Volkswagen bringt Billig-Auto in China ab 2018

VW-Chef Martin Winterkorn kündigt laut einem Medienbericht ein 'Billig-Auto' an.  Nicht das, an dessen Steuer er auf diesem Foto sitzt.
VW-Chef Martin Winterkorn kündigt laut einem Medienbericht ein 'Billig-Auto' an. Nicht das, an dessen Steuer er auf diesem Foto sitzt.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
Der VW-Konzern will Schwellenländer erschließen. Dazu soll ein Billig-Auto die Modellpalette ergänzen, kündigte jetzt VW-Chef Winterkorn an.

Wolfsburg.. Nach langer Planungsphase steht im VW-Konzern der Fahrplan für die Markteinführung eines Billig-Autos. "Wir bringen ab 2018 eine Budget-Car-Familie auf den Markt, mit SUV, Stufen- und Schrägheck", sagte Volkswagen-Chef Martin Winterkorn der "Bild am Sonntag". "Wir bauen die Fahrzeuge in China, die Modelle werden etwa zwischen 8000 und 11.000 Euro kosten."

Konzernstruktur Über andere Verkaufsmärkte sei noch nicht entschieden. Volkswagen hatte jahrelang an den Budget-Car-Plänen gefeilt. Eine anfängliche Zusammenarbeit mit dem Partner Suzuki war im Streit gescheitert. Auf der Zielgeraden erschwerten schließlich Renditefragen das Projekt.

Billig-Autos gelten als ein Schlüssel für die weitere Erschließung von Schwellenländern wie beispielsweise in Asien. Volkswagen ist hinter Toyota der weltweit zweitgrößte Autokonzern und arbeitet in China, dem wichtigsten VW-Markt, mit örtlichen Partnern zusammen. (dpa)