Gabel für Gabel kleines Glück – Restaurant Emile in Essen

Was wir bereits wissen
Wir wollten schon so lange mal bei Emile in Essen vorbeischauen. Jetzt fragen wir uns: Warum haben wir es nicht schon eher getan? Auf Tafeln an den Wänden des kleines Ecklokals ist die feine Auswahl an Speisen zu lesen, bei der Einflüsse aus verschiedenen Küchen raffiniert zusammenfließen.

Essen..  Das Lachstatar (11,50 €) zaubert mir ein Lächeln auf die Lippen. Die Konsistenz, das Aroma – himmlisch. Dazu leicht gesüßter Rettich und Wasabi-Mayo mit einer Schärfe, die lediglich den Gaumen kitzelt. Das ist Gabel für Gabel: kleines Glück. Auch der Turm von Jakobsmuscheln (12,50 €) – natürlich eher ein Türmchen – mit Ananas und Safranschaum lässt meine Begleitung zufrieden innehalten.

Fisch und Meeresfrüchte stehen leider nicht als Hauptspeise auf der Tageskarte. Ich probiere die Lammhüfte (20 €). Sie ist mit Serrano-Schinken ummantelt und sehr zart. Allerdings hatte ich „medium“ bestellt und eher „medium rare“ bekommen, also mit einem noch roten statt eines rosa Fleischkerns.

Das Pilz-Dreierlei dazu ist mir alles andere als einerlei: Champignons, Austernpilze und Kräuterseitlinge. Und erst die Gnocchi! Die innen lockeren, außen knusprigen Kartoffel-Nocken gibt es auch als vegetarischen Hauptgang in einer Weißweinsauce (12,50). Sie schmecken schön selbst gemacht, wie überhaupt alles bei Emile: vom Brot und dem Gruß aus Küche – Sülze vom Tafelspitz – bis zum Keks neben der Espressotasse. Wir können nicht widerstehen, vom Dessert zu kosten (ab 7,50): Würziges Rosmarin-Eis hier und aromatisches Minz-Schäumchen dort, genannt „Espuma“ – ein Trick aus der Molekularküche. Aber genug der Schwärmerei. Wir reservieren lieber gleich noch mal einen Tisch.

Emile, Emilienstr. 2, Essen, Montag Ruhetag, Tel: 0201/ 87 42 87 22
www.emile-restaurant.de

Preise: Besondere Speisen zu vollkommen berechtigten Preisen. Wein: ab 2,50 Euro
für 0,1l

Ambiente:
Klar und stilvoll eingerichtet, hübsch eingedeckt. Lediglich das Licht wirkt etwas kühl.

Service: Die Karte im Internet entspricht nicht dem täglich wechselnden Angebot. Aber die Kellnerin war: Top!