Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Zinsen

Worauf Sparer nach der Zinssenkung der EZB achten sollten

08.07.2012 | 17:42 Uhr
Worauf Sparer nach der Zinssenkung der EZB achten sollten
So niedrig waren die Zinsen seit der Einführung des Euro im Jahr 1999 noch nie.Foto: Getty

Berlin.   So niedrig waren die Zinsen seit Einführung des Euro im Jahr 1999 noch nie. Die Zinssenkung der EZB hat nicht nur Auswirkungen auf Unternehmen und Banken, sondern auch auf Verbraucher. Finanzexperten rechnen noch mit Bewegungen bei den Zinssätzen.

Die Europäische Zentralbank (EZB) bleibt im Krisenmodus. Am vergangenen Donnerstag senkte sie den wichtigsten Leitzins für die Eurozone auf nur noch 0,75 Prozent. So niedrig waren die Zinsen seit Einführung des Euro im Jahr 1999 noch nie. Der historische Zinsschritt hat nicht nur Auswirkungen auf Unternehmen und Banken, sondern auch auf Verbraucher.

Wichtig ist zunächst der Blick auf die Inflationsrate. Viele Menschen sorgen sich, dass die Geldschwemme die Preisstabilität gefährdet. Einstweilen ist das jedoch nicht zu befürchten. Solange die Wirtschaft in Europa nicht richtig in Fahrt kommt, bleiben die Gefahren für einen Preisauftrieb gering. Denn nur im Boom können Unternehmen Preiserhöhungen durchsetzen. Im Übrigen reichen die Banken das billige Geld von der EZB bislang kaum als Kredite an die Unternehmen weiter. Die umlaufende Geldmenge steigt deshalb nicht. Auch das spricht dafür, dass die Preisrisiken vorerst beherrschbar bleiben. Horst Biallo vom Finanzportal Biallo.de sieht aktuell jedenfalls noch keine Inflationsgefahren.

Der Finanzexperte rechnet jedoch mit Bewegungen bei den Zinssätzen. So könnten Baugeld und Ratenkredite noch billiger werden. Denn der Wettbewerb zwischen den Banken sei gerade bei Hypothekendarlehen hoch, sagt Biallo. Aktuell kostet Baugeld mit zehn Jahren Zinsbindung im Schnitt 2,71 Prozent. Das ist bereits außergewöhnlich günstig – die Zinssätze könnten aber nach dem EZB-Entscheid weiter sinken. Ähnliches gilt für Ratenkredite. Ein Ratenkredit mit 36 Monaten Laufzeit kostet derzeit laut Biallo-Index im Schnitt 6,6 Prozent. Günstige Ratenkredite gibt es bereits für knapp fünf Prozent. Auch hier ist nach der Zinssenkung Spielraum nach unten.

Hohe Kosten für Dispokredit

Anders sieht es hingegen bei den Dispozinsen aus. „Die Banken werden sie aller Erfahrung nach nicht senken, weil sie damit viel Geld verdienen“, sagt Biallo. Verbraucher müssen sich wohl darauf einstellen, dass die Kosten für die Überziehung des Kontos mit Zinsen jenseits der Zehn-Prozent-Marke weiterhin sehr hoch bleiben. Trotz der historisch niedrigen Leitzinsen kostet ein Dispositionskredit derzeit im Schnitt noch immer 11,66 Prozent. Allerdings kann man auch günstigere Angebote oder Alternativen wie so genannte Abrufkredite nutzen.

Die Zinssätze dürften für Tages- und Festgelder dürften nach Einschätzung der Finanzberatung immerhin konstant bleiben. Denn auf dem deutschen Markt sind viele ausländische Institute unterwegs, sie heizen den Wettbewerb an. Dennoch sind die Zinsen alles andere als üppig. Aktuell werden Tagesgelder im Schnitt mit nur noch 1,12 Prozent verzinst. Bankkunden sollten die Angebote genau vergleichen – denn die Unterschiede sind enorm. Und mit den bescheidenen Zinssätzen ist es nur schwer möglich, nach Abzug der Inflation den realen Wert der Ersparnisse zu erhalten.

Peter Hahne



Kommentare
Aus dem Ressort
Container-Pläne in Dortmund sorgen für Ärger
Hafen
Wenn Wirtschaftsförderung auf Wutbürger trifft: Dortmund baut im Hafen ein Container-Terminal, das eine Job-Maschine sein soll. Es sorgt aber auch für viel Ärger – sogar bei den Grünen, die eigentlich für den Container-Verkehr sind.
Ein Sauerländer soll an die Spitze der IHK NRW
WIRTSCHAFT
Der Olsberger Unternehmer Ralf Kersting gilt als aussichtsreicher Kandidat für das Amt. Gewählt wird am 4. November.
Telefonanschlüsse vertauscht - Telekom verursacht Kabelsalat
Telefonnetz
Panne bei der Telekom: In Dinslaken wurden bei der Installation von neuen Verteilerkästen einige Anschlusskabel falsch verbunden. Die Folge: Einige Telefonleitungen sind tot, Kunden telefonieren mit der Nummer des Nachbarn und surfen eventuell auch auf dessen Kosten im Internet.
Sauerländer Ralf Kersting soll Chef der IHK NRW werden
Wirtschaft
Die 16 Industrie- und Handelskammern aus Nordrhein-Westfalen in Bochum wählen am 4. November einen neuen Präsidenten ihres Landesverbandes. Ein Sauerländer hat wohl gute Chancen auf diese Position: Ralf Kersting, Präsident der IHK Hellweg-Sauerland in Arnsberg, soll zu den Favoriten gehören.
Ruhr-Unternehmen ärgern Mindestlohn und die Rente mit 63
IHK-Umfrage
Unternehmen an Rhein und Ruhr beschreiben ihre aktuelle wirtschaftliche Lage mit großer Mehrheit als robust. Von den Industrie- und Handelskammern nach der Zukunft befragt, zeigen sich aber Sorgenfalten. Die Laune der Revier-Unternehmen sinkt vor allem wegen der Rente mit 63 und des Mindestlohns.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?