Viele Ausländer und junge Leute in NRW auf Jobsuche

Düsseldorf..  Vor den Sommerferien ist die Zahl der Arbeitslosen in NRW nicht so stark zurückgegangen wie sonst zu dieser Jahreszeit. Vor allem Ausländer und junge Leute seien überdurchschnittlich häufig auf Jobsuche gewesen, teilte die Agentur für Arbeit am Dienstag in Düsseldorf mit. Behördenchefin Christiane Schönefeld zeigte sich trotzdem optimistisch. Es gebe auch viele offene Stellen. Vor allem junge Fachkräfte könnten schnell wieder einen neuen Arbeitsvertrag unterschreiben.

Insgesamt hatten sich im Juni 742 550 Menschen arbeitslos gemeldet – nur 0,1 Prozent weniger als im Vormonat. Normalerweise fällt der Rückgang im Frühsommer stärker aus. Langfristig allerdings ist der Arbeitsmarkt weiter im Aufwärtstrend. Im Vergleich zum Juni 2014 sank die Zahl der Jobsuchenden um 2,4 Prozent. Die Arbeitslosenquote lag bei 7,9 Prozent, bundesweit sind es allerdings nur 6,2 Prozent.

Rund 117 000 Stellen hatten Firmen aus Nordrhein-Westfalen im Juni ausgeschrieben. Gerade die Nachfrage nach Fachkräften sei hoch. Deshalb sehe man es positiv, dass im Moment immer mehr Flüchtlinge und Migranten auf den Arbeitsmarkt drängen.