Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Flughafen

BER - die neun peinlichsten Pannen beim Berliner Flughafen

09.01.2013 | 17:01 Uhr
BER - die neun peinlichsten Pannen beim Berliner Flughafen
Es ist nicht nur der mangelhafte Brandschutz, der die Inbetriebnahme des Berliner Flughafens BER so drastisch verzögert.Foto: Patrick Pleul/dpa

Berlin.  Der Flughafen Berlin-Brandenburg ist zum Synonym für Pannen und Verzögerung geworden. Die Jet-Betankung funktioniert nicht, Computer können überhitzen, selbst die Bäume wurden falsch gepflanzt. Aber der größte Fehler des Milliardenprojekts Flughafen Berlin-Brandenburg: mangelnder Brandschutz.

„Pfusch am Bau“ hat einen Namen: BER. Pleiten, Pech und Pannen verfolgen das Milliardenprojekt des künftigen Berliner Großflughafens , von dem aus mal 27 Millionen Fluggäste jährlich abheben sollen. Die Liste der gröbsten Flops:

Falsche Flugrouten

Bei Parallelstarts über die beiden Startbahnen müssen Piloten 15 Prozent nach den Seiten wegdrehen, um Kollisionen zu vermeiden. Das wurde zu Beginn vergessen. Abflugrouten wie Lärmschutzzonen waren neu zu berechnen.

Der Brandschutz

Lüftung und Entrauchung sind die größten Schwachstellen am BER . 16.000 Brandmelder, 50.000 Sprink­ler­köpfe und 3400 Brandschutzklappen sind eingebaut. Nicht nur, dass der Rauch falsch abgesaugt wird. Auch die Koordination der Anlage funktioniert nicht. Ernsthaft haben Planer zeitweise überlegt, 700 Bedienstete an Brandschutztüren zu postieren, um diese im Notfall von Hand zu öffnen.

Bau-Projekt
Flughafenchef Schwarz soll auf Abfindung verzichten
Flughafenchef Schwarz soll auf Abfindung verzichten

Die nächste Kostenwelle rollt auf den unvollendeten Hauptstadtflughafen zu. Nach Absage der Eröffnung am 27. Oktober rechnet allein die Luftverkehrsbranche mit einem möglichen dreistelligen Millionenschaden. Die Kosten für den Flughafen lagen bei der jüngsten Kalkulation bei 4,3 Milliarden Euro.

Über die Zusatzausgaben berät der Aufsichtsrat in einer Sondersitzung am Mittwoch kommender Woche. Dann will der Berliner Regierungschef Klaus Wowereit (SPD) den Flughafen-Aufsichtsratsvorsitz an seinen Brandenburger Kollegen Matthias Platzeck (SPD) abgeben. Dagegen regt sich in der Bundesregierung Widerstand – vor allem von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU).

Auch der Flughafenchef Rainer Schwarz steht vor der Ablösung. Er steht in der Kritik, vor allem Wowereit aber hat ihn bislang gestützt. Jetzt gibt es Forderungen, dass Schwarz auf eine mögliche Abfindungszahlung von 1,8 Millionen Euro verzichtet.

Die Gepäckanlage

Sie hat zuerst nicht ausreichend funktioniert, jetzt ist sie wahrscheinlich zu gering dimensioniert.

Die Computer-Anlage

Kälteaggregate sind zu schwach. Wenn aber nicht gekühlt werden kann, drohen Überhitzung und Notabschaltung der ganzen IT-Technik. Der Airport Berlin stünde ohne Computer da. Außerdem sollen die Kabelschächte zu instabil und die Kabel munter durcheinander gelegt worden sein.

Die Betankung

Moderne Flughäfen haben eine unteridische Tankstelle, die sogenannte „Unterflurbetankung“. Für das weit verzweigte und kilometerlange Rohrnetz des BER ist bisher die Sicherheitsabnahme verweigert worden. Rohrstücke passen teilweise nicht ineinander.

Die Rolltreppen

Die Rolltreppen zwischen dem Flughafenbahnhof und dem Abflugterminal sind zu kurz. Es fehlen Stufen.

Die Abdichtung

Der Flughafenbahnhof des BER zeigt Schwachstellen. Bei starkem Wind wird Regenwasser, das an der Fassade herunterläuft, in die Öffnung des Lüftungssystems „umgeleitet“.

Der Bauzustand

Weite Bereiche der Terminals sind noch im Rohbauzustand. Böden sind nicht verlegt. Und wo sie verlegt sind, sind bereits erste Risse aufgetreten.

Die Bäume

1036 Bäume sind auf dem Gelände des Flughafens BER nach Medienberichten falsch angepflanzt worden. Deshalb müssen 600 wieder herausgerissen und an anderen Stellen platziert werden.

Dietmar Seher

Kommentare
10.01.2013
16:03
BER - die neun peinlichsten Pannen beim Berliner Flughafen
von siebert2 | #13

in ihrem bericht fehlt der"regierungsterminal"da sollen die pannen noch grösser sein.aber da sind ja andere experten verantwortlich.

Funktionen
Aus dem Ressort
Geständnis unter Tränen im Schienenkartell-Prozess
Schienenkartell
Der Prozess zum Schienenkartell hat mit einem tränenreichen Geständnis eines ehemaligen Managers begonnen. Thyssen-Krupp tritt als Nebenkläger auf.
Einigung im Streit um Karstadt-Kündigungen gescheitert
Karstadt
Mitarbeiter haben gegen eine Kündigungswelle bei Karstadt geklagt. Die Sache muss ausgefochten werden, eine gütliche Einigung scheiterte am Montag.
Bahn-Streik: Lokführer beginnen ihren Rekordstreik
Bahn
Ein neuer Bahnstreik droht den Verkehr in dieser Woche zu behindern: Die GDL will 138 Stunden lang streiken. Es drohen Ausfälle und Verspätungen.
Wie Taxi-Chefs den Mindestlohn dreist umfahren
Mindestlohn
Bei der Gewerkschaft Verdi gibt es erste Hinweise auf Verstöße gegen den Mindestlohn im Essener Taxi-Gewerbe. Demnach sollen Unternehmer tricksen.
Produktionswirtschaft hat in Bochum großes Potenzial
Prognos-Studie
Allen Krisenanzeichen zum Trotz, zeigt eine Prognos-Studie für die Bochumer Produktionswirtschaft Wachstums- und Innovations-Chancen auf.
article
7464467
BER - die neun peinlichsten Pannen beim Berliner Flughafen
BER - die neun peinlichsten Pannen beim Berliner Flughafen
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/warum-der-berliner-flughafen-floppt-id7464467.html
2013-01-09 17:01
BER, Flughafen, Berlin, Pannen, Mängel, Wowereit
Wirtschaft