Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Porsche

VW-Chef Piech gerät wegen Übernahmen unter familiären Druck

15.08.2012 | 17:16 Uhr
VW-Chef Piech gerät wegen Übernahmen unter familiären Druck
VW-Chef Ferdinand Piech gerät wegen seiner vielen Übernahmen in der eigenen Familie unter Druck.Foto: dapd

Hamburg.  Das Verhältnis zwischen den VW-Besitzerfamilien Porsche und Piech scheint zerrüttet. Peter Daniell Porsche, Ur-Enkel des Käfer-Konstrukteurs Ferdinand Porsche, erklärt dies mit den verschiedenen Charakteren der Familien. Ein Streitpunkt: Porsche wirft Ferdinand Piech vor, nur persönliche Gefühle befriedigen zu wollen.

VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piech gerät in der eigenen Familie wegen der vielen Übernahmen der vergangenen Jahre unter Druck. "Wenn ich etwas negativ sehe, dann ist es die Lust nach der Macht des Ferdinand Piëch", sagte Porsche-Urenkel und Firmenerbe Peter Daniell Porsche dem Magazin "Stern".

Piech, der für VW Marken wie Bentley, MAN oder Lamborghini kaufte , mache diese Geschäfte nicht nur, "um günstigere und bessere Fahrzeuge produzieren zu können", sondern "beinahe nur, um das persönliche Gefühl zu befriedigen, jetzt habe ich das auch noch geschafft".

Mächtigste Auto-Eigentümerfamilie Europas

Das Verhältnis zwischen den VW-Besitzerfamilien Porsche und Piech ist nach Auffassung von Peter Daniell Porsche zerrüttet: "Das sind zwei Welten - eben wie Feuer und Wasser", sagte der 38-Jährige. Der Streit zwischen den Familienstämmen liege an "den grundverschiedenen Charakteren", sagte der Urenkel des legendären Käfer-Konstrukteurs Ferdinand Porsche, der als Lehrer und Mäzen tätig ist.

Während die Porsches "eigentlich mit dem zufrieden sind, was ist", verfahre der Sprecher des Piech-Flügels und VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piech nach der Methode: "Ich will jetzt das Drei-Liter-Auto, und wenn ihr das nicht schafft, seid ihr gefeuert." Das habe es bei Porsche nie gegeben.

Den Milliardärsfamilien Porsche und Piech gehören 90 Prozent der Porsche Holding SE, die wiederum den Volkswagen-Konzern über die Mehrheit der Stammaktien kontrolliert. Familiengründer war der Konstrukteur Ferdinand Porsche. Seine Tochter Louise heiratete Anton Piech, seitdem gibt es zwei Stämme bei der mächtigsten Auto-Eigentümerfamilie Europa

  1. Seite 1: VW-Chef Piech gerät wegen Übernahmen unter familiären Druck
    Seite 2: Auslöser - Der "Ernst-Fall" aus den 80er Jahren

1 | 2



Kommentare
17.08.2012
10:58
VW-Chef Piech gerät wegen Übernahmen unter familiären Druck
von captainkawa | #1

Die Geschichte Porsche-Piech wäre für einen großen ZDF 4-teiler gut.
Dieter Wedel übernehmen Sie! ^^

Aus dem Ressort
RWE lässt Zeitpunkt und Umfang von Strompreis-Senkung offen
Strompreis
Die Strompreise des Energieversorgers RWE sollen sinken. Doch das Unternehmen lässt noch offen, wie und wann die Preise verändert werden sollen. Eine „abschließende Bewertung“ sei noch nicht möglich. Anders als RWE haben sich viele Stromversorger aber bereits fest- und Zahlen auf den Tisch gelegt.
Opel baut in Bochum auf dem Gelände des Getriebswerks neu
Wirtschaft
Auf dem Gelände des Werks II errichtet die Adam Opel AG in Bochum bis 2016 den angekündigten 95 000 qm großen Erweiterungsbau seines Warenverteillagers. Das alte Lager wird modernisiert, alle Brachflächen werden der Stadt angeboten. 60 Millionen Euro werden in die gesamten Maßnahme investiert.
Verband plant wegen E-Zigaretten-Warnung Millionenklage
Klage
Weil das NRW-Gesundheitsministerium vor E-Zigaretten gewarnt hatte, will der Verband des E-Zigarettenhandels die Landesregierung auf 90 Millionen Euro Schadenersatz verklagen. Das Bundesverwaltungsgericht hatte entschieden, dass die Flüssigkeiten für E-Zigaretten weiter frei verkauft werden dürfen.
ADAC steht vor Strukturreform - Entscheidung im Dezember
ADAC
Nach dem Skandal um den Autopreis "Gelber Engel" stellt sich der ADAC völlig neu auf. Im Dezember soll die Strukturreform beschlossen werden. Im Kern will der ADAC aber ein Verein bleiben. Neben mehr Transparenz soll die Reform zwischen Vereins- und Wirtschaftsaktivitäten des ADAC trennen.
Gauck für mehr Risikobereitschaft in deutscher Wirtschaft
Handwerk
In Deutschland gibt es mehr als 50 Handwerkskammern. 407 Jungmeistern in Sachsen gratulierte Bundespräsident Joachim Gauck in Dresden persönlich zur bestandenen Prüfung - verbunden mit konkreten Erwartungen. Die deutsche Wirtschaft brauche mehr Risikobereitschaft, sagte Gauck.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Fotos und Videos