Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Gehalt

Wer verdient was in Essen?

Zur Zoomansicht 13.11.2012 | 17:03 Uhr
Andreas Hillebrand ist Geschäftsführer der Grundstücksverwaltung Stadt Essen GmbH (GVE). Er verdient 120 000 Euro + Pensionszusage. Seine Lohnsteigerung gegenüber 2010 ist nicht vergleichbar. Er wechselte vom Beteiligungsmanagement der Stadt zur GVE, die er vorher nebenamtlich betreute, im neuen Aufgabenumfang aber als Vollzeit-Job gilt.
Andreas Hillebrand ist Geschäftsführer der Grundstücksverwaltung Stadt Essen GmbH (GVE). Er verdient 120 000 Euro + Pensionszusage. Seine Lohnsteigerung gegenüber 2010 ist nicht vergleichbar. Er wechselte vom Beteiligungsmanagement der Stadt zur GVE, die er vorher nebenamtlich betreute, im neuen Aufgabenumfang aber als Vollzeit-Job gilt.Foto: Thomas Schmidtke / WAZ FotoPool

Nach einer üppigen Gehaltserhöhung für die Geschäftsführer der Gesellschaft für Soziale Dienstleistungen Essen mbH (GSE) sind auch die Gehälter von anderen städtischen Gesellschaften im Gespräch.

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Gewerbemesse Rees
Bildgalerie
Wirtschaft
Hier sitzt Uli Hoeneß seine Strafe ab
Bildgalerie
JVA Landsberg
Merkel macht Selfies mit Schülern
Bildgalerie
Kanzlerin
Opelaner demonstrierten in Bochum
Bildgalerie
Werksschließung
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
MSV holt drei Punkte
Bildgalerie
3. Bundesliga
BVB schlägt Mainz mit 4:2
Bildgalerie
BVB
Gladbach verliert 2:4 in Freiburg
Bildgalerie
Gladbach
Das Asbachtal in Kupferdreh
Bildgalerie
100 Orte in Essen
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Torflut in Schonnebeck
Bildgalerie
Fußball
Brauchtum
Bildgalerie
Hallenberger Osternacht
Mercedes siegt in China
Bildgalerie
Formel 1
Schon wieder Großbrand in Elsoff
Bildgalerie
Fotostrecke
Bier statt Glühwein
Bildgalerie
Osterfeuer
Facebook
Kommentare
20.11.2012
18:07
Wer verdient was in Essen?
von Friedericusrex | #5

Unsere Heimatstadt Essen wird sozial immer kälter und menschlich immer ungerechter
und daran ist die hiesige Kommunalpolitik vollumfänglich verantwortlich.
Das Finanzgebaren der meisten Geschäftsführer der 63 städt.Tochtergesellschaften
erinnert leider immer mehr an die sog."Apparatschiks" in früher gewähnten sämtlichen kommunistischen Staaten, heute nur noch in Kuba, Nord-Korea und VR China.
Es wird ständig von der Gleichheit, Gerechtigkeit und Brüderlichkeit gepredigt, doch
selber wird dann nur noch innerhalb der Elite der beste Wein alleine getrunken.
Eine Gesellschaft treibt das völlig auseinander und solche Politik wird spätestens von
der "Revolution seiner aufgebrachten und betrogenen Bürger" mit Gewalt beendet.
Wahrscheinlich muss es in Essen erst soweit kommen, bis sich das ändert.
Es läuft immer wieder, aber immer unverhohlener nach dem Motto:Jedem das seine
und mir das Meiste". Das können nur Sozialisten und Kommunisten zustande bringen,
aber auch Essener Politiker.

19.11.2012
15:24
Wer verdient was in Essen?
von Augenmerk | #4

Der Anhang des Jahresabschlusses der Sparkasse Essen wird im Bundesanzeiger veröffentlicht. Da kann man die wesentlichen Zahlen erkennen. Diese sind für das Jahr 2010 Beträge zwischen 535,4 TEUR (davon erfolgsabhängig 42,6 TEUR) und 384,2 TEUR (davon erfolgsabhängig 30,5 TEUR) für die jeweiligen Vorstände. Sachbezüge (private Nutzung Kfz) und Nebenleistungen sind in dem erfolgsunabhängigen Teil einbezogen.

14.11.2012
18:52
Wer verdient was in Essen?
von Clemensaugust | #3

Seit einiger Zeit versuche ich die Nebeneinnahmen von unseren Politiker von Kommunen bis zum Bund zu überschauen.
Statistische Landesämter dürfen zum Beispiel Kommunale GmbH / Betriebe nicht registrieren.
Die Politiker haben es geschafft, unbemerkt von der Öffentlichkeit in der BRD ca. 100.000 GmbH &Co. zu installieren. Die Anzahl der Aufsichtsradposten dürfte über 1,5 Millionen liegen.
Die Nebeneinnahmen unserer Volksvertreter (50% für die Parteikasse)dürfen sich auf ca.20 Milliarden belaufen.
Die Offenlegung der Nebeneinkünfte der Bundestagsabgeordnete ist dagegen ein Witz.
Griechenland ist auch in der BRD.

14.11.2012
10:47
Wer verdient was in Essen?
von honeymoon | #2


Es ist wirklich umverschämt, welche Gehälter da gezahlt werden.
Ich arbeite im Öffentlichen Dienst - und bin also Staatsdiener - brauche einen Nebenjob,
um die Energie- und Spritkosten aufzufangen, von Urlaubsträumen ganz geschwiegen, da bleiben einem nur Träume.
Uns aber das Geld aus der Tasche ziehen .... Haben wir nicht schon lange geahnt, wo die Gelder hingehen.... das ist wirklich unverschämt....

13.11.2012
14:18
Wer verdient was?
von Lattekseinkumpel | #1

Was bekommen den wohl die Vorstände bei der Sparkasse?
Das ist doch auch ein Tochterunternehmen.
Ist das geheim oder läßt sich das in Erfahrung bringen und vor allem,
kann man das veröffentlichen ohne weiteren sozialpolitischen Sprengstoff
zu erzeugen ?!

Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Aus dem Ressort
Öffentliche Banken fordern internationale Regeln für Bitcoin
Bitcoin
Die Digitalwährung Bitcoin soll unabhängig machen von Banken. Doch die jüngsten Pleiten zeigten, wie riskant die Idee sein kann. Ende 2013 war der Kurs auf mehr als 1150 Dollar geschnellt, nachdem ein Bitcoin ein Jahr zuvor 13 Dollar gekostet hatte. Bankenvertreter dringen auf internationale Regeln.
Das beliebte Pangasiusfilet ist häufig eine Mogelpackung
Lebensmittel
Wer im Supermarkt ein Pangasiusfilet kauft, bezahlt in vielen Fällen unfreiwillig eine Menge Wasser mit. Denn die Lebensmittelfirmen fügen dem Fisch Flüssigkeit hinzu. Doch auf den Verpackungen fehlt häufig jeglicher Hinweis auf die zugesetzte Wassermenge.
Deutsche Exportstärke - gut für Europa oder ein Risiko?
Konjunktur
Rund 3,5 Millionen Arbeitsplätze in Europa hängen einer Studie zufolge von der Nachfrage deutscher Unternehmen nach Vorleistungsprodukten ab. Über die noch nicht veröffentlichte Studie der Prognos AG im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft berichtete die "Frankfurter Allgemeine...
Wichtigster Absatzmarkt - Volkswagen legt in China stark zu
Auto
Volkswagen will in diesem Jahr auf seinem wichtigsten Absatzmarkt in China wieder stark wachsen. Europas größter Autobauer plant auch einen weiteren Ausbau der Kapazitäten, um dem rasanten Wachstum des größten Automarktes der Welt folgen zu können.
Energiefirmen prüfen Umweltfolgen von Offshore-Windparks
Energie
Die Energiefirmen Eon, Dong Energy und Strabag OW EVS wollen sieben Jahre lang den Einfluss von Offshore-Windparks auf die Nordsee analysieren. Untersucht wird ein 4300 Quadratkilometer großes Gebiet nördlich der ostfriesischen Inseln.