Mit dem Schiffchen mittags in Duisburg vor Anker gehen

Was wir bereits wissen
Dieses Schiffchen ist im Museum der Deutschen Binnenschifffahrt in Duisburg vor Anker gegangen. Genauso wie das Museum, ist auch das Restaurant im alten Ruhrorter Schwimmbad beheimatet. Die Tische stehen heute im früheren Kesselhaus. Dort gibt es einen besonderen Mittagstisch.

Duisburg.. Die wöchentlich wechselnde Mittagskarte ist auf der Internetseite abrufbar. Einziger Posten, der auf der Karte einen Stammplatz hat, ist die „Duisburger Currywurst mit Pommes frites“ (6,50 €). Die übrigen Speisen klingen raffinierter. Noch bis diesen Sonntag etwa: „Streifen von der Entenbrust mit Lemon Curd Soße und Weißweinrisotto“ (11,90 €) oder „Würfel vom Thunfisch im Sesammantel mit Rucola-Soße und schwarz-weißem Reis“ (9,90 €).

Am Tag meines Besuches gab es eine Hähnchenbrust, die nussig-würzig gefüllt war mit Walnuss und Quinoa: Diese Samen sind ein wunderbarer glutenfreier Ersatz für Getreide. Dazu passen die perfekt gekochten Linguine. Lediglich die Ricottasoße hätte noch etwas cremiger sein können.

Auch draußen kann man bestellen. Im Vergleich zur stilvollen Inneneinrichtung ist der Garten allerdings ein wenig lieblos gestaltet: Plastik-Stühle, -Tische, -Decken. Obwohl der Rhein nur einen Netzwurf entfernt liegt, kann man ihn von dort aus leider nicht sehen. Einfach nach dem Essen die Beine kurz vertreten, die Stufen hoch auf die Brücke, und den schönen Ausblick aufs Wasser genießen.

Schiffchen, Deichstraße 1, 47119 Duisburg, 11 bis 17 Uhr, Montag Ruhetag, Tel: 0203/ 75 96 91 59, www.schiffchen-duisburg.de

Zugang auch direkt vom Museum möglich: http://www.duisburg.de/micro/binnenschifffahrt/

Preise: Kleine, feine Karte mit Suppe (4,50), vegetarischem Gericht (7,90), Cappuccino: 2,60 €.

Ambiente: Modern und klar eingerichtet. Nur die Sitzflächen der Bänke sind für kleinere Leute etwas niedrig.

Service: Ohne Tadel! Oft ausgebucht: Britische Teatime jeden zweiten Sonntag im Monat.