Ein kleiner Hühner-Nachschlag für künftige Halter

Rassegeflügeiverein Sonsbeck Hähnewettkrähen und Trödelmarkt mit Ponyreiten Seidenhahn foto: Gisela Weißkopf, Jede Veröffentlichung ist honorarpflichtig! Keine Onlineverwertung ohne separates Honorar!
Rassegeflügeiverein Sonsbeck Hähnewettkrähen und Trödelmarkt mit Ponyreiten Seidenhahn foto: Gisela Weißkopf, Jede Veröffentlichung ist honorarpflichtig! Keine Onlineverwertung ohne separates Honorar!
Foto: Gisela Weißkopf
Was wir bereits wissen
Jetzt, beim Aussäen, merken Sie’s wieder: Immer ist der Garten zu klein. Und glauben Sie mir: Er ist völlig unabhängig von der Größe immer zu klein.

Niederrhein.. Jetzt, beim Aussäen, merken Sie’s auch wieder: Immer ist der Garten zu klein. Und glauben Sie mir: Er ist völlig unabhängig von der Größe immer zu klein. Es gibt nicht nur kleine Gärten, die zu klein sind, sondern auch große zu kleine. Man möchte doch immer mehr anbauen, ausprobieren, anpflanzen als man Platz hat.

So müssen Sie sich auch das Verhältnis zwischen Journalisten und der Zeitung vorstellen: Immer ist die Zeitung zu klein für all das, was eigentlich hinein soll. Ich weiß noch genau, wie ich mal meine Kinder mit der Frage verwirrt habe, wieso immer genau so viel passiert, wie in die Zeitung hineinpasst. – Stimmt ja gar nicht!

Grundfakten zur Hühnerhaltung

So war das neulich auch mal wieder, als ich unseren Lesern empfohlen habe, sich ohne allzu große Scheu Hühner zuzulegen. Was alles nicht in den Artikel hineingepasst hat, darauf haben mich unsere aufmerksamen Leser (die ich im übrigen für die besten der Welt halte, aber das nur unter uns) hingewiesen.

Also nur zu Sicherheit noch ein paar Grundfakten zur Hühnerhaltung in urbanen und ländlichen Landschaften: 1. Es müssen mindestens zwei Hühner sein, Hühner sind ja gesellig. 2. Rechnen Sie pro Huhn etwa zwei Quadratmeter Platz, mindestens. Es gibt mobile Hühnerställe, die man durch den Garten wandern lassen kann, aber auch darin sollte ein Quadratmeter Platz pro Huhn sein. Zwerghühner brauchen übrigens nur halb so viel Platz. 3. Man muss, je städtischer man wohnt, desto dringender, auch mit den Nachbarn drüber reden, ob sie etwas dagegen haben. Menschen und insbesondere die Nachbarn unter ihnen neigen ja mitunter dazu, einen Vorwand zu suchen, mit dessen Hilfe sie ihre Rechtsschutzversicherung strapazieren können...

Und ein Hahn gehört dazu

Herr Klein vom Oberhausener Rassegeflügelzuchtverein „Frisch Auf“-Schmachtendorf weist noch darauf hin, dass zur artgerechten Haltung (und zur Auffrischung der Hühnerbestände) natürlich ein Hahn dazugehöre. In einem solchen Fall aber dürfte es sich empfehlen, mit den Nachbarn nicht nur zu reden, sondern ihnen ein rauschendes Fest auszurichten, bevor man sie fragt, ob sie etwas gegen einen Hahn haben. Und ein Tipp: Wir haben einen Seidenhuhn-Hahn, der beherrscht das Flüsterkrähen...