Halt geboten.
Bauherren sollten Einzugstermin schriftlich festlegen
Ratgeber
Der Verbandes der Privaten Bauherren (VPB) rät Bauherren dazu, die Termine für den Baubeginn und die Fertigstellung ihres Hauses möglichst genau in den Vertrag festzuhalten. Bei unpräzisen oder allgemeinen Angaben ist es für den Bauunternehmer möglich, den Baubeginn hinauszuzögern.
Holzleisten ohne Splitter schnell und einfach befestigen
Renovieren
Oft stellt sich das Anbringen von Holzleisten als nicht ganz einfach heraus. Besonders wenn beim Versuch, diese mit Nägel zu befestigen das Holz splittert, ärgert das den Heimwerker. Ein einfacher Trick kann Abhilfe schaffen: Die Spitze des Nagels leicht abstumpfen, um ein Splittern zu vermeiden.
Wie Heimwerker zu neuen Silikonfugen gelangen
Reparatur
Silikonfugen dichten das Mauerwerk vor Nässe ab und müssen folglich immer gut in Schuss sein. Sind sie aber spröde oder von Schimmel befallen, ist ein Wechsel unausweichlich. Das kann ein guter Heimwerker selbst tun und in fünf Schritten kann zu neuen Fugen gelangen. Genaues arbeiten ist wichtig.
Dübellöcher besser nicht in Fliesenfuge bohren
Heimwerkertipp
Wer einen Badezimmerschrank an der Wand anbringen will, dem bleibt meist nichts anderes übrig, als das dafür benötigte Dübelloch in eine Fliese zu bohren. Experten raten dringend davon ab, die Löcher in eine Fuge oder gar ein Fugenkreuz zu setzten, da dadurch oft mehrere Fliesen beschädigt werden.