Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Internet

Youtube wird zur Nachrichtenquelle

17.07.2012 | 14:24 Uhr
Funktionen
Youtube wird zur Nachrichtenquelle
Bietet eine neue Form des Video-Journalismus: die Filmplattform Youtube.Foto: afp

New York.  Die Video-Plattform Youtube ist nicht mehr nur Spielwiese für Hobby-Filmer. Meinungsforscher haben ermittelt, dass professionelle journalistische Inhalte dort einen immer größeren Raum einnehmen.

YouTube wird für immer mehr Nutzer zur Nachrichtenquelle. Das US-Meinungsforschungsinstitut Pew untersuchte 15 Monate lang die beliebtesten Nachrichten-Videos der Seite und kam zu dem Schluss, dass sich dort professioneller Journalismus und Content der Nutzer immer stärker vermischen. Dies gilt besonders bei Großereignissen und Naturkatastrophen, wie aus der am Montag veröffentlichten Studie hervorging.

"Das ist eine neue Form des Videojournalismus auf dieser Plattform", sagte die stellvertretende Direktorin des Pew-Projekts für Exzellenz im Journalismus, Amy Mitchell. "Das ist eine Form, in der die Beziehung zwischen Medienorganisationen und Bürgern dynamischer und vielfältiger ist." Die traditionellen Fernsehnachrichten haben allerdings weiterhin deutlich mehr Zuschauer als die News-Videos bei YouTube.

Erdbeben und Tsunami in Japan interessierte die Nutzer

Auf der Plattform kamen mehr als ein Drittel der meistangesehenen Nachrichten-Videos von den Bürgern. Mehr als die Hälfte kam von den traditionellen Medien, die allerdings manchmal Filme von YouTube-Nutzern in ihre Berichterstattung aufnahmen.

Pew untersuchte die beliebtesten News-Videos zwischen Januar 2011 und März 2012. In dieser Zeit interessierten die Nutzer besonders die Naturkatastrophen in Japan. Zu den Top-Videos gehörten Aufnahmen einer Überwachungskamera, eines Nachrichtensenders und der japanischen Küstenwache. Andere Ereignisse, die besondere Aufmerksamkeit auf sich zogen, waren die Wahlen in Russland, die Unruhen im Nahen Osten und die Havarie des Kreuzfahrtschiffs "Costa Concordia" vor der italienische Insel Giglio. (dapd)

Kommentare
Aus dem Ressort
Fast alle Absolventen der Revier-Unis finden gute Jobs
Arbeitsmarkt
Absolventen der Hochschulen und Universitäten im Ruhrgebiet sind bei Arbeitgebern begehrt. Sie erhalten zum Großteil gute Einstiegsgehälter.
Duisburg wartet weiter auf Genehmigung für Möbelhaus Höffner
Handel
In Neuss eröffnet Höffner sein neues Möbelhaus. In Duisburg wartet man noch auf das Okay der Bezirksregierung und den Baustart von Investor Krieger.
Dortmund erhält Zuschlag für Sparkassen-Akademie NRW
Sparkassen-Akademie
Viele Städte haben um den neuen Sitz der Sparkassen-Akademie NRW geworben. Jetzt hat Dortmund mit einem Standort am Phoenixsee den Zuschlag erhalten.
Köpi wird ab der Saison 2015/16 neuer Bierpartner des HSV
Sponsoring
Der HSV und die Holsten Brauerei gehen am Ende der Saison nach 75 Jahren getrennte Wege. Neuer Bier-Partner des Bundesligisten wird König Pilsener.
Bankkunden können unzulässige Kreditgebühren zurückfordern
Bankgebühren
Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Gebühren beim Abschluss von Krediten oft unzulässig sind. Wer betroffen ist, sollte schnell handeln.