Edel-Burger mit Riesengarnele – Meat in Essen-Rüttenscheid

Was wir bereits wissen
Ist es eigentlich beleidigend für einen Burger-Laden, wenn man von den Beilagen schwärmt? Nun, bei Meat in Essen haben uns das raffinierte Süßkartoffel-Gratin, das aromatische Ofenratatouille und der pikante Blattspinat mit Pinienkernen (je 4 €) jedenfalls besonders gut geschmeckt.

Essen.. Man wundert sich ja, wie viele Burgerstationen in einem Stadtteil wie Rüttenscheid überleben können – fast so viele wie Friseurläden. Und die Tische sind trotzdem alle besetzt.

Menschen wollen heute Fastfood (Bei so einer Bulette weiß man, was man hat). Nur als Fastfood-Esser wollen die wenigsten gelten. Besonders nach den Wallraff-Recherchen bei Burger King wünscht man sich Edel-Fastfood: Beef-Shrimp-Burger zum Beispiel mit delikater Riesengarnele auf der saftigen Rindfleischfriko (10,50 €).

Neben Burgern gibt es auch eine Speiseauswahl, die nicht durch den Fleischwolf gedreht wurde, etwa „NY Striploin“, übersetzt: „Rumpsteak mit klassischem Fettrand“
(Lady’s Cut 200 g: 16 €; Gentleman’s Cut 300 g: 23 €). Psychologisch fragwürdig: Welcher Mann gibt sich schon die Blöße und bestellt „Lady’s Cut“? Ohne solche Titel würde vielleicht auch ein Gentleman die kleinere Portion nehmen. Und eine Lady die größere?

Nun, das Steak war völlig in Ordnung. Allerdings nicht zum Fingerlecken. Wie gesagt, die Beilagen ließen uns schwärmen.

Me at, Rüttenscheider Str. 154, Essen, Sonntag Ruhetag, Tel: 0201 / 5456 7799,

www.meat-ruettenscheid.de

Preise: Teurer als das Angebot im Fastfoodladen. Dafür aber auch besser. Gemüse-burger: 6 €. Mittags Burger inklusive Getränk ab etwa 9 €.

Ambiente: Stylisch, modern. Dabei aber nicht unterkühlt. Hier finden ganze Gruppen von Burgerfreunden ihren Platz.

Service: Orangen-Curry-Butter war bestellt, serviert wurde eine Kräuterbutter. Der kleine Schnitzer wurde aber sofort behoben.