Mondo in Witten – Wer hat an der Uhr gedreht

Das Mondo in Witten neben dem Saalbau bietet kulinarische Reisen in ferne Weltregionen. Allerdings sollte man zeitig essen, um alles zu genießen.

Witten..  Der kleine Uhrzeiger bewegt sich schon auf die 22 zu, als wir das Mondo in Witten betreten. Zwei Zugaben der Kabarettisten im Saalbau nebenan hatten es später werden lassen, als erwartet – und den Hunger größer. Ob wir noch zum Essen hereinkommen dürfen? Die Kellnerin bietet uns einen Platz an – sie hätten nach den Veranstaltungen stets geöffnet.

Man gibt sich weltoffen mit dem Slogan „Die Welt is(s)t abwechslungsreich“. Wir freuen uns über die gut klingenden Speisen. „Cappuccino vom Steinpilz mit gerösteten Sesamkernen“ (4,90 €) hätten wir gerne. Aber die Kellnerin verneint, für eine Vorspeise sei nun keine Zeit mehr. Dann also eine Hauptspeise: Ich nehme die „Perlhuhnbrust mit Kräutern mariniert“ (16,10 €). Das Fleisch ist von guter Qualität, doch von den Kräutern schmecke ich wenig. Eine dunkle Sauce spielt sich geschmacklich zu stark in den Vordergrund. Salziger wird es noch durch die Chorizo im ansonsten gelungenen Kartoffelstampf. Und das „Paprika-Gemüse“ liegt wenig originell als Rohkost in Würfeln auf meinem Teller.

Meine Begleitung wählt einen „Klassiker von daheim“: „Himmel und Erde“ (8,90). Die Blutwurst gefällt, ebenso das Apfelmus. Allerdings ist das Kartoffelpüree teilweise kalt.

Ein Dessert ist nicht mehr drin. Die Küche habe nun geschlossen, so die Kellnerin. Recht so, es ist nach 22 Uhr. Trotzdem sind wir etwas verstimmt, nachdem sie uns anfangs so ohne Wenn und Aber hereingebeten hatte.

Wer gerne zeitig zu Abend isst, sollte diesem Lokal durchaus eine Chance geben. Denn jeden Monat gibt es weitere Gerichte aus einer anderen Weltregion. Bei unserem Besuch ging es kulinarisch nach Neuseeland. Im Mai soll Tansania die Karte erobern.

Mondo, Bergerstr. 25, Witten, Tel.: 02302 – 58 53 82, www.saalbaugastronomie.de

Preise: Mittagessen, mal mit Suppe, mal mit Dessert für 7,50 €.

Ambiente: Schöne Bar. Lokal etwas schlicht, mit langen Tischen.

Service: Sehr freundlich, aber es wird nicht alles möglich gemacht.