Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Wirtschaft

WestLB-Nachfolgerin Portigon muss Rückstellungen bilden

27.10.2012 | 06:48 Uhr
Foto: /dapd

Im Streit um den Verkauf von Zinswetten an NRW-Kommunen stellt sich die WestLB-Nachfolgerin Portigon auf eine Serie von gerichtlichen Niederlagen ein. Wie die Zeitung "Rheinische Post" berichtet, musste Portigon für Risiken aus Zinswett-Prozessen einen dreistelligen Millionenbetrag zurücklegen.

Düsseldorf (dapd-nrw). Im Streit um den Verkauf von Zinswetten an NRW-Kommunen stellt sich die WestLB-Nachfolgerin Portigon auf eine Serie von gerichtlichen Niederlagen ein. Wie die Zeitung "Rheinische Post" (Samstagausgabe) berichtet, musste Portigon für Risiken aus Zinswett-Prozessen einen dreistelligen Millionenbetrag zurücklegen. Das Blatt beruft sich auf eine Quelle aus dem Portigon-Aufsichtsrat sowie auf entsprechende Angaben des Staatssekretärs im NRW-Finanzministerium, Rüdiger Messal (SPD), vor dem Haushalts- und Finanzausschuss des Düsseldorfer Landtages.

Laut Messal klagen derzeit 30 Kommunen gegen die WestLB und Portigon. Die Kommunen haben der WestLB hoch komplizierte Zinsderivate abgekauft und damit teilweise zweistellige Millionenverluste erlitten. Vor Gericht wollen sie der WestLB eine Fehlberatung nachweisen. Die Stadt Ennepetal hatte im Mai vor dem Landgericht Düsseldorf einen entsprechenden Prozess in erster Instanz gewonnen. Das Urteil gilt als wegweisend.

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Stahl-Präsident rechnet mit Stilllegung von Hochöfen
Stahl
Der Präsident des Weltstahlverbands, Wolfgang Eder, rechnet mit dem Aus für mehrere Hochöfen in Europa. „Sechs bis acht Werke“ seien bedroht.
Gladbeck führt Zeitkontrollen für die Raucherpause ein
Rauchen
Gladbecks Stadtmitarbeiter müssen künftig auschecken, wenn sie rauchen wollen. Kein Einzelfall. In der Wirtschaft gibt es keine einheitliche Regel.
Jeco in Gevelsberg schließt - 160 Arbeitnehmer betroffen
Industrie
Das Unternehmen Jeco Jellinghaus in Gevelsberg wird bis spätestens zum Herbst dieses Jahres dicht gemacht. 160 Arbeitnehmer sind betroffen.
Sonnenfinsternis wird zum Härtetest fürs Stromnetz
Sonnenfinsternis
Bei der Sonnenfinsternis am 20. März bricht bei klarem Himmel die Solarstromproduktion mit einem Schlag zusammen. Die Netzbetreiber bereiten sich vor.
Edeka kommt Kartellamt im Tengelmann-Streit entgegen
Handel
In den Streit um die geplante Übernahme der Supermarkt-Kette Kaiser's/Tengelmann durch den Konkurrenten Edeka kommt offenbar Bewegung.
7234336
WestLB-Nachfolgerin Portigon muss Rückstellungen bilden
WestLB-Nachfolgerin Portigon muss Rückstellungen bilden
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/westlb-nachfolgerin-portigon-muss-rueckstellungen-bilden-id7234336.html
2012-10-27 06:48
Unternehmen,Banken,Portigon,
Wirtschaft