Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Buchtipp

Adventskalender kreativ selbst gestalten

13.11.2012 | 08:45 Uhr
Adventskalender müssen nicht immer aus dem Discounter kommen.

Rödermark.  Ein Adventskalender kann schon ein frühes Weihnachtsgeschenk darstellen. Dazu braucht es nur ein wenig Kreativität und Engagement. Anleitungen dazu findet man in dem neuen Buch "Adventskalender mal anders".

An Weihnachten freuen sich viele Menschen am meisten auf die Bescherung. Man muss aber nicht erst auf Heiligabend warten, um seine Lieben mit Präsenten zu beglücken. "Kreative Köpfe, die nicht so lange warten wollen, nehmen bereits den Advent zum Anlass und basteln einen schönen Adventskalender ", sagt Mareike Grün, Koautorin des Buchs "Adventskalender einmal anders".

Dieser mache nicht nur einem lieben Freund, dem Partner oder einem Verwandten eine Freude, sondern sei auch noch ein dekoratives Highlight für das weihnachtliche Wohnzimmer. "Kleine, selbst gebastelte Kommoden aus Motivkarton mit 24 Streichholzschachteln als Schubladen etwa sehen schön aus und bieten Platz für süße Aufmerksamkeiten", sagt die Bastelexpertin aus dem hessischen Rödermark. Und mit aufgepeppten Konservendosen, Marmeladengläsern und Glasflaschen zieht der Advent ins Küchenregal ein.

Bierflaschenkalender für Männer

Dazu benötige man 24 ausgewaschene Gefäße, die mit bunten Pastellfarben besprüht und mit gemusterten Papierstreifen sowie weißen Papierspitzenborten beklebt werden. Anschließend schraubt man Satinband, an dem selbst gebackene Zahlen hängen, unter dem Deckel fest. Oder man klebt die Zahlen auf die Gefäße.

Video
In Duisburg-Homberg treffen sich Kinder jeden Tag vor einer anderen Haustür und stimmen sich mit Liedern und Geschichten auf Weihnachten ein.

Eine andere ausgefallene Idee ist der Bierflaschenkalender, der besonders gut bei Männern ankommt. "Die Flaschen fertigt man aus Tonkarton, verziert sie mit selbst gemachten Etiketten und goldenen Zahlen und befüllt sie mit Gutscheinen und kleinen Geschenken." Mareike Grüns Tipp für Poeten: Ein Tannenbaum aus 24 bunten Tonpapier-Kegeln, auf denen eine Weihnachtsgeschichte aufgeschrieben wird. "Jeden Tag nimmt man ein Hütchen ab und deckt so einen Teil der Geschichte auf", sagt die Expertin. (dapd)



Kommentare
16.11.2012
12:42
Berliner Künstlerin gestaltet Adventskalender
von IchBinDerWolf | #1

Gekaufte Kalender können genauso schön sein wie gebastelte. Mir hat der hier für iPhone/iPad sehr gut gefallen, da die Bilder wundervoll sind und man es drei Stunden herrlich schneien lassen kann (steht bei mir schon jetzt auf dem Schreibtisch und schneit...). In iTunes unter "Adventsstadt".

https://itunes.apple.com/de/app/die-adventsstadt-xxl-adventskalender/id575625103?mt=8

Aus dem Ressort
Mieter dürfen musizieren
Wohnen
Natürlich geht es den Nachbarn schon mal auf die Nerven, wenn jemand ständig sein Instrument spielt. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass das Musizieren erlaubt ist - wenn die üblichen Ruhezeiten beachtet werden.
Rot-Rot-Grün in Duisburg will Grundsteuer kräftig erhöhen
Haushalt
In Duisburg sollen keine Bäder und Bibliotheken geschlossen werden. Auch die Elternbeiträge für Kindergärten bleiben stabil. Das hat eine Mehrheit aus SPD, Grünen und Linken beschlossen. Um den Haushalt auszugleichen, soll stattdessen die Grundsteuer steigen. Von bisher 695 auf 855 Punkte.
Strompreise sinken erstmals nach 14 Jahren
Energie
Anfang 2015 senken viele Stromversorger die Preise - nach 14 Jahren Preisanstieg. 35 Euro können Familienhaushalte damit im Jahr sparen. Endlich die Trendwende - oder "zu spät und zu wenig", wie Kritiker meinen?
Zinsen zu gut – LBS in NRW will Tausenden Kunden kündigen
Bausparen
Nicht jeder Bausparer will den Traum einer eigene Immobilie verwirklichen. Manche sind vor allem an guten Zinsen für ihr Erspartes interessiert. Einige Bausparkassen mögen das nicht länger dulden. Die LBS West etwa droht jetzt mehreren Tausend Kunden in NRW, ihnen die Bausparverträge zu kündigen.
Renovierung nach Küchenbrand: BGH gibt Mietern recht
Wohnen
Ein Feuer in der Wohnung verursacht oft großen Schaden. Doch wer kommt dafür auf? Darüber hatte jetzt der Bundesgerichtshof (BGH) zu urteilen. Klar ist: Mieter können nicht alles auf ihren Vermieter abwälzen. In einigen Fällen sind sie selber gefragt.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos