Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Centro

Vier Fragen an Centro-Chef Frank Pöstges-Pragal

Funktionen
Centro-Geschäftsführer Frank Pöstges-Pragal vor dem Erweiterungsbau des Centros. Foto: Ulla Emig // WAZ FotoPool

Warum reichen dem Centro 72 300 m² Nettoverkaufsfläche und über 200 Läden nicht mehr aus?

Frank Pöstges-Pragal: Es gibt in der Region kein Überangebot an hochwertigen Einzelhandelsflächen. Nach 16 Jahren müssen wir uns weiterentwickeln. Wir haben mehr Nachfrage nach Ladenlokalen als wir realisieren können. Deshalb brauchen wir mehr Fläche.

Ankermieter des Neubaus ist der Textilhändler Peek & Cloppenburg. Verabschiedet sich das Centro von seinem jungen Image?

Pöstges-Pragal: Wir wollen eine Lücke schließen und das Angebot für ältere Kunden ausweiten. Wir setzen aber auch auf höherwertige Marken. Das Centro gehörte zu den ersten deutschen Standorten, an denen Apple sowie Abercrombie & Fitch innovative Läden eröffneten. Man kennt uns in der Welt und wir haben international eine hohe Nachfrage. Daher brauchen wir Neuflächen für die Weiterentwicklung.

Centro-Erweiterung

Wird sich etwas an dem Sortiments-Mix im Centro ändern?

Pöstges-Pragal: Unser Schwerpunkt bleiben die Textilien. Mit der Vergrößerung von Thalia auf 1200 Quadratmeter weiten wir aber auch unser Angebot für Bücher aus.

In NRW läuft eine Debatte über Factory Outlets. Fürchten Sie die Konkurrenz?

Pöstges-Pragal: Wir nehmen diese Entwicklung sehr ernst. Um den Standort Och­trup machen wir uns nicht so große Sorgen. Die Pläne für Duisburg beobachten wir sehr sorgfältig.

Lena Gercke wirbt fürs Centro

 

Frank Meßing

Kommentare
05.10.2012
19:17
Centro Oberhausen wird noch größer und fordert die Innenstädte heraus
von LiloPuder | #25

Michelino erklärt uns die Welt.. lach

Aus dem Ressort
Thyssen-Krupp hat große Pläne für Automarkt in Nordamerika
Thyssen-Krupp
Thyssen-Krupp eröffnet in Mexiko ein neues Werk. Konzernchef Hiesinger plant weitere Investitionen – „nicht zu Lasten“ Deutschlands, wie er sagt.
NRW - Postbank-Beschäftigte starten mehrtägigen Streik
Streik
Die Aufsichtsräte der Deutschen Bank entscheiden vermutlich über die Konzernstrategie und die Zukunft der Bonner Tochter. Gleichzeitig erhöhen die...
Ex-Gebag-Chef Cremer soll keine 19.000-Euro-Pension erhalten
Bauskandal
Der Duisburger Stadtrat soll einen Vergleich der Gebag mit Ex-Vorstand Cremer absegnen. So wird verhindert, dass er 19.000 Euro im Monat erhält.
Breite politische Allianz will Enervie den Rücken stärken
Energiekonzern
Mit einem breiten, symbolischen Bekenntnis zu Enervie möchte der Hagener Rat dem Energieunternehmen den Rücken in den schwierigen Zeiten stärken.
Amazon und Microsoft im Aufwind, Google unter Druck
Aktienkurse
Microsoft, Amazon und Google haben am Donnerstag ihre Quartalszahlen vorgelegt. Amazon veröffentlichte dabei erstmals Zahlen zu seinem Cloud-Service.
article
7093838
Centro Oberhausen wird noch größer und fordert die Innenstädte heraus
Centro Oberhausen wird noch größer und fordert die Innenstädte heraus
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/centro-oberhausen-wird-noch-groesser-und-fordert-die-innenstaedte-heraus-id7093838.html
2012-09-13 19:11
Centro,Einkaufszentrum,Oberhausen
Wirtschaft