Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Euro-Krise

„Zypern hat nicht die gleichen Probleme wie Griechenland“

Auf die Hilfe der europäischen Partner ist Zypern derzeit angewiesen.Foto: Getty Images

Georgios Tsiakalos (66) ist Grieche und lebt seit vier Jahren in Zypern. Den vielleicht entscheidenden Unterschied bei der Steuermoral kann er nur bestätigen. Der Pädagogikprofessor betont deshalb ebenfalls: „Zypern hat nicht die gleichen Probleme wie Griechenland.“

Tsiakalos hilft Zypern, sein Bildungssystem zu reformieren. Der Staat investiere zwar viel in die Bildung, und auch die Bürger steckten relativ viel von ihrem Geld in die Ausbildung ihrer Kinder. Trotzdem hapere es im EU-Vergleich aufgrund veralteter Lehrmethoden beim Lesen und Rechnen.

Der griechische Professor kennt die Lage in beiden Krisenländern. Die Folgen seien in Zypern allerdings nicht so ausgeprägt wie in seiner Heimat. „Wenn man in Griechenland einen Tag mit den Leuten diskutiert, fragt man sich, ob sich das Leben noch lohnt“, sagt er. „In Zypern ist das nicht so, auch wenn viele genau verfolgen, was in Griechenland passiert.“ Bis vor einigen Monaten seien sogar noch Lebensmittelpakete von Zypern nach Griechenland geschickt worden. Jetzt haben die Zyprer genug mit sich selbst zu tun.

Sabine Brendel

  1. Seite 1: Menschen in Zypern distanzieren sich von Griechenland
    Seite 2: „Wir zahlen Steuern. Und wir betrügen unsere Regierung nicht“
    Seite 3: „Zypern hat nicht die gleichen Probleme wie Griechenland“

1 | 2 | 3

Facebook
Kommentare
06.08.2012
08:27
Menschen in Zypern distanzieren sich von Griechenland
von donfernando | #1

In Zypern arbeiten jetzt Bulgaren und Rumänen und man will mit den Griechen am liebsten nichts mehr zu tun haben.
Es ist schon erstaunlich, was was der Euro und die Europapolitik alles bewirken können, seitdem sie außer Kontrolle geraten sind.

Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Aus dem Ressort
Ein Sauerländer soll an die Spitze der IHK NRW
WIRTSCHAFT
Der Olsberger Unternehmer Ralf Kersting gilt als aussichtsreicher Kandidat für das Amt. Gewählt wird am 4. November.
Telefonanschlüsse vertauscht - Telekom verursacht Kabelsalat
Telefonnetz
Panne bei der Telekom: In Dinslaken wurden bei der Installation von neuen Verteilerkästen einige Anschlusskabel falsch verbunden. Die Folge: Einige Telefonleitungen sind tot, Kunden telefonieren mit der Nummer des Nachbarn und surfen eventuell auch auf dessen Kosten im Internet.
Sauerländer Ralf Kersting soll Chef der IHK NRW werden
Wirtschaft
Die 16 Industrie- und Handelskammern aus Nordrhein-Westfalen in Bochum wählen am 4. November einen neuen Präsidenten ihres Landesverbandes. Ein Sauerländer hat wohl gute Chancen auf diese Position: Ralf Kersting, Präsident der IHK Hellweg-Sauerland in Arnsberg, soll zu den Favoriten gehören.
Ruhr-Unternehmen ärgern Mindestlohn und die Rente mit 63
IHK-Umfrage
Unternehmen an Rhein und Ruhr beschreiben ihre aktuelle wirtschaftliche Lage mit großer Mehrheit als robust. Von den Industrie- und Handelskammern nach der Zukunft befragt, zeigen sich aber Sorgenfalten. Die Laune der Revier-Unternehmen sinkt vor allem wegen der Rente mit 63 und des Mindestlohns.
Lokführer wollen bis zum 2. November nicht streiken
Tarifstreit
Was passiert hinter den Kulissen? Noch wollen weder Bahn noch Lokführer-Gewerkschaft GDL verraten, ob sich im Tarifstreit bereits irgendeine Form der Annäherung anbahnt. Bis einschließlich zum 2. November jedenfalls werden die Lokführer die Arbeit nicht niederlegen - sagte nun ein Sprecher.