Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Internet

Yahoo überholt Google laut Marktforschern bei US-Internetnutzern

22.08.2013 | 14:42 Uhr
Yahoo überholt Google laut Marktforschern bei US-Internetnutzern
Yahoo hat laut Marktforschern mehr amerikanische Internet-Nutzer als Google.Foto: rtr

New York/Berlin.  Yahoo hat laut Marktforschern mehr amerikanische Internet-Nutzer als Google. Die Yahoo-Seiten in den USA seien im Juli auf über 196 Millionen Besucher gekommen, wie die Analysedienst Comscore am Mittwoch berichtete. Der große Rivale Google lag mit 192 Millionen Besuchern erstmals seit über zwei Jahren nur auf Platz zwei.

Yahoo hat laut Marktforschern erstmals seit über zwei Jahren mehr amerikanische Internet-Nutzer angelockt als der große Rivale Google. Die Yahoo-Seiten in den USA seien im Juli auf über 196 Millionen Besucher gekommen, berichtete die Analysedienst Comscore am späten Mittwoch. Das brachte dem Internet-Pionier den Spitzenplatz in der Comscore-Liste der 50 meistbesuchten US-Webangebote ein. Google lag mit 192 Millionen Besuchern auf Platz zwei, danach folgten Microsoft, Facebook und AOL.

Tumblr mit 38 Millionen Besuchern

Dabei wurde die Blog-Plattform Tumblr, die Yahoo kürzlich kaufte, noch separat gezählt. Sie kam auf 38 Millionen Besucher.

Lesen Sie auch:
Yahoos chinesische Online-Firma Alibaba wächst und wächst

Yahoos Engagement in China bei der Online-Firma Alibaba zahlt sich aus. Diese legt im ersten Quartal ein atemberaubendes Wachstum um 71 Prozent hin - und gilt längst als verantwortlich für einen guten Teil der Kurssteigerungen bei Yahoo selbst. 24 Prozent von Alibaba gehören den Amerikanern.

Comscore misst den Internetverkehr und veröffentlicht auch Zahlen etwa zur Verbreitung von Smartphones. Die Reichweite von Webseiten ist für den Verkauf von Online-Werbung wichtig, das Hauptgeschäft von Yahoo und Google. Zuletzt hatte Yahoo die Liste der meistbesuchten US-Seiten im Mai 2011 angeführt.

Normale Schwankungen als mögliche Ursache

Comscore lieferte keine Begründung für den jetzigen Vorstoß von Yahoo an die Spitze. Ausgehend davon, wie nah beieinander Yahoo und Google in den vergangenen Monaten lagen, könne es sich einfach um normale Schwankungen handeln, hieß es in einer Stellungnahme für das Blog "Marketingland". (dpa)



Kommentare
25.08.2013
17:59
Google wird ja auch immer unbrauchbarer
von meigustu | #1

Bei manchen Anfragen kann man direkt zu Seite 10 springen bevor etwas brauchbares kommt.

Aus dem Ressort
Staatsanwälte wollen Thomas Middelhoff im Gefängnis sehen
Prozess
Drei Jahre und drei Monate Gefängnis für Thomas Middelhoff. So lange wollen die Ankläger den früheren Chef von Karstadt-Quelle in Haft sehen. Sie werfen dem 61-Jährigen vor, den Konzern mit privaten Kosten in Höhe von fast einer Million Euro geschädigt zu haben.
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin schwul und stolz darauf"
Coming-Out
Apple-Chef Tim Cook hat sich als homosexuell geoutet. "Ich bin stolz, schwul zu sein", schrieb der 53-Jährige in einem Beitrag für das amerikanische Wirtschaftsmagazin "Businessweek". Viele Kollegen bei Apple wüssten das bereits, schrieb Cook. Er hoffe, dass sein Schritt anderen helfen könne.
Heißen soll Energie-Pilotquartier fürs Ruhrgebiet werden
Stadtentwicklung
Mülheim-Heißen soll Energie-Pilotquartier für das Ruhrgebiet werden. Die Wirtschaftsförderung Metropole Ruhr will im Viertel zwischen Bahnlinie und Hingbergstraße Erkenntnisse gewinnen, wie energetische Gebäudesanierungen vorangetrieben werden können. Das Vorhaben ist auf vier Monate angesetzt.
Lufthansa weiter vom Kurs ab - Prognose erneut kassiert
Luftfahrtunternehmen
Zum zweiten Mal in diesem Jahr hat die Lufthansa ihr Gewinnziel für 2015 gekappt. Ob der Plan wenigstens für dieses Jahr aufgeht, hängt an den streikfreudigen Piloten. Deren zahlreiche Ausstände dieses Jahr hätten bisher rund 170 Millionen Euro gekostet.
Wut in der GDL - Weselsky "will nur sein Ego befriedigen"
Streik
Nicht alle Mitglieder der Lokführer-Gewerkschaft GDL wollen der harten Linie ihres Chefs Claus Weselsky folgen. In der Gewerkschaft herrsche ein Klima der Angst, sagen sie und fordern den streitbaren Gewerkschaftsboss auf, von seiner kompromisslosen Haltung im Tarifkonflikt mit der Bahn abzurücken.
Umfrage
Samstag ist Feiertag, die Geschäfte haben geschlossen - dafür sind am Sonntag in vielen Städten die Geschäfte geöffnet . Was halten Sie von verkaufsoffenen Sonntagen?

Samstag ist Feiertag, die Geschäfte haben geschlossen - dafür sind am Sonntag in vielen Städten die Geschäfte geöffnet. Was halten Sie von verkaufsoffenen Sonntagen?